In welchem Beruf sind Köche gefragt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In Feinkostläden arbeiten? Im Bioladen, bzw. wo auch ein Mittagessen serviert wird?

Es gibt auch Kochschulen, wo Erwachsene in ihrer Freizeit Kochen lernen wollen.

Entwickle neue Produkte, finde einen Unternehmer, der die Produkte vertreibt (zB neue Salate).

Du kannst auch Cafés und Restaurants beliefern...

Oder mach einen Catering-Service auf für Kindergärten, Partys, weißderGeierwasnochalles :)))))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marc319
10.11.2016, 20:51

an sehr viele dingen von deiner liste habe ich schon gedacht, aber jetzt wo ich es von dir lese kommt es mir so sinnvoll und logisch vor haha danke :D

0

Hallo, 

du kannst dich zum Betriebswirt an einer Hotelfachschule weiter bilden, was dir dann die Tür zu den Aufgaben im Management öffnet.

Je nach Schulbildung/Abschluss kannst du auch in den Bereich Lebensmitteltechnologie eintauchen, also ein Fachstudium aufnehmen. Irgendwo müssen die Lebensmittelkontrolleure  ja her kommen oder diejenigen, die in die Forschung gehen ;-)

Es gibt schon Möglichkeiten auf deinem beruflichen Werdegang auf zu bauen. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marc319
10.11.2016, 21:05

Weisst du das per Zufall auch im Schweizer system? :) :D?

0

Wenn du die Branche wechseln würdest, dann wäre es gut, wenn du dazuschreibst, welche Branche du aktuell bist.

Eine Möglichkeit wäre es, beim Bund zu kochen. Auch Soldaten müssen satt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marc319
10.11.2016, 20:49

haha sorry habe gedacht ist logisch wen ich schreibe koch = Gastgewerbe. ^^

und ja die Bundeswehr (Schweizerarmee, bin Schweizer) habe ich hinter mir, habe als koch abverdient dann weitergemacht zum Küchenchef (grad: Wachmeister) . die nächste stufe wäre ich nur noch im Büro und für die Bestellungen und Hygiene in der Küche zuständig.

0

Die Frage war ein wenig verwirrend. Aber schau dich mal um, wieviele Leute zu Mittag was essen wollen. Wenn man das richtige Klientel anspricht, kann man schon ordentlich Umsatz machen, auch wenn es ein knochenharter Job ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?