In welchem Beamtenberuf verdient man am meisten?

13 Antworten

Man verbringt einen Gutteil seines Lebens in, mit und für den Beruf. Das allein wegen des Geldes kann ganz schön frustrierend sein, wenn man sich mit dem Job nicht identifiziert und die Tätigkeiten nicht mag. Für eine Beamtenkarriere ist ein Jura-Studium von Vorteil, aber es gibt auch andere Akademiker, die verbeamtet werden und gutes Geld verdienen - in der ersten Reihe stehen da die Universitäts-Professoren.

Ein Erklimmen der Karriereleiter ist zumeist jedoch nicht (nur) mit akademischem Titel und Fachwissen erreichbar, sondern viel wichtiger ist es, die richtigen Kontakte zu haben und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Man muss also ein wenig Taktierer und ab und zu auch ein wenig Arschkriecher sein, um die richtigen "Freunde" um sich zu scharen. Und wenn man sich schmieren lässt, muss man wissen, von wem man das zulässt.

aber es gibt auch andere Akademiker, die verbeamtet werden und gutes Geld verdienen - in der ersten Reihe stehen da die Universitäts-Professoren.



Der Weg zum Prof ist aber sehr riskant. Meistens muss man vorher jahrelang in Wissenschaftszeitverträgen ausharren, hat keinerlei Planungssicherheit und ganz wenige bekommen dann ihre Prof-Stelle.

Und so überragend verdient man da jetzt auch nicht. Das ist auch nicht viel mehr als z.B. ein Oberstudienrat oder Gesamtschulrektor verdient.


Nur die fangen schon wesentlich früher an Geld zu verdienen.

0
@grubenschmalz

Und so überragend verdient man da jetzt auch nicht. Das ist auch nicht viel mehr als z.B. ein Oberstudienrat oder Gesamtschulrektor verdient.

Das halte ich aber für ein Gerücht. Ich war mit einer Oberstudienrätin verheiratet und bin mit einigen Universitätsprofessoren befreundet. Die Herrrschaften verdienen nebenher jede Menge mit privatwirtschaftlichen Aufträgen von der Wirtschaft.

Außerdem: wenn jemand sein Berufsleben so aufbaut, wie es der Fragesteller möchte, braucht er sich um eine Professur ohnehin keine Gedanken machen. Wahrscheinlich geht er einmal als Gerichtsassessor in Pension.

0

Weshalb willst du gerade Beamter werden und fragst gleichzeitig wo man am meisten verdient.

Studium - Jura - dabei hättest du die Möglichkeit in einer Verwaltung beim Rechtsamt unterzukommen - aber als freiberuflicher Anwalt wird dein Einkommen mindestens doppelt so hoch sein, als im ÖD.

Studium - Bauingenieurwesen -  hier wären Staatsbauämter, und Kommunalverwaltungen möglich - aber als freiberuflicher Ingenieur verdienst du viel mehr als im ÖD.

Bedeutet du musst Einkommensreduzierungen in Kauf nehmen wenn du als Beamter tätig werden willst.

Der Vorteil würde sich zuerst im Alter bei Versetzung in den Ruhestand bemerkbar machen.

Es kommt nicht auf den "Beruf", sondern auf die Besoldungsgruppe und etwaige Zuschläge an. Als normaler Beamter ist A13 (höherer Dienst) die höchste Besoldungsgruppe, in der du als Berufsanfänger einsteigen kannst. Dafür ist ein Universitätsstudium erforderlich. Ein Beispiel hierfür wäre z.B. Realschul- oder Gymnasiallehrer.

Reallehrer = A 12, kein Uni-Studium.

0
@hutten52

In Baden-Württemberg sind Realschullehrer in A13 eingruppiert. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich bin davon ausgegangen, dass das im gesamten Bundesgebiet der Fall ist.

0
@hutten52

Quark. Realschullehrer sind zwar A12 in den meisten Bundesländern, haben aber genauso, ein Universitätsstudium gemacht wie Grund- und Hauptschullehrer.

In NRW beispielsweise 10 Semester.


Nur in BaWü gibt es mWn noch dieses Relikt der PHs


0
@grubenschmalz

Lassen wir mal den "Quark" beiseite. Es stimmt, nur noch in BW gibt es die PHs, das war mir nicht klar.

Dennoch sind die Studieninhalte sehr unterschiedlich.

0

Was verdient ein chemisch technischer Assistent in Bremen?

Ich hab gehört der Beruf Chemisch technicher Assistent soll sehr gut bezahlt sein aber in verschiedenen Bundesländer unterschiedlich gut bezahlt werden

Was verdient man in Bremen mindestens und maximal ?

...zur Frage

Informatiker gehalt Master mit abitur?

Ich wollte nach meinem Abitur gerne Informatik studieren. Jedoch weiß ich nicht wie gut die Aufstiegs Chancen sind und wie viel man ca. Verdient.

...zur Frage

Welchen Beruf mit Tieren nach Abitur wählen?

Ich möchte gerne einen Beruf mit Tieren beginnen. z.B.: Tierpfleger. Da ich aber mit Abitur etwas machen möchte, bei dem ich Aufstiegschance haben und natürlich auch nicht schlecht bezahlt werde, frage ich euch, ob ihr wisst, welche Berufe ihr in dieser Hinsicht kennt

Danke:)

P.S.: Ich kann eig. kein Blut sehen, darum ist so etwas wie Tiermedizin studieren, Tierarzt werden nicht so gut;)

...zur Frage

Gibt es einen gut bezahlten Job im Bereich Fitness/Muskelaufbau?

Hallo ich suche einen Beruf in dem Bereich Fitness/Muskelaufbau, der natürlich auch gut bezahlt wird also nicht Fitnesstrainer

Ich mache gerade Abitur und möchte danach vielleicht studieren eigentlich Bwl oder ähnliches wegen dem Geld aber ich liebe Fitness/Muskelaufbau aber habe nie daran gedacht Sport oder ähnliches zu studieren, da man danach ja nix verdient

Würde mich freuen wenn ihr mich vom Gegenteil überzeugen könnt (mit gut bezahlt meine ich min. 3500€ Brutto)

...zur Frage

Muss man zur Tagesmutter studieren?

Muss ich zur Tagesmutter studieren oder in welchen Fächern muss ich gut sein

...zur Frage

Kann man Studieren wenn man eher schlecht in Mathematik ist?

Sollte man gut in Mathematik sein wenn man studieren will? Ich war, und bin in Mathematik leider nicht der beste. Ich bin bestenfalls durchschnittlich in diesem Fach. Das ist schlecht oder? Die Studienfächer die Sinnvoll sind, für die muss man doch meist gut in Mathematik sein oder? Wenn man nicht überdurchschnittlich gut in Mathematik ist, dann kann man es vergessen zu studieren oder? Oder kann es sein, dass ich mich in diesem Fall irre? Muss ich gut sein in Mathematik um zu studieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?