In Ruhe lassen oder nicht, was meint ihr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Mann und Frau nicht in Kontakt, Kommunikation ist, verändert sich die Beziehung (nicht mehr wissen, wie der andere denkt,...), kommt Distanz und die Gefahr, "dass man sich aus den Augen verliert".
Es klingt ja eher so, dass es schon in die Richtung geht und das Gemeinsame euer Kind wird, sofern er nicht nur der zahlende Vater werden will. Wo ist seine Verantwortung?
Für dich stellen sich doch viele Fragen, denn du bist in der Zukunft nicht mehr allein für dich verantwortlich.
Was heißt: "nicht richtig kämpfen" - wir sind nicht mehr im Mittelalter und da haben die Ritter um die Burgfräuleins kämpfen.
Ich verstehe, dass deine Freunde ihn nicht mehr mögen.

Ich finde nicht, dass du psycho rüberkommst, wenn du schwanger bist und mit ihm darüber sprechen möchtest.

Sobald er wieder zurück ist, solltet ihr euch definitiv darüber aussprechen. Bis dahin sollte er ja Zeit genug gehabt haben, die Nachricht zu "verdauen". Ob er seine Ruhe haben will oder nicht - wenn er der Erzeuger des Kindes ist, kann er sich nicht so ganz aus der Affäre ziehen.

Es tut mir jedenfalls sehr leid für dich, dass du direkt zu Beginn der Schwangerschaft so einen Stress hast. Aber wie gesagt, vielleicht war es erstmal der erste Schock. Lass ihm also die Zeit bis er wieder in Deutschland ist, dann muss aber ein Gespräch her, ohne Frage. 

Schluss war nicht wegen der Schwangerschaft. Er fing an mich immer nieder zu machen und da habe ich gesagt er solle bitte gehen weil ich das zu dem Zeitpunkt nicht mehr ausgehalten habe. Daraufhin möchte er nun aufeinmal weder was mit mir noch mit unserem Kind zutun haben. Nur ich weiß einfach nicht wie ich mich in so einer Situation verhalten soll.

0
@Juliadvdfreak

Das ist verunsichernd, total verständlich. 

Wenn er auf Druck so abweisend reagiert, lass ihm die Zeit bis er von seiner Arbeit zurück ist. Wie gesagt, vielleicht war er im ersten Moment einfach zu überfordert, um angemessen zu reagieren.

Sollte er aber weiterhin auf stur machen, sollte ihm klar sein, dass er spätestens beim Unterhalt keine Wahl hat ob er da seine Ruhe will oder nicht...

0
@Juliadvdfreak

Das ist nicht in Ordnung von ihm. Wenn er dich nicht mehr mag, bitte, er muss nicht dein Partner sein. Aber er ist trotzdem der Vater des Kindes!! Das Kind ist doch sein Kind! Welcher A**** interessiert sich nicht dafür? 

Im Interesse des Kindes solltest du ihm sagen, dass sein Kind ihn in seinem Leben braucht. Alle Kinder wollen ihren Vater irgendwie im Leben haben. Verzichte auf keinen Fall auf den Unterhalt, das ist das Recht deines Kindes!

0

Ist das Kind geplant gewesen? Denn falls ja, kann ich sein Verhalten nicht nachvollziehen. Vielleicht ist er einfach selbst mit der Situation überfordert. 

Und außerdem sollte es nicht so sein, dass einer um den anderen kämpft sondern beide kämpfen zusammen für ihre Beziehung wenn es grad nicht gut läuft. 

Schildere ihm doch einfach nochmal deine Sorgen und deine Gefühle für ihn. Du musst allerdings auch wissen was du möchtest - wenn er nach dem Gespräch blöd reagiert, würde ich mich ernsthaft fragen, ob es für dich und das Kind in Zukunft nicht ohne ihn besser wäre. 

Ja das Kind war geplant, ich war erst unentschlossen aber nachdem wir beschlossen hatten zu heiraten etc und für mich auch feststand das ich bei ihm bleiben möchte haben wir uns gemeinsam dafür entschieden. Auseinander sind wir weil er mich ziemlich mies behandelt und ich wollte das er mal darüber nachdenkt was er damit macht. Ich mein vorher war er auch nicht so, doch aufeinmal war alles nur noch Falsch was ich gemacht habe... Also denkst du ich sollte warten bis er wieder in Deutschland ist ?

0
@Juliadvdfreak

Also ich würde auf jeden Fall warten bis er wieder da ist. Immerhin wolltet ihr heiraten, also ist das eine größere Sache die man nicht einfach so stehen lassen kann. Ich würde ihn einfach offen und ehrlich fragen ob er das ganze überhaupt will. Kommt eine blöde Reaktion oder ein komischer Blick, weißt du woran du bist und damit musst du dann für dich selbst entscheiden was für dich und das Kind am besten ist. Wobei ich denke, wenn man ein Kind erwartet und heiraten will, dass man da glücklich und für seine Zukünftige da sein sollte. 

0

Wenn er das sagt, dann hast du nicht viel an ihm verloren!

Hauptsache er zahlt Unterhalt für das Kind, wenn er sich schon vor der Verantwortung drückt!

Was möchtest Du wissen?