In welchem Beruf verdient man am besten?

9 Antworten

Ich selbst arbeite in der Gastronomie im Service und wenn dann junge Studenten oder Abiabsolventen bei uns aushelfen, sage ich denen immer, dass das schon mal eine großartige Idee war, als Kellner zu jobben. Du verdienst das Doppelte von einem Durchschnittsgehalt durch das Trinkgeld und hast immer Essen, Trinken, Arbeit und Spaß. Allerdings ist es ein Hochleistungsjob , der nicht gerade sehr familienfreundlich ist. Aber du bist immer liquide und kannst überall auf der Welt Geld verdienen weil gegessen wird überall. 

Man verdient das meiste Geld in dem Beruf, in dem man gut ist.

Wie hoch das normale Gehalt eines Berufes ist, ist völlig egal, es sagt nichts darüber aus, wie hoch Dein Gehalt in diesem Beruf wäre. Die höchsten Gehälter bekomme zum Beispiel Piloten und Chirurgen. Hätte ich vor zwanzig Jahren einen dieser Berufe gewählt, dann wäre ich trotzdem arm, denn ich kann kein Blut sehen und ich habe angst vorm fliegen. Somit wäre ich als Chirurg oder Pilot arbeitslos oder zumindest so beschissen, dass ich damit nie viel Geld verdienen würde. 

Falls du Normal-Berufe meinst (also nicht Fußballer oder Filmstar)

1) Chefarzt oder Facharzt in Starnberg (ja der Ort ist sehr wichtig, in Greifwald verdient man die Hälfte)

2) Manager in der chemischen Industrie (Chemiker)

3) Manager im Maschinenbau (Diplom-Ingenieur)

4) Banker

5) Spitzen-Jurist (ja, es gibt viele Rechtsanwälte, die nicht gut verdienen)

6) Unternehmensberater

Einen Mangelberuf kann ich dir noch verraten, in dem man gut verdient:

Patenantwalt

Korrekturen: Greifswald, Patentanwalt

1

Profisportler, Unternehmer, Investor, Entertainer mit weltweiter Fangemeinde.

Wenn du schon so fragst, wirst du sicher kein Spitzenverdiener - egal in welchem Beruf.

Was möchtest Du wissen?