In welchem Land gab es die heftigsten Bombardierungen und grauenhaftesten Szenen und Tode während eines Krieges seit dem Beginn des 20.Jahrhunderts?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

"Ich kann mit naehmlich kaum vorstellen, dass es in irgendeinem Land von denen die ich aufgezaehlt habe mal schlimmer aussah als es in Syrien heute der Fall ist."

So kann man Geschichte auch relativieren.

Während des zweiten Weltkrieges war Rußland am meisten betroffen, vor Ende des zweiten Weltkrieges dann Deutschland und nach dem Krieg haben Vietnam und Laos die meisten Bomben von den friedliebenden Amerikanern abbekommen. Auch Korea ist nicht zu verachten, da zündete die Friedensmacht ganze Städte an mit Napalm.

Syrien ist dagegen Kindergarten und vor allem tobt der Land nicht im ganzen Land! In Damaskus und an den Küstenstädten kann man ganz normal durch die Städte spazieren, von Krieg keine Spur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
08.07.2017, 10:09

So wenige Tote sind es auch in Syrien nicht. Zum Beispiel durch   Russland:

http://orf.at/stories/2360210/

Im 2. Weltkrieg hat die Sowjetunion auch Deutschland bombardiert. Es waren im Vergleich zu den westlichen Alliierten viel weniger Angriffe. Das lag jedoch am meisten an den verfügbaren Bombern. 

1
Kommentar von zetra
08.07.2017, 18:26

Du scheinst noch jung zu sein? Wenn du dich um die Bombardierungen auf Hamburg, oder Dresden im Internet kuemmern wolltest, dann aenderst du deine Meinung schnell, vonwegen schlimmer gehst nicht?

Mit 1000 Bombenflugzeugen haben sie angegriffen, die Rede ist von 3 Wellen usw. Diese Groessenordnungen haben wir zum Glueck jetzt nicht mehr. 30 Tsd. Tote in Dresden, in einer Nacht.

RischiKot.

1

Die heftigsten Bombardierungen gab es sicherlich im Pazifikraum. Der 2. Weltkrieg, Vietnam und Korea waren alle von kaum vorstellbarer Brutalität geprägt. Es dürfte aber allgmein schwierig sein solche Ereignisse auf diese Weise zu vergleichen. Jeder Krieg ist schrecklich und eine hohe Opferzahl muss nicht unbedingt bedeuten, dass es nicht noch schlimmer/grausamer geht...

Ich denke hier z.B. an ethnische Säuberungen (Kambodscha, Ruanda, Bosnien etc.) oder die lang anhaltenden Schreckensherrschaften der Nazis, Sowjets, Maos und co.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Japan - auf einem Schlag wurden 80.000 Menschen getötet 

Vietnam - ein 20 jähriger Krieg, indem ung. 3mio Zivilisten starben. Die Kriegsführung war besonders grausam, Napalm und chemische Stoffe haben grosse Schäden verursacht.

UdSSR- ein Vernichtungskrieg mit über 15mio getöteten Zivilisten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die grauenhaftesten Szenen gab es möglicherweise in China, als die Japanische Armee 1937 Nanking einnahm.

Dort haben die Soldaten aus purer Lust die Bevölkerung massakriert, Kinder vergewaltigt, Schwangeren die Bäuche aufgeschlitzt, Wetten miteinander laufen lassen, wer die meisten Chinesen aufschlitzt, eine unglaubliche Gewaltorgie, die über mehrere Wochen anhielt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den größten Blutzoll hat die Sowjetunion im 2. Weltkrieg mit rund 27 Mio. Toten gezahlt. Das sind mehr Tote als Syrien Einwohner hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodesurry
08.07.2017, 10:12

Jedoch die meisten nicht durch Bombardierungen. 

1

Du hast Kambodscha ausgelassen. Ich habe gehört (persönlich nicht weiter verifiziert), dass die USA dort mehr Bomben fallen ließen, als auf Deutschland im gesamten 2. Weltkrieg abgeworfen wurden, um während des Vietnamkrieges die Nachschublinien der Nordvietnamesen, welche über das neutrale Kambodscha liefen, zu unterbrechen.

Als Folge und im Zuge der Empörung kamen in Kambodscha die Kommunisten an die Macht, welche noch einmal nachlegten und 1 Million Menschen ihrer eigenen Bevölkerung abschlachteten – hauptsächlich aus den Reihen der Intelligenz.

Kurioserweise haben dann später nicht die USA, sondern das kommunistische Vietnam die Kambodschaner von jenen Steinzeit-Kommunisten befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skminga
08.07.2017, 01:12

Kambodscha? Waren das damals die Roten Khmer?
Das war brutal...

2

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_an_der_Somme

Ueber 1 Million Tote blieben hier liegen.

Aehnlich die Brussilow-Offensive.

Verdun reicht da nicht heran, allerdings war hier die lange Zeit der Schreckensfaktor. 14 Tage Lebenszeit hatten hier die Soldaten statistisch gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JulesMai
08.07.2017, 21:36

Sehr richtig: Von Verdun und der Somme scheinen viele hier noch nie etwas gehört zu haben, von den grausamen Grabenkämpfen mit den Giftgasangriffen mit Chlor-und Senfgas.

2

Man hat immer das Gefühl im Krieg müsste es die grauenhaftesten Szenen gegeben haben. Dabei vergisst man z. B. Stalins Terror in der Sowjetunion, dem 3 - 20 Millionen Menschen zum Opfer gefallen sind. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Stalinsche_S%C3%A4uberungen

Maos Schreckensregime kostete über 1 Million Menschen das Leben.

https://www.welt.de/geschichte/article157084955/Maos-Schwimmstunde-kostete-100-Millionen-Opfer.html

Ganz abgesehen von den unzähligen Menschen die z. B. im Gulag verwanden. 

Die systematischste Tötungs-Maschinerie war aus meiner Sicht die Ermordung der Millionen von Juden im 2. Weltkrieg.

Dann auch nicht zu vergessen der Völkermord an den Armeniern. 

Bei den Kriegen würde ich von den Opferzahlen her die Bombardierungen in Japan (Hiroschima und Nagasaki) nennen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TriggerKR
08.07.2017, 16:50

Man darf auch nicht die Menschenexperimente in den KZ's vergessen!

0
Kommentar von stonedog
09.07.2017, 19:44

Nur 1 Million bei Mao?? Da vergisst du aber einiges, zum Beispiel den "Großen Sprung nach vorn".

0

Frankreich (Verdun) - dagegen ist alles andere ein Witz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde mal sagen, Stalingrad und weitere Brennpunkte an der Ostfront im 2. WK. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nordkorea ! ! !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Japan, Russland, Deutschland, Korea, usw. 
Alles letztendlich durch die USA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Luftangriffe auf Dresden im 2.Weltkrieg .
Dort starben innerhalb von 3 Tagen zwischen 22700 und 25000 Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RischijKot
08.07.2017, 02:33

In Hiroshima starben mit einer Bombe um die 80.000 Menschen binnen Sekunden.

Ist also noch brutaler, wenn man das als Maßstab nimmt.

2
Kommentar von LukasBaur
09.07.2017, 00:12

25tausend nazis weniger ! Hahahahahha

1

Was möchtest Du wissen?