In Schule zusammengebrochen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das war sehr richtig und sehr verantwortungsvoll von deinem Lehrer.

JA, das ist die Pflicht eines jeden Pädagogen, wenn ein Schüler umkippt. Allerdings wenn du danach wieder aufstehen kannst und dich annähernd normal bewegen und verhalten kannst ist das Ermessensentscheidung. Aber warum bist du eigentlich umgekippt?

Wahrscheinlich zu wenig gegessen!!Und getrunken!!!!

0
@nana64

das ist schlecht, ich war genauso aber gewöhn dir an vor der Schule etwas zu essen, muss ja nicht viel sein aber mind. zwei Scheiden Toast mit Nutella oder so das reicht schon. Da steigt auch deine Konzentration und dir wird nicht so schnell schwindelig...

1
@TheEvilChicken

Naja ich meine mir ist das auch passiert in Textverarbeitung bei einer Ex hats mich umgenietet, seitdem esse ich jeden Morgen was und die Sache hat sich. Allerdings hab ich etz immer bammel vor TV Arbeiten, dann muss ich noch so Nervo Pillen nehmen. Aber sorgen würde ich mir an deiner Stelle erst machen, wenn das öfter vorkommt mit Schwindelanfällen und ähnlichem. Einfach mal angewöhnen vor der Schule was zu essen wegen den 10 min. früher aufstehen, das reists auch nicht raus. Probiers mal aus.... Ich sprech aus eigener Erfahrung :)

1

Natürlich war das nötig. Ich hätte das auch getan! Es könnte ja auch was schlimmeres sein, und dann wird dein Lehrer zum Schluss noch verantwortlich gemacht, weil er kein Krankenwagen gerufen hat... -.-

Ja, wenn er das Risiko nicht einschätzen kann, dann muss er handeln und auf Nummer Sicher gehen. Von daher hat er das völlig richtig gemacht - auch wenn es jetzt vielleicht Folgen für Dich hat, die Du lieber nicht tragen würdest.

was für folgen ?

0
@TheEvilChicken

Jetzt mal nur als Beispiel, ich behaupte nicht, dass es so ist :

angenommen, Du hast gerade eine Radikaldiät gemacht weil Du auf dem Weg in die Magersucht bist - das wäre zum Beispiel durchaus ein möglicher Auslöser dafür, dass ein Körper kollabiert. Wird man ins Krankenhaus transportiert und untersucht, dann könnte so eine Erkrankung bekannt werden, und gerade magersüchtige Menschen versuchen ja, übrigens wie alle Süchtigen, ihre Krankheit zu verbergen und zu verheimlichen. Von daher gäbe es also dann nach so einer Verbringung ins Krankenhaus Folgen, die nicht jeder tragen möchte: man wird plötzlich genau unter die Lupe genommen, soll in eine Spezialklinik oder oder oder...

So etwas in der Art meinte ich.

1

er wusste nicht was mit dir ist also ich hätte es auch gemacht du hattest wahrscheinlich nur nen Kreislaufzusammenbruch aber was wäre wenn es etwas viel schlimmeres gewesen wäre ?

Ich hätte an seiner stelle das selbe getan.

Was möchtest Du wissen?