in welchem beruf verdient man schon noch 2.000euro netto?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ganz einfach: In einem beruf wo du an sonn und feiertagen arbeitest und im schichtdienst...Ist zwar hart wenn du am wochenende rauss musst,waehrend andere feiern gehen aber von nichts kommt nichts. Durch die zuschlaege hast du locker deine 2000€ netto rauss...ich kann nur von mir sprechen...

Deine Steuerklasse und somit die zu zahlenden Steuersätze sinken mit Heirat und Kinder. Ansonsten kann man in fast jeden Beruf gutes Geld verdienen, man muss nur zu den Besten gehören.

Ein Handwerksberuf in einem Großkonzern wird auch sehr gut bezahlt. Ich z.B. arbeite als Fahrzeuglackierer bei einem großen Automobilhersteller. Zu einigen Leuten,die ich durch die Berufschule kannte habe ich noch Kontakt und diese arbeiten alle in kleinen Lackierereien in der Unfallinstandsetzung. So gut wie jeder verdient als Jungeselle gerade mal zwischen 1200 und 1300 Euro. Was ich genau verdiene werde ich jetzt hier zwar nicht preisgeben,aber ich halte mich im Bereich der genannten 2000 € Netto auf. Auch die anderen Berufe bei uns wie Mechatroniker,Karosseriebauer etc. werden sehr gut bezahlt.

Wer die entsprechende schulische Qualifikation mitbringt, hat die Möglichkeit einen besser bezahlten Beruf zu bekommen. Diese simple Regel gilt auch heute noch. Bildung ist immer noch in Unternehmen gefragt.

...oder geh iin die Unterhaltungsbranche. :)

Reicht das aus um in Deutschland eine Familie zu ernähren? Sorry, aber ich glaube wir würden damit nicht auskommen. Wenn ich nur an die laufenden Kosten wie Miete, Auto, Versicherungen etc denke und dann hat man noch lange nicht gegessen.

adventuredog 12.09.2011, 15:34

JA! das reicht aus, bzw. das muss für viele ausreichen! Jedenfalls in Deutschland! Und ohne Zweit- und Drittjobs wäre es für viele Familien noch schwieriger.

Durch die Einführung der 400 Euro Jobs wurde es den Arbeitgebern ermöglicht sog. Billiglöhner zu beschäftigen..... Ergebnis: unzählige sozialversicherungspflichtige und sichere Arbeitsplätze wurden einfach ausgelöscht.

Durch die "Erfindung" von Lohnverzicht und Kurzarbeit während der Krise 2009/2010 wurden/werden Löhne, Weihnachts- und Urlaubsgelder nicht zu 100% ausgezahlt - die Firmen "verstecken" sich hinter ihrem Krisenmanagement und verweisen immer nur darauf, dass alle zurückstecken müssen, damit die Firma/das Unternehmen am Ende des Jahres die schwarzeNull auf dem Konto aufweist. Druck gemacht wird dabei mit Sprüchen wie: sichern sie so selber ihren Arbeitsplatz, indem sie auf Lohn verzichten (....) Das dabei aber der Arbeitnehmer der Gelackmeierte ist, bei dem am Ende des Jahres die RotenZahlen stehen, dass interessiert die Herren Schlipsträger nicht!

lies auch http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,676976,00.html

0

Es geht nicht darum, was Du verdienst, sondern wie und wo Du es ausgibst. Meine letzte Ehefrau habe ich gefeuert, weil sie nicht bereit war dort einzukaufen, wo ich ihr gesagt habe.


Sie sagte sie sei Künstlerin, aber keine Hausfrau ?


Was sie selbst an Einkommen hatte ? Sie wurde von der Schwester versorgt, der sie dafür die Tierarztpraxis reinigte und gab mitunter Tanzunterricht stundenweise in einem stundenweise angemieteten Raum.

"Ich kauf doch nicht aus dem Karton" war ihre Antwort, als ich verlangte, sie solle bei LIDL einkaufen.

fast in jeder firma. nicht das wo ist entscheidend, sondern das was.

das hängt von den qualifikationen und der im betrieb ausgeübten tätigkeit ab.

in freiburg sowieso;-)

Mein Man arbeitet als Maler/Lackierer und verdient soviel, aber auch als Ehefrau kann man Geld verdienen!

Als Politiker in den Landtagen oder gar im Bundestag verdienst Du ein mehrfaches davon.

Wer erzählt den sowas ? Ich ( 18 ) wohn mit meinen beiden Geschwistern ( 16 & 11 ) bei meinem Dad und meiner Mum. Mein dad verdient diese 2.000 Netto nicht und wir kommen perfekt klar.

Als Mühlman, Bauarbeiter, LKW-Fahrer, Zuhälter

adabei 29.02.2012, 22:51

Und was mahlt der "Mühlmann"? :-)) (Sorry, konnte mir die Bemerkung nicht verkneifen.)

0

Es gibt sicherlich einige Berufe.

Der Öffentliche Dienst bietet solche Gehälter noch.

.

Noch besser ist es, seinen Grippes einmzusetzen und mit Selbstständigkeit - gerne im "Kleingewerbe" nen Taler dazu zu verdienen.

Gute Frage!

In Deutschland sicher immer seltener!

Was möchtest Du wissen?