In welchem Büro Job kann man problemlos Alltagskleidung tragen (Sneaker, Pullover, Jeans)?

8 Antworten

Hallo :)

Normalerweise kannst du in allen Bürojobs Alltagsklamotten wie Jeans und Langarm-Shirts anziehen, sofern du nicht direkten Kundenkontakt hast und/oder einen gehobenen Posten :)

Ich habe z.B. Industriekaufmann gelernt & bis auf die Chefs/Abteilungsleiter trug in der Firma eig. jeder ganz normale Outfits: Jeans, Langarm-Shirt, normale Schuhe.. das war dort Usus :)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Das geht durchaus in einem "normalen" Bürojob, Hauptsache die Sachen sind ein bißchen chic aufgemöbelt. Wichtig ist immer die Gesamterscheinung, wer gepflegt und modern auftritt, wird da keine Probleme kriegen.

Eigentlich überall, solange Du keine "höhere" Position hast.

Ausser Banken, Versicherungen und sonstige mit persönlichem Kundenkontakt.

Kann ich einen Wollmantel im Alltag als 17-Jähriger tragen?

Hi
Habe mir einen dunkel grauen ( würde sagen Nadelstreifen Optik) woll Mantel gekauft. Kann ich den auch privat zusammen beispielsweise mir Nikes und Jeans tragen bzw allgemein so im Alltag zu alltagskleidung ?
Danke
Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Welche Kleidung brauche ich im Büro?

Fange nächstes Jahr eine Ausbildung im Büro an. In meinem Schrank sind nur so Sachen wie Jeans, Sweatshirt, Turnschuhe und so. Was bzw. wie viel würdet ihr an meiner Stelle vor der Lehre anschaffen?

...zur Frage

Wie gefällt Euch diese Kombination zu einer Jeans z. B. im Büro?

Würdet Ihr den Kragen dieser Bluse offen oder lieber hochgeschlossen tragen

...zur Frage

was tun wenn einen der Job unglücklich macht?

hallo, ich arbeite seit ca. 3 Jahren im Büro bei einem relativ großen Industriebetrieb. Am Anfang war das alles ganz in Ordnung und die Arbeit war zwar nicht mein Traum, aber soweit ok. Seit ca. einem Jahr haben sich dann die ganze Struktur und auch meine Aufgaben deutlich geändert. Anders als zu Beginn habe ich nun ständig unangenehme/komplizierte Themen und vor allem auch viel mehr und Terminkritische Dinge. Momentan bin ich durch die Arbeit eigentlich nur noch gestresst, denke auch privat daran und habe schon am Freitag wieder Angst vor Montag.

Was kann man da machen? Am liebsten würde ich versuchen intern in den technischen Bereich zu wechseln, wo ich ursprünglich auch her komme. Aber wie kann ich vor allem die Zeit im Büro besser gestallten? Auch wenn ich etwas anderes finde, dauert das ja normal noch Wochen oder Monate. Die aktuelle Situation macht mir aber gerade so zu schaffe, dass ich am liebsten gleich was anderes machen will...hauptsache nicht mehr dieser Dauerdruck!!

...zur Frage

Arbeitskollege stößt auf und rülpst, kann mich dadurch nicht konzentrieren - was soll ich tun?

Hallo liebe GF-Community,

folgende Sache: Ich sitze seit einigen Wochen im Büro neben einem Kollegen, der gefühlt alle 5 Minuten aufstößt oder rülpst. Davon abgesehen, wie ekelhaft das ist, kann ich mich durch die Lautstärke aber auch gar nicht richtig auf meine Arbeit konzentrieren.

Ich habe den Kollegen nun auch mal angesprochen und ihn freundlich darauf hingewiesen, dass er doch bitte auf solche Geräusche verzichten möge.

Er hat mich während des Gespräches nicht einmal angesehen, geschweige denn irgendetwas dazu gesagt. Und geändert hatte es auch nichts. Auch ist er in seinem Verhalten sehr unruhig: Oft steht er auf und die Türen fliegen auf und zu, auf und zu ... ich komme innerlich nicht zur Ruhe und kann mich nichtmal denken hören!

Jetzt war ich auch schon bei der Leitung und habe sachlich offengelegt, dass ich so nicht vernünftig arbeiten und so keine volle Leistung erbringen kann. Die Leitung hat dies zwar zur Kenntnis genommen, jedoch passierte bislang nichts.

Von der Leitung wurde auch damit argumentiert, dass er sowieso nicht mehr lange dabei sei und spätestens im Januar hätte ich meine Ruhe. Aber das ist mir noch zu lange hin!

Sollte sich auch in den folgenden Tagen nichts ändern, weiß ich echt nicht weiter. Daher meine Frage: Was für Möglichkeiten blieben mir noch? Ich gehe nervlich langsam kaputt.

Danke schonmal für hilreiche Tips.

Update 06.12.2016:
Vielen Dank zunächst für eure Antworten und schönen Nikolaus!

Ich hatte mich zwei Wochen krankschreiben lassen, jedoch unmittelbar vorher nochmal mi der Leitung Rücksprache gehalten.

Ich bin jetzt seit Montag wieder im Büro. Zwar ist er Mitarbeiter noch da, jedoch hat er sein Rülpskonzert eingestellt. Yay, endlich kann ich produktiv arbeiten :D

Nochmal tausend Dank für eure Ratschläge!

...zur Frage

Namensschilder als Schikane vom Chef?

Hallo ihr Lieben,

was haltet ihr davon:

Der Chef meines Betriebs möchte eigentlich, dass wir unsere Arbeits-Shirts anziehen (Logo der Firma). Dies ist aber keine Pflicht, was er immer wieder betont.

Wenn man das Shirt jedoch nicht trägt oder tragen möchte muss man so ein blödes Namensschild tragen. Das ist dann wiederum Pflicht. Wenn er einen ohne das Schild sieht, gibts direkt einen deftigen Anpfiff.

Wir sind aber ein kleiner Betrieb mit 40 Leuten wo jeder natürlich jeden kennt. Besuch kommt auch nie ins Büro direkt. Auf dem Shirt steht übrigens auch Name.

Weswegen also die Schildchen? Haltet ihr das auch für unnötig, denn ich versteh es irgendwie nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?