In was für Fällen dürfen Polizisten einen Durchsuchen? Und in was für Fällen dürfen sie einem auch in den Schritt gucken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es zur Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung erforderlich ist. Wenn die Voraussetzungen für eine Durchsuchung vorliegen, können auch sämtliche Körperöffnungen kontrolliert werden, soweit wie mit dem bloßen Auge möglich ist. Tiefergehende Kontrollen sind keine Durchsuchung mehr, sondern eine Untersuchung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Durchsuchung nach Ausweisdokumenten (wenn erforderlich, sprich du deinen Ausweis nicht rausrückst oder du ihn nicht dabei hast). Setzt natürlich voraus, dass deine Identität überhaupt festgestellt werden darf. Nach auffinden der Ausweisdokumemte muss die Durchsuchung mit dieser Zielrichtung allerdings beendet werden.

- wenn du aufgrund von Rechtsvorschriften festgehalten oder in Gewahrsam genommen werden darfst

- Durchsuchung nach Beweismittel (wenn du z.B. eines Diebstahls verdchtigt wirst)

- Gefahrenabwehr/Strafverfolgung (z.B. wenn der Verdacht besteht, dass du Waffen oder Drogen dabei hast.)

Und ja, die Polizei darf IN JEDEM FALL deinen Schritt durchsuchen, dir in den Mund/Ohren/Nase gucken. Alles andere muss ein Arzt machen (Po z.B.), da es eine Untersuchung darstellt.

Von Bundesland zu Bundesland können hier Unterschiede bestehen. Die Liste ist nicht abschließen. WICHTIG: Durchsuchungen an Personen dürfen nur von Beamten gleichen Geschlechts durchgeführt werden, außer es besteht aus einem Grund Gefahr für das Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn begründeter Verdacht auf eine Straftat/Vorbereitung einer Straftat besteht, du in einem „gefährdetem Bereich“ unterwegs bist, bei der Festnahme und bei (potenzieller) Gefahrin Verzug. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In allen Fällen, in denen die Polizei deine Identität klären darf, ist sie auch ermächtigt, dich zu durchsuchen. Ein Blick in den Schritt ist jedoch nur möglich, wenn der Verdacht einer Straftat gegeben ist. Hier wäre der Klassiker, dort BTM aufzufinden. In den Schritt von außen zu fassen, gehört definitiv zu einer Durchsuchung, weil dort gerne Waffen gelagtert/versteckt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiHei91
30.10.2016, 01:46

Falsch. Wenn ich Zeuge bin, darf meine Identiät festgestellt werden. D.h. noch lange nicht, dass man mich durchsuchen darf. Weshalb denn? Ständig dieses halbwissen macht mich wahnsinnig. Und der Blick in den Schritt ist bei einer rechtmäßigen Durchsuchung IMMER möglich. Z.B. ich bin Verdächtiger einer Körperverletzung. Ich habe keinen Ausweis dabei. Ich darf nach Ausweisdokumenten durchsucht werden da meine Identität festgestellt werden muss und eben auch im Schritt (könnte ja dort mein Ausweis verstecken!). Man darf mir halt nicht den Finger hinten reinstecken, denn das wäre eine Untersuchung!

Angenommen ich bin Sturzbesoffen und muss in Vorbeugegewahrsam (es steht keine Straftat im Raum), dann darf ich genauso im Schritt durchsucht werden, da icj dort was verstecken könnte, mit dem ich mir etwas antun könnte.

Du solltest dich informieren bevor du so ein unsinn verbreitest.

0

Wenn du unter 18 bist dürfen die Polizisten dich nur mit erlaubnis deiner Eltern untersuchen. Und wenn sie einen untersuchen müssen sie einen Grund dafür haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheAlcatrazz
28.10.2016, 14:16

Wie könnte so ein grund denn aussehen?

0
Kommentar von blauerpeter31
28.10.2016, 14:18

Sagen wir mal so. Wenn bekannt ist das jemand etwas überfallen hat & die beschreibung auf dich passt dürfen sie es.

0
Kommentar von Erenenenen
28.10.2016, 14:18

Nur mit Erlaubnis der Eltern ? Hör ich zum ersten Mal. 

3
Kommentar von blauerpeter31
28.10.2016, 14:24

wenn die Polizei dich einige Sachen fragt & dich Kontrollieren möchte und du noch mindeejährig bist

0

Was möchtest Du wissen?