In welchem Alter sollten sich Gleichaltrige siezen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja das musst Du immer einzeln entscheiden. Ich würde Dir raten im Zweifel zu siezen. Es gibt Leute die legen da gesteigerten Wert drauf. Vor allem im Beruf. Für mich ist entscheidend wie viel Distanz man zu der Person hat und haben sollte. Meist erledigt sich die Entscheidung von selbst, wenn man gesiezt wird - dann siezt man zurück. Ist das Verhältnis locker bietet man dann irgendwann das Du an. 

Im privaten Bereich z.B. bei anderen Eltern sieze ich nicht. Auch wenn ich neu in eine Gruppe komme (Nachbarschaft, Sport etc.) stelle ich mich immer mit Namen vor und duze sofort. Lehrer von meinem Sohn sieze ich. Einen Arzt oder die Kassiererin im Supermarkt sieze ich auch. Wenn ich jemanden fremden anspreche, kommt es darauf an, warum ich die Person anspreche und wie sie aussieht. Bisher konnte ich das immer gut abschätzen. Es wirkt auch oft freundlich, wenn man Leute nicht siezt und damit nicht auf diese "Sie Distanz" besteht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt weniger auf das Alter an, sondern auf die Situation, wenn  z.B ein 30-jähriger in einen Sportverein eintritt, wird er evtl. gleich geduzt..... Im Geschäftsleben hingegen ist das Siezen häufig üblich, besonders in einigen Branchen (z.B. Banken, Kanzleien usw....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich nicht pauschal sagen. 

Ich selbst arbeite (beruflich) zum Beispiel oft mit LKW-Fahrern zusammen. Da ist ist oft auch gleich beim ersten Kontakt üblich, sich per "Du" anzureden, selbst wenn beide bereits über 50 sind.

Arbeitest Du zum Beispiel aber in einer Sparkasse (Kreditinstitut), kann es durchaus üblich sein, dass sich selbst die jüngere Generation per "Sie" anredet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?