IN-telegence auf Telekomrechnung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo HendrikGE,

ich möchte nun meine Hilfe anbieten.

Die Forderung muss beim Drittanbieter reklamiert werden. Dieser hat dann die Möglichkeit den Betrag bei uns auszubuchen. Dadurch sind wir nicht mehr verpflichtet, diesen mit der Handyrechnung zusammen abzubuchen. Am besten meldest du dich direkt bei der Firma mit deiner Reklamation.

Ich wünsche noch einen schönen Abend!

Es grüßt Natalie von Telekom-hilft

Hallo!

Der Drittanbieter reagiert nicht auf Reklamationen. In Bezug auf die genannte Firmen laufen auch schon mehrere Strafanzeigen, was man in diversen Internetforen lesen kann, wenn man googelt. Als wir dort angerufen haben, war es auch sehr dubios. Z.B. wollte der Mitarbeiter seinen Namen nicht sagen u.s.w.

Es geht bei uns um die normale Telefonrechnung, nicht um eine Handyrechnung. Diese Nummer wurde nie gewählt. Also wird diese Firma immer weiter das Geld durch die Telekom abbuchen lassen. Die Nummer haben wir schon gesperrt, aber es geht ja um die angebliche alte Forderung.

Wäre die Forderung berechtigt, würde eine seriöse Firma (Drittanbieter) nicht nach 2 Monaten wieder eine Abbuchung veranlassen. Also wird das immer so weitergehen, dass wir die Lastschrift zurückholen und dann wird sie wieder abgebucht? Eine Strafanzeige wird wahrscheinlich auch nicht viel in Bezug auf das Abbuchen bringen.

0
@HendrikGE

Hallo HendrikGE, das ist natürlich immer ärgerlich. Aber auch bei der Festnetzrechnung gilt, diesen Betrag bei dem entsprechenden Anbieter zu reklamieren. Und auch wenn es doof klingt: In diesem Fall haben wir leider keine Möglichkeit, helfend einzugreifen.

Zu den rechtlichen Fragen können und dürfen wir keine Stellung beziehen.

Viele Grüße Kai von Telekom-hilft

0

Was möchtest Du wissen?