In was würdet ihr investieren, wenn es über Generationen halten soll?

14 Antworten

Wenn es über mehrere Generationen halten und dabei sicher sein soll, ist es wirklich schwer, etwas Geeignetes zu finden.

Alles was sich physisch und materiell auf der Erde befindet ist prinzipiell vollkommen unsicher.

Immobilien und Ackerland können entweder staatlich beschlagnahmt, gepfändet oder durch Krieg zerstört werden.

Edelmetalle können ebenfalls staatlich beschlagnahmt werden. Im Gegensatz zu damals, wo diese Edelmetalle noch in Barren und Münzen ausgehändigt wurden, erhält man anstatt des reellen Edelmetalls nur noch einen Erwerbsnachweis in Form eines Papierdokuments. Eine Aushändigung des Edelmetalls selbst ist gar nicht vorgesehen. Wahrscheinlich auch gar nicht möglich, wenn man davon ausgeht, dass ein und die selbe Unze an mehrere Käufer verscherbelt wurde und folglich mehr Edelmetall in Papierform verkauft wurde, als überhaupt reell existiert.

Unternehmen brauchen bis auf ein paar wenige ganz exklusive Ausnahmen meistens mehr als 10 Jahre, um richtig anzulaufen und wirtschaftlich einigermaßen solide zu stehen. Im Umkehrschluss lässt sich allerdings auch ein ganzes Unternehmen durch eine einzige dilettantische Entscheidung innerhalb weniger Monate vollends an die Wand fahren.

Was bleibt dann noch?

Vielleicht der Erwerb von Grundstücken auf dem Mars und auf dem Mond?

Aber könnten diese nicht theoretisch AUCH beschlagnahmt werden, wenn es einem Regime gerade in den Kram passt?

In Immobilien investieren ,das ist die Beste Altersvorsorge .Mache das nach und nach und deine Nachfahren ,so werden die nachkommenden Generationen durch Erbe immer reicher .

Bitcoin, da es unkonfiszierbar, begrenzt vorhanden ist (im Gegenteil von Gold wo man nicht 100% sicher sein kann ist es im Code fest verankert), sehr sehr sicher durch die hinterlegte Blockchain-Technologie, keine Firma die Pleite gehen könnte steht und noch vieles mehr. Informiere dich am Besten über die Technik. Aber natürlich kann man hier auch nicht sehr sicher sein. Wir werden sehen.

Die Einzige Möglichkeit: streuen in aktive Sachwerte oder jetzt verprassen, wenn man davon ausgeht, dass alles beschlagnahmt wird oder sonstwie schiefgeht.

Wir Menschen leben in einer arbeitsteiligen Wirtschaft, dass hat uns Wohlstand beschert und das wird sich auch nicht wieder ändern. Wer jetzt, extrem breit gestreut, in Unternehmen investiert (über Fonds oder ETF's), die tägliche Waren und Dienstleistungen bereitstellen die wir benötigen (ja den einen oder anderen wird es in ein paar Jahren nicht mehr geben und dafür gibt es dann neue - deshalb extrem breite Streuung - ) hat die maximalen Chancen auf einen Werterhalt über längere Zeit. Und Nein Gold und Silber sind keine aktive Sachwerte und sollten max. 5-10% im Portfolio ausmachen !!!! Gold war maximal ein Wertspeicher aber keine Geldanlage. Da Geld von den Staaten nicht mehr Goldgedeckt sein muss, hinkt auch jeder Vergleich der den Wert des Goldes mit der Geldmenge in Verbindung bringen möchte.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

In Immobilien .Diese kann man über jahrzehnte vererben.

Was möchtest Du wissen?