In welchem Land lohnt sich als unqualifizierte Arbeitskraft arbeiten?

6 Antworten

wenn Du eine Niederlassungserlaubnis oder das Daueraufentshalt-EG- Recht( Aufenthaltserlaubnis mit Bleibeperspektive)hast kannst Du Bafög erhalten.

ich bin ein deutscher Burger :)

0
@Bas19

Toll, dann steht Dir Bafög zu.....wünsche Dir einen tollen Uni-Platz, darfst dann sogar dazu verdienen :) m.l.G.;)h

0

Deutschland, bzw. das Land in dem du dich befindest, ist das beste.

In anderen Ländern ist es generell schwieriger - vor allem wenn du von nichts ne Ahnung hast. Es gibt verschiedene Barrieren und Hindernisse - je nach Land können die sehr verschieden sein.

Es gibt Länder in denen es unter bestimmten Umständen möglich ist auch ohne besondere Qualifikationen eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zu bekommen. Aber dann ist es nochmal was anderes tatsächlich einen Job zu bekommen. Selbst wenn du einen Job bekommst, beschränken diese sich oft nur auf einen bestimmten Bereich. So ist es z.B. in Irland leicht sofort zu leben und sofort einen Job als Telefonist zu finden, aber so gut wie unmöglich einen Job als irgendwas anderes zu finden. Das ist vor allem dann doof wenn du nicht dein ganzes Leben Telefonist bleiben willst.

Wenn du schlau bist, mach folgendes: Mach jetzt erstmal irgendeinen doofen Job in Deutschland oder wo immer du herkommst als Gabelstapplerfahrer, hast ja schließlich den Schein. Arbeite ein paar Monate, bis du ein paar tausend Euro gespart hast.

Dann kündige und benutz das Geld für eine Weltreise. Geh überall da hin wo du schon immer hin wolltest und schau dir alles an was du schon immer mal sehen wolltest und geh in jedes Land was dir gefällt. Wenn du auf ein Land triffst das dir besonders zu sagt, dann bleib dort ein paar Wochen länger und mach dich grob mit der Sprache, den Gesetzen und der Kultur vertraut.

Am Ende deiner Rundreise solltest du dann wissen wo du hin willst und müsstest dann auch die Anforderungen kennen.

Es kann dann natürlich sein das gerade das Land das dir am besten gefällt und in das du unbedingt willst, dann ein Land ist in dem man ungelernt entweder keine Arbeit oder keine Aufenthaltsgenehmigung oder im schlimmsten Fall beides nicht bekommt. Aber macht nix, in jedem Land gibt es Berufe die gefragt sind und mit denen du dann eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen kannst. Und da du ja Abitur hast und wohl noch Jung bist kannst du ja dann einfach einen solchen Beruf lernen. Natürlich gibt es auch genügend Länder wo du auch ungelernt gut leben kannst, aber wichtig ist halt das du dir durch eine kleine Reise selbst einen Überblick verschaffst so das du weißt was du willst und was dir zusagt.

Und um nochmal auf deine Frage einzugehen, ja es gibt Länder wo du sofort hin kannst und sofort ungelernt viel Geld verdienen kannst. Irland wie gesagt ist ein Beispiel. Aber es gibt überall vor und Nachteile. Und den Rest meines Lebens Leute in Deutschland anrufen und ihnen per Telefon irgendwelche Verträge andrehen wäre nicht mein Ding. Ausserdem verdienst du in Irland zwar gut Geld, aber die Kosten sind auch höher. Ein kleines Apartment kostet dort auch gleich mal 1000 Euro Miete im Monat. Und wie gesagt sobald du nicht mehr die Leute per Telefon mit Verträgen oder ähnlichem belästigen willst, bist du arbeitslos, denn andere Jobs findest du dort so gut wie nicht. Es gibt also überall Vor- und Nachteile. Ein Land wo du dich nicht anstrengen braucht und du alles leicht hast und alles in den Schoß gelegt bekommt und es keinen Haken gibt - naja das Land heißt Utopia.

Die anderen raten dir alle zu studieren, verkehrt wäre das nicht. Aber du musst nicht studieren wenn du das nicht willst. In den meisten Ländern bringt dir irgendein willkürliches deutsches Studium auch gar nichts. Ein bestimmtes Studium das dort gefragt ist schon eher, aber eine bestimmte Ausbildung die dort gefragt ist tuts auch - und in manchen Ländern geht es auch ganz ohne alles. Wenn du eben z.B. nach Irland wolltest, brauchst du kein Studium und keine Ausbildung, denn dort kannst du quasi eh nur Telefonist werden und dafür brauchst du weder Studium noch Ausbildung. Es kommt also alles ganz drauf an was du willst - du musst erst wissen was du willst, also mach die Weltreise, vielleicht weißt du es ja dann.

Bevor Du irgendwohin gehst, wuerde ich Dir dringend raten, etwas zu lernen. Du hast Abitur, warum solltest Du als Ungelernter irgendwo arbeiten? Und meinst Du nicht, dass alle Laender genug eigene Ungelernte haben, ohne dass noch andere dazukommen? Auf Dich habe die grad noch gewartet!

Und gutes Geld ohne irgendeine Ausbildung??? Vergiss es.

OK, ich hab jetzt mal noch Deine Infos bei den anderen Antworten gelesen. Das mit dem Bafoeg wurde ja schon erklaert, darueber hinaus kannst Du neben dem Studium jobben, das machen genug andere Studenten auch und Dir so das Studium finanzieren. Oder eben erst mal eine Ausbildung machen (wo Du eben auch etwas verdienst) und dann anschliessend studieren (und eben auch da nebenher weiter arbeiten).

Und nein, mit 22 ist man noch nicht zu alt zum studieren.

0

Arbeiten im Ausland als ungelernter?

Ich habe irgendwie die Schnauze voll von Deutschland, Zeitarbeit und den ganzen Schmu. Ich habe mir daher überlegt ob es Sinn macht im Ausland eine Arbeitsstelle in FESTANSTELLUNG zu suchen. In welches Land - innerhalb und außerhalb der EU könnte ich gehen?

...zur Frage

wieviel verdient man als ungelernter Einzelhandelskaufmann in der Vollzeit?

hallo und zwar will ich im Einzelhandel Arbeiten. leider bin ich ungelernt und würde daher sehr gerne wissen wieviel euro man die stunde verlangen kann als ungelernte arbeitskraft? es geht um einen lebensmittelgeschäft.

wäre sehr froh um antworten.

...zur Frage

Jurastudium in Deutschland, aber in der Schweiz wohnen?

Hallo,

ich mache mein Abitur im Jahre 2017 und will Jura studieren. Nun stellt sich mir die Frage, ob ich nach meinem Studium nur in Deutschland arbeiten kann oder auch in ein anderes Land, wie in die Schweiz, ziehen kann.

...zur Frage

Heilpraktiker für Psychotherapie? lohnt sich die Ausbildung?

Der Beruf interessiert mich sehr! Ich bin aber erst 22 Jahre alt. Wo kann man danach arbeiten?

...zur Frage

Was tun wenn die Erkrankung (Psyche) einen daran hindert wieder voll zu arbeiten?

Guten Abend zusammen, ich bin an den Punkt gekommen, dass wohl meine Erkrankung (PTBS) mich daran hindert in ein normales Arbeitsleben zurück zukehren. Ich sollte heute Abend eigentlich in der Spätschicht arbeiten 14-22 Uhr. Doch irgendwo war ich dazu heute nicht in der Lage. Meine Erkrankung scheint mich daran zu hindern in mein altes Berufsleben zurück zukehren (Logistik).

Kurioserweise konnte ich Anfang Juli noch voll arbeiten. 8 Stunden am Tag. Den Staplerschein machen und auch die Woche darauf nochmal kurz arbeiten. Seitdem war Schluss.

Scheinbar bin ich irgendwo völlig platt und kraftlos (innerlich leer) und es fehlen mir wohl auch die Kraftreserven um durchgehend voll zuarbeiten. Habe da wohl etwas noch nicht wirklich überwunden etc.

Das hat man davon, wenn man in den letzten 6 Jahren auf minijob-Basis arbeitet und allgemein wenig Voll gearbeitet hat. Der Körper ist nicht mehr so leistungsfähig, wie noch vor 10 Jahren mit Anfang 20. Wie es wohl so scheint ist man nicht mehr der alte. Man hat sich verändert. Nicht nur körperlich, sondern auch mental und eben auch psychisch.

Wenn es nach meinen Körper (physisch) geht könnte ich Problemlos Vollzeit und im Schichtdienst im Lager wie früher arbeiten, doch meine Erkrankung (Psyche) hindert mich daran.

Was soll dagegen tun bzw. an wen kann ich mich wenden? Mein Neuer Psychiater meinte ich sollte mir arbeit suchen allein wegen der Grübelei.

In Psychotherapie befinde ich mich aktuell nicht. Dafür aber auf unzähligen Wartelisten.

Danke für Ratschläge

...zur Frage

Darf ein minderjähriger Freund da arbeiten?

Guten Tag.

Ich arbeite neben der Schule in einem Betrieb, wo ich als technische Aushilfe tätig bin. Mein Freund hat mich neulich gefragt ob er auch einfach einen Nebenjob (ebenfalls neben der Schule) ausüben kann. Da ich selbst in einem Betrieb arbeite und dort auch Geld verdiene, habe ich ihn angewiesen nach Stellenangeboten Ausschau zu halten. Er hat was gefunden und interessiert sich dabei für einen Lagerjob auf 450€ Basis und ist 16 Jahre alt, es ist ein Schichtbetrieb (20-22 Uhr, So-Do). Darf er mit 16 da arbeiten? Es ist ein Job als Lagerhilfe. Ich kenne mich da nicht aus aber er will es unbedingt wissen.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?