In welchem Land sind die Ausländer besser integriert, Österreich oder Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kann man so pauschal vermutlich zwar nicht sagen, ich tippe jedoch auf Österreich. Das Land ist kleiner & die Mentalität ist gastfreundlicher als in Deutschland, wo man zwar viel redet und sich mit allem schmückt, aber unterm Strich vieles auch gelogen ist. Da sind die Österreicher ehrlicher und direkter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also zumindest die kriminellen Familienclans, oder die russischen, georgischen oder Balkanmafiastrukturen sind in DE erheblich besser integriert, speziell in den buntregierten Wohlfühloasen mit Kuscheljustiz für Neudeutsche mit MH. Aber Ö ist auch nicht ohne bestens integrierte Strukturen, nur dreht sich dort der politische Gegenwind etwas schneller und stärker als bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland. Schon vor 70 Jahren hatten wir Ausländer besser integriert und sie sogar eingebürgert. Einer davon wurde sogar Politiker. Mit mäßigem Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine pauschalierte Frage auf die es keine Pauschalantwort gibt.

Integration ist nicht nur eine Frage der Möglichkeiten, die einem ein Land bzw. ein Staat dazu bietet, sondern vor allen Dingen eine persönliche Entscheidung, ob man sich integrieren will und die angebotenen Hilfen annimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Österreich! Da ist die Begleitung und die Kontrolle deutlich strenger.Wer nicht spurt fliegt.Und vor allem,kommt er erst rein,wenn er hinreichend gründlich überprüft worden ist.Schlimm sowas feststellen zu müssen.Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
23.02.2017, 08:24

Was Du beschreibst ist nicht unbedingt das, was man gemeinhin unter Integration versteht.

3

Die Frage ist so nicht zu beantworten.

Erstens gbt es keinen allgemeinverbindlichen Kriterienkanon, um eine "erfolgreiche" Integration objektivierbar messen zu können.

Und zweitens müsstest du erstmal einen verfassungsrechtlich sauberen Begriff von "Integration" als Verhaltensanforderung entwerfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich.

Die größte Ausländergruppe in Österreich sind Deutsche. Die bringen eine gewisse sprachliche Vorbildung mit, die ihnen schneller Anschluss verschafft. Und meist kommen sie erst, wenn sie bereits einen den Einheimischen weggeschnappten Arbeitsplatz sicher haben, oder ein Studium.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche? Die die schon länger da sind? Für die  Neuen hat man zu wenig Erfahrungswerte, die Gefängnisse quellen aber in Ö über.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Österreich.

Gut sie nennen sie Piefkes, aber die meißten Ausländer wie Beckenbauer und Konsorten sind dennoch gut dort integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht Äpfel und Birnen vergleichen! In Österreich wurden -  auch im Verhältnis gesehen - nicht soviele Muslime (Türken) als Arbeitskräfte angeworben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne einen Deutschen, der hat sich ziemlich gut integriert bei uns in Österreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erwin1891
23.02.2017, 12:41

Sehen sich Deutsche und Österreicher wirklich als Ausländer, im Sinne von "das sind andere"?

0

Was möchtest Du wissen?