In welchem Beruf hat man viel Bewegung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

. . .  mit den gleichen Gedanken bin ich Bergbauingenieur geworden.
Ich hatte den (sportlichen) Gedanken dabei:
Allein wenn man nach `vor Ort´ gehen muß hat die ansonsten planerische Arbeit ein sportliches Element.

`Vor Ort´ ist hier als Arbeitsbereich unter Tage im Steinkohlenbergbau gemeint; diese Anfahrt also der Hinweg konnte schon mal 2 Std. beanspruchen.

Da kann man/frau sich leicht ausrechnen das nur noch 4 Stunden reiner Arbeitszeit übrig bleiben.

Wenn wegen Überhitzung vom Bergamt  >27°C gemessen wurden durfte aus Angst vor Hitzschlag nur 7 Std gearbeitet werden, drei Arbeitstunden netto also;
wie bequem ? Nur drei Stunden arbeiten.

Dann übersiehst Du das das Gehen dahin schon enorm anstrengend ist im Gebirge unter Tage

schwarze Nacht; schwarzes Gold heimische Kohle

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bundeswehr, Tierwirt, Postbote, Förster

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StreetKids4ever
22.11.2016, 22:05

Bundeswehr hatte ich auch schon überlegt, allerdings ist mir das etwas zu risikoreich. Und mit Tieren habe ich es nicht so, trotzdem danke.

1

Binnenschiffer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?