In was kann man sehr kleine Summen investieren, um langsam mehr daraus zu machen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst mit kleinen Beträgen in einen Investment-Fonds investieren. Du musst nur die Einzahlungen regelmäßig leisten. Dann gewinnst du auch, bei niedrigen Kursen. Weil dann deine Anlage ja mehr Anteile einbringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berndcleve
04.03.2017, 14:43

Das klingt logisch: Je niedriger die Aktienkurse, desto höher sind die Gewinne für den Anleger.

Das klingt auch logisch: Je mehr Anteile man bekommt, desto reicher wird man. Dann muss man nur noch drauf hoffen, dass das Unternehmen pleite geht, denn dann bekäme man für seine Beiträge unendliche viele Anteile und wäre unendlich reich.


1

Neben den üblichen Investments in Aktien oder Fonds, welche ich aufgrund der Aktienblase - befeuert durch die Niedrigzinsen- als sehr spekulativ ansehen würde, gibt es natürlich noch weitere Investitionsmöglichkeiten.

Sparpläne sind aktuell natürlich nicht so der Renner, auch wegen den Niedrigzinsen.

Ich investiere jedoch in Münzen und Silber (Gold ist mir zu teuer). Hier gibt es auch langfristig gute Rendieten und man benötigt keine großen Beträge (eine Unze Silber kostet gerade unter 20 EUR.

Bei Münzen muss man aufpassen, dass man die richtigen Angebote findet. Da kann man sich beraten lassen, oder, wie bei Fonds, Einzahlungen leisten und Spezialisten kümmern sich um den Einkauf, Depotmanagement, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Union Investment kannst du einen Sparvertrag für einen Investmentfonds abschließen. Das ist bereits mit 25€ monatlich möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einmalig oder regelmäßig?

Sparpläne auf Aktienfonds werden auch für monatliche Sparraten von weniger als 100 Euro angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Investmentfonds sind gut geeignet. Ich habe seit ca. 1985 vierteljährlich 200 DM (später ca. 100 €) eingezahlt. Derzeitiger Kurswert der erworbenen Anteile ca. 18.000 €. Bei höheren Einzahlungen wären es höhere Kursgewinne gewesen. Langfristig denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie immer ist die Frage nicht beantwortbar ohne die zwei Gretchenfragen:

Wie lange soll dieser Sparplan laufen ohne das Du da ran willst/musst?

Welches Risiko willst Du eingehen - also ist ein Verlust auch eine Option bei der Du nicht weinst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?