In welche Blöcke schreibt eine HDD eine Datei?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Normales datei kopieren auf einen unfragmentierten datenträger sollte auch keine neue Fragmentierung auslösen. Bitweise kopierung in original würde bei gleicher partitionsgrösse die fragmentierung klonen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird unter Windows so weit außen geschrieben, wie möglich(da dort pro Umdrehung mehr Daten gelesen werden können). Dabei werden Dateien gerne mal zerstückelt und verteilt, dies lässt sich mit der Defragmentierung ordnen. Mac OS macht diese sowieso immer nebenher, sodass die Daten praktisch hintereinander liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich kann einem das völlig egal sein – zumal Windows ja ein Defragmentierprogramm mitliefert.

Wird eine ältere gebrauchte Festplatte auf eine neue Festplatte kopiert, sollte der Controller der neuen Festplatte die Dateien „hintereinander“ schreiben. Beim „Klonen“ oder „Clonen“ werden die Daten und Fragmente beibehalten.

Vielleicht sollte man sich auch überhaupt nicht übertrieben viele Gedanken um Fragmentierung usw. machen. Selbst wenn man seine Festplatte(n) häufig defragmentiert, verhindert dies nicht, dass die Platte nach einiger Zeit wieder fragmentiert. Das Fragmentieren betrifft zwar hauptsächlich die Dateien, die man häufig verwendet, geschieht deswegen aber trotzdem. Da sollte man als „Klügerer“ einfach nachgeben … :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?