In welchem Abstand zum Blitzer wird man geblitzt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt mal auf die verwendete Technik an.

Es gibt Anlagen, die lösen aus, wenn Du auf gleicher Höhe mit denen bist, also nur wenige Meter.

Es gibt auch automatische Anlagen, welche bis zu 100 Meter zuvor bereits auslösen können. Die sind noch selten und verdammt teuer.

Handbetriebene Geräte Mittels Laser haben einen mitunter Erfassungsbereich von bis zu 700 Meter - was bedeutet, Du siehst gerade weit vor Dir eine kleine Brücke, erkennst noch nichtmal, ob da wer drauf steht und dort steht einer mit so einem Teil und hat Dich bereits gemessen und erfasst und Du wirst noch vor dieser Brücke rausgewunken.

Dass die Anlage nicht geblitzt hat, bedeutet zudem noch nicht (ganz) dass sie nicht ausgelöst hat. Es gibt mittlerweile Anlagen mit IR-Blitzen, welche nicht mehr sichtbar sind.

Es kommt also, wie eingangs beschrieben, auf die verwendete Technik an.

Gewöhn Dich gleich dran, dass die Entwicklung zudem voranschreitet. In wenigen Jahren werden Anlagen im Einsatz sein, welche zur Geschwindigkeit auch noch feststellen, ob Du angeschnallt bist, ob Du telefonierst und, jetzt kommt der Hammer, erkennen mittels einer Spezialoptik, ob und wie arg Du unter dem Einfluß von Alkohol oder BTM stehst.

Zudem überprüfen die online gleich auch noch, ob Dein Fahrzeug zugelassen und versichert ist, Suchhinweise vorliegen, identifizieren zudem den Fahrer aufgrund seiner biometrischen Daten und schauen nach, ob was gegen den vorliegt.

Prototypen hierzu gibt es bereits in der Entwicklung, bis zur Einführung werden sicherlich noch einige Jahre ins Land gehen, aber das wird kommen.

das hängt vom Blitzer ab...bei POIbase gibt es eine Übersicht der verschiedenen Blitzer-Arten.

Was möchtest Du wissen?