In Tagen wie diese, stelle ich mir gerade die Frage...Wäre eine ideale Welt, in der alle den kategorischen Imperativ beherzigen, wünschenswert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wünschenswert schon - aber weit neben der Realität. Und womit sollen die sensationssüchtigen Medien und ihr Publikum dann Kasse machen? Schau Dir die Fernsehprogramme an, die Filmangebote - Krieg über Krieg, Tote über Tote - irgendwie belügen wir uns selbst. Was versprechen uns die Filme mit Blick in die Zukunft? Sternenkrieg! Man sieht, ohne Krieg geht es nicht und Vernunft a la Kant ist langweilig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß nicht. Laaaaangweilig! Da, wo es um körperliche, geistige und seelische Gesundheit geht: ja. Auch die Umwelt uneingeschränkt. Aber die kleinen menschlichen Unzulänglichkeiten sollte man ab und zu ins Freie lassen dürfen. Dann wäre die Welt schon tausendmal besser als jetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmaLene
02.04.2016, 19:41

Ja, das wir nach dem kategorischen Imperativ ALLE leben das funktioniert praktisch und auch theoretisch nicht. Aber wie würde die Welt aussehen? Die Entwicklung würde nicht schnell vorangehen oder? Auch beim Essen würden die Nahrungsvorräte knapp werden, kann ich mir vorstellen. Andererseits würde es nie Einbrüche, Überfalle oder so geben, also Berufsgruppen wie Polizisten würden wir gar nicht benötigen oder? Da gibt es noch einige Berufsgruppen die wir nicht benötigen würden. Ich denke die Welt würde ein bisschen besser sein, man würde Menschen in Hungersnot und auch jetzt den Flüchtlingen Momentan mehr Helfen und Schutz bieten und vielleicht alle besser zusammenleben wenn wir uns gegenseitig mehr Helfen würden. Kant sagt ja "Alles was ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen!"

0

Was möchtest Du wissen?