in was für einer gesellschaft leben wir heute?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

für mich ist die deutsche gesellschaft eine gesellschaft für andere. soll heißen, alle gucken dass es den nachbarstaaten gut geht (griechenland, portugal ...) und vergessen die eigenen leute.

unsere gesellschaft ist eine arme reiche gesellschaft. ausländer die zu uns kommen denken deutschland sei ein reiches land. und in der tat ist es so. deutschland ist dermaßen reich an schulden, dass wir immer mehr schulden machen wollen. und wir tun es, koste es was es wolle. was wolln denn unsere bauern, nur weil sie durch EHEC ein bisschen salat und gurke weg schmeißen mussten. die solln sich mal nicht so anstellen, kriegen doch ne winzig kleine entschädigung. ist doch besser als nix, oder? hauptsache den griechen gehts gut, alles andere ist doch egal.

in der rechtssprechung ist deutschland auch sehr gut. es heißt ja schließlich "im namen des volkes ergeht folgendes urteil..." ja, wir sind selbstverständlich damit einverstanden, das kinderschänder nach 2-4 jahren aus dem knast kommen. und wir haben auch verständnis dafür, das bänker und bonzen nur eine bewährungs-bzw. -geldstrafe bekommen, wenn sie millionen veruntreuen, kann doch jedem mal passieren. aber wehe, du isst ein brötchen und bezahlst es nicht, dann wirst du gleich gefeuert und harz 4 läßt grüßen.

so, das waren 2 meiner meinungen zu dieser sache. für mich lohnt es sich in keinster weise mehr, sich über unser vaterland gedanken zu machen. die politiker machen nichts wie schei... und kommen damit noch durch. du hingegen würdest für so viel blödheit die klasse noch mal wiederholen.

toi toi toi für deine arbeit :-)

endlich jemand ders versteht!!!! Klasse formuliert...tolle Antwort

0
@user1658

oh, dankeschön. aber ich bin sicher , dass ich mit dieser meinung nicht alleine bin. das problem ist nur, UNS FRAGT JA KEINER !!! die regieren drauf los und uns bleibt nix weiter übrig es so hin zu nehmen, wie die es beschließen, leider. ich warte auf die zeit, in der sich das deutsche volk wieder erhebt und sagt was sache ist.

0
@caro1964

danke, für diese wirklich hilfreiche antwort.... leider habe ich sie nicht mehr rechtzeitig gesehen, aber das ist eine interessante theorie bzw. sichtweise...

0
@caro1964

danke, für diese wirklich hilfreiche antwort.... leider habe ich sie nicht mehr rechtzeitig gesehen, aber das ist eine interessante theorie bzw. sichtweise...

0

Genauso hätte ichs auch gesagt!

0

Brainstorming:Politisches System: Wandel vom Mehr- zum Vielparteiensytem (Entstehung der Linkspartei, ostdeutsche Wählerschichten, abnehmende Parteibindungen, Pluralismus etc.)Soziales: Übergang von Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft (seit 70/80er) ,Wandel der Sozialsysteme und Ende der "Sozialen Marktwirtschaft " (Adenauer, Ehrhardt), "Hartz-Reformen", Demographie (Gesundheitswesen, REnte etc.), Globalisierung, LIberalismus usw.Außenpolitik: Wiedervereinigung, Euro, Osterweiterung (BRD innerhalb EU stärkste Wirtschaftsmacht, außenpolitisch dagegen eher geringe Bedeutung)Wirtschaftlich: Großes Gewicht innerhalb der EU, international Druck durch China, Indien etc.

Wir leben in einer echten Scheindemokratie. Denn all die wundervollen Gesetze, mit denen Juristen so gerne prahlen, wenn sie von einer der besten Rechtsordnungen der Welt reden, nützen vor allem mächtigen Scherenspreizern.

Unsere Schuldenberge wachsen demnächst in den Zuständigkeitsbereich der Astrophysik. Zum Reduzieren der Statistiken für die Dauerarbeitslosigkeit fehlen zunehmend Ideen. Für alles, was wichtig wäre, fehlt Geld. Hinten und vorne, oben und unten. Oben ein bißchen weniger.

Ich denke, erst wenn sich der Bundestag mit leeren Sparsocken von Bürgern füllt, begreifen Politiker, daß es viel wichtiger wäre, die Justiz zu kontrollieren und zu korrektem Verhalten zu zwingen, als auf die Schultern vieler rechtschaffener Bürger all das verteilen, was sich aus dem Versagen der Juristen entwickelt.

Prinizipiell könnte jede r Einfluß nehmen auf das Verhalten Mächtiger. Die gibt es im Alltag an allen Ecken und Kanten. Sogar mit einer einfachen Bitte: Begründen, was passiert, und das mit Nennung der entsprechenden Vorschrift (Vereinbarung im weitesten Sinne).

Wer all das analysiert, was unsere Gesellschaft belastet, gibt mir recht. Und schickt eine Socke an die Bundeskanzlerin mit der Bitte, eine Kontrollinstanz zu installieren, die alle Bürger jederzeit anrufen können, wenn Juristen nicht für Gerechtigkeit sorgen.

DH für "Scheindemokratie" ...

Diese Bezeichnung habe ich auch schon oft gebraucht, wenn es um politische Themen ging ...

0

Wie bitte? Du sagst "Prinizipiell könnte jede r Einfluß nehmen auf das Verhalten Mächtiger."

Das Gegenteil ist der Fall. Und wenn Wahlen nicht so ausgingen wie sie beworben wurden, würde man auch die verbieten.

0
@eka45

Ich kann sogar nachweisen, dass jeder prinzipiell Einfluss nimmt auf das Verhalten Mächtiger, oft allerdings mit keinerlei Gegenwehr, also Akzeptanz. Welch juristische Möglichkeiten es gibt, die man als stärkste annehmen darf in demokratisch konzipierten Systemen, entdeckst Du, wenn Du den Kernnutzen des Art. 2 GG erkennst. (Einfach "das wichtigste menschenrecht" googlen ...) Man muss nur wissen, was möglich ist. Wissen ist Macht, Unwissen ist Ohnmacht. Und in der letzteren fühlen sich viele wohl, weil sie damit Veranwortung nach oben schieben können.

0

Wusstest Du, dass ca. 4 Prozent der Menschen von einer "antisozialen Persönlichkeitsstörung" betroffen sind ...? Dabei handelt es sich um das partielle oder völlige Fehlen eines Gewissens ...

Jetzt versuche Dich mal in einen ehrgeizigen und intelligenten Menschen hineinzufühlen, der von dieser Persönlichkeitsstörung betroffen ist. Wo wird so ein Mensch im Berufsleben landen ...?

Als nächstes versuche Dich mal in einen ehrgeizigen und weniger intelligenten Menschen hineinzufühlen, der von dieser Persönlichkeitsstörung betroffen ist. Was kann dieser Mensch im Berufsleben landen ...?

Jetzt versuche versuche Dich mal in einen weniger ehrgeizigen, dafür aber intelligenten Menschen hineinzufühlen, der von dieser Persönlichkeitsstörung betroffen ist. Wie könnte die Laufbahn eines solchen Menschen aussehen ...?

Bleibt noch die Variante wenig Ehrgeiz in Kombination mit wenig Intelligenz. Wie könnte die Laufbahn eines solchen Menschen aussehen ...?

Du wirst sehr schnell erkennen können, welche Kosequenzen das in unserer Gesellschaft hat und nachhaltig haben wird, dass es so viele "Soziopathen" gibt. Die Leidtragenden sind die halbwegs anständigen Menschen, die ein Gewissen haben, wobei diese - trotz ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit - eben wegen ihres Gewissens (und teilweise auch durch ihren Glauben) die Faust in der Tasche machen ...

Du kennst doch bestimmt den Satz:

"Der Klügere gibt nach - und die Dummen und Egoisten sagen wo es lang geht"

Ganz unabhänging von der Bibel, wird das in absehbarer Zeit in einem Sodom und Gomorra (frühere Schreibweise "Sodom und Gomorrha") enden ...

http://de.wikipedia.org/wiki/SodomundGomorra

(sollte der Link nicht funktionieren, einfach mal googeln und bei Wikipedia reinschauen)


Endergebnis: Wir leben in einer soziopatisch geprägten Gesellschaft

P.S.

Damit könnte auch Dein Referat fertig sein ... oder so ... ;-) ...

Grün, werteorientiert und postmaterialistisch (s. Wahlerfolge der Grünen), in Teilen aber auch konservativ, reaktionär und fremdenfeindlich (s. Sympathien für Sarrazin).

Sowohl linken, als auch rechten Bevölkerungsgruppen ist gemeinsam, dass sie sehr regierungskritisch eingestellt sind und "Dagegen-Sein" und "Nein-Sagen" zur neuen Political Correctness gehören ("Wutbürger").

Es gibt Anzeichen dafür, dass die Gesellschaft in einzelne Interessensgruppen und soziale Milieus zerfällt (Besserverdiener, Hartz4-Empfänger, Konservative, Rechte, Linke, Ökos, Postmaterialisten, Intellektuelle, Akademiker, Proletarier, Millionäre, Migranten, Alternative, politisch Desinteressierte u. v. a.), die nur egoistisch ihre eigenen Interessen verfolgen und die gesellschaftliche Solidarität dadurch verloren geht, was sich zunehmend auch in der Ablehnung all dessen artikuliert, was mit dem "Staat" assoziert wird (Politik, Politiker, Sozialstaat, parlamentarische Demokratie, Solidargemeinschaft etc.).

Von einem deshalb zu erwartenden Bedeutungsverlust des Staates könnten am Ende Besserverdiener, Unternehmer und Großkonzerne profitieren.

Ich denke, darauf könntest du deinen Aufsatz aufbauen, was ich geschrieben habe, dürfte plausibel klingen...

Eine wundervoll kulturpessimistische Sichtweise. DH!

Und so sehr ich dieses Bild mit dir teile, frage ich mich wo du die bürgerliche Mitte lässt/siehst. Denn die von dir aufgezählten Gruppen, sind doch teilweise überlappend oder zu speziell. Worin siehst du heute noch ein normales Bürgerleben, oder denkst du, dass uns die heutige Gesellschaft, eine solche gar nicht mehr ermöglicht?

Bin gespannt :)

0

Im Kapitalismus, staatsmonopolistischen Kapitalismus = Imperialismus! Ist doch überall zu erkennen: Die vielen Kriege, die das Regime führt und diese Milliarden von Geldern , die zur Erpressung genutzt werden, um andere Völker nieder zu halten. Das wird doch nicht aus Hilfe oder zum Spaß verborgt. Lach mich krank! Schäublegesellschaft, wo gelogen und betrogen wird. Die Merkel weiß das doch alles, was war mit Schreiber und den Millionen, wo der Schäuble auf einmal nichts wußte. Oder das Ding mit dem Baron zu Guttenberg, dem Heilsbringer, der Lichtgestalt für Deutschland. Da ist doch zu sehen, was wir für eine Gesellschaft sind: Eine ganz saubere und freie Gesellschaft. Die beste Stütze des französischen und US- amerikanischen Imperialismus. Ist das nicht toll. Was lacht der Sarkoszy sich krank über Deutschland! Mit Recht! Soll er doch! Was sich auch hier alles rumtummelt in Deutschland und Normen setzt! Das sind die Bestimmer! Nicht das deutsche Volk. Das ist nur ein Schriftzug: Dem deutschen Volke! Lach, lach - das ist alles ganz anders in dieser Gesellschaft. Man sieht es doch im Deutschen Fernsehen, wer und wie das ist! Keiner wird zur Verantwortung gezogen, alle machen weiter, wie Gruber, Ackermann und Rößler! Alles für`s deutsche Volk. Eine Eiapopeia- Gesellschaft, wo die Honigkuchenpferdchen in ihren Schlössern und Palästen regieren und sich wie Bolle auf dem Milchwagen amüsieren. Toll! Wie werden bloß die Menschen hier ausgebeutet und wie wird mit ihnen verfahren? Immer drauf auf sie: Noch eins an die Backe und noch eins! Es wird immer fetter! Macht weiter so! Wir landen und stranden schon im deutschen Glück oder nicht! Alles werden wir bezahlen mit unserem Geld, mit unserem Blut - wie immer! Daran ändert keiner was! Auch die Grünen und Linken nicht, die Roten sowieso nicht - haben sich schon selbst verraten. Den Oberköpfigen von denen versteht ja nun keiner mehr! Was will er denn? Spielen! Nichts anderes: Merkelchen, paß auf, ich der schöne Siggie schieße jetzt ein Tor! Hi, hi! Wir sind eine sozialmarktwirtschaftliche Gesellschaft mit einem tollen Präsidenten an der Spitze, der schweigt und sich mit Maschneier, also den Schönen und Reichen zeigt! Toll - Weirt so!

So, nun hast du 7 Antworten in dieser Überfluß-und Wegwerfgesellschaft, wo die Kleinen blechen müssen für den Unrat und Unverstand der Regierenden. Brauchst du Beispiele?

ellenbogengesellschaft -- wegwerfgesellschaft

konfus

zögerliche bewusstseinserweiterung

sich widerstrebende meinungen

tendenz nach grün (politisch)

immer mal wieder die ultrarechten

stärkere suche nach wahrheit (religiös / spirituell)

Was möchtest Du wissen?