In Sport eine 6?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, das war sicher der Cooper-Test!

Er untersucht, wie viele 400m-Bahnen der Schüler in 12 Minuten zurücklegt. Die Bewertung ist wirklich relativ streng, erfolgt aber nach festgelegten Regeln! An bayrischen Gymnasien ist der Cooper-Test auch gefürchtet!

Zu deinem Trost: es ist nur eine Einzelnote, die "völlig daneben ging"!

Du bist sicher in anderen Disziplinen besser und so wird die Zeugnisnote doch ganz anders, also deutlich besser aussehen! :)

Das erscheint mir doch etwas willkürlich. Wenn man sich bemüht und den Willen dazu zeigt, dann bekommt man normalerweise auch zumindest eine 4, wenn nicht besser.

Eine 6 wäre erst bei kompletter Teilnahmeverweigerung und totalem Desinteresse meiner Meinung nach angemessen.

Knoerf 05.07.2017, 14:50

Manche Lehrer können auch totale Ar***löcher sein und unfair bewerten wenn einem der Schüler nicht passt.

0

Tja kein Wunder mehr warum es immer mehr übergewichtige Menschen gibt wenn man in der Schule so die Lust auf Sport verliert. Zum Glück ist das bei uns in Österreich anders. Bei uns war nie jemand schlechter als eine 3 sogar die dicksten der dicken nicht und man sah Sport/Turnen als Spaßfach an wo man meistens nur Ballspiele spielte die nicht benotet wurden.

In einer Schule hatte ich sogar einen Fußballtrainer als Turnlehrer und wir spielten fast nur immer Fußball. War cool damals mit ihm. Egal dir hilft mein Geschwafel nicht weiter ich weiß^^. Ich kann dir nur raten rede mit deinen Eltern darüber. Vor Eltern haben die Schulen meistens mehr Respekt als vor ihren eigenen Schülern.

Das kenne ich auch noch, ebenfalls unter dem Namen Cooper-Test. Ich hatte da auch schon mal eine Sechs, die Anforderungen sind absurd ...

Mach dir nichts draus: Auf dem Zeugnis kannst du durch Einsatz (Auf- und Abbau), soziale Kompetenzen ("Ihr habt toll gespielt!") und das sonstige Bla sicherlich immer noch eine Drei oder Vier rausholen.
Sagt dir eine totale Sportniete ;-)

Sie bekommt eine 5, weil sie 100 Meter mehr geschafft hat.

Auch 6'en in Sport sind üblich und ihre Anwendung gerechtfertigt.

Knoerf 05.07.2017, 23:50

Willst du etwa damit sagen es ist gerechtfertigt einen unsportlichen Schüler seine Zukunft so zu verbauen? Nicht einmal einen Vierer würde ich einsehen wenn er Willen zeigt sich am Sportunterricht zu beteiligen aber gut mit einem Vierer wäre er noch wenigstens durchgekommen. Warum muss es gleich eine 6 sein? Eine 4 würde es auch tun. Wie geschrieben darf sich das der FE nicht gefallen lassen und sollte seine Eltern darüber informieren. Die Eltern könnten dann ja mit der Schule vielleicht noch über einen Vierer einig werden wenn seine anderen Fächer auch passen.

0
TestBunny 06.07.2017, 08:53
@Knoerf

Das Argument kannst du doch wirklich bei jedem Fach anbringen.

Die Eltern haben da keine Chance. Es wurde Leistung abgefordert, die bei weitem nicht erfüllt werden konnte, deshalb die 6.

Kein Lehrer verbaut dir deine Zukunft mit Noten, das kann man immer nur selbst.

0

Ja, das ist in Ordnung so. 

Ja das sollte so korrekt sein. 2.8 KM ist jetzt kein hexenwerk

Was möchtest Du wissen?