In Rente wann man will?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

NEIN! Er würde die Rente NICHT bekommen. Du mußt entweder das Rentenalter erreicht haben (also je nachdem wie Alt ob Behindert etc. ca. mit 65 Jahre) ODER ein Arzt bescheinigt Ihm Arbeitsunfähigkeit, aber so aus "heiteren Himmel aufhören" und mit 35/40oder 50 Rente kassieren geht GARANTIERT nicht!!!

grundsätzlcih kannst du das nicht. es gibt aber ergänzend die Möglichkeit der Teilrente, was nicht vielen bekannt ist.

Ist nicht richtig :-)

0

Meine Fresse stehen hier wieder viele lustige Aussagen.

Wenn er 1968 geboren ist ist die Regelaltersgrenze 67 Jahre. Er kann 3 Jahre früher in Rente gehen, muss dann aber je Monat vor 67 mit 0,3% Abzügen rechnen. Ein Leben lang !

Besonders lang Versicherte (35 Jahre rentenversichert) können je nach Geburtsjahr mit weniger oder ohne Abzüge ab 63 in Rente gehen. Für noch ältere Jahrgänge gibt es noch die Möglichkeit die Altersgrenze auf 62 herabsetzen zu lassen.

So, also vor dem 63. Lebensjahr läuft normal also garnichts mehr und mit 40 sowieso nicht !

Alternativ kann man nach längerer Arbeitslosigkeit oder Altersteilzeit wenn man vor 1952 geboren ist mit 60 in Rente gehen.

usw. usw. usw.

In Rente kann man frühesten mit 60Jahren und1 Tag.Aber auch nur,wenn man einen Schwerbehindertenausweis besitzt.Sollte man mit mit 55 Jahren "fertig" sein wird man Erwerbsunfähig und kann dann auch in Rente gehen.Was mich betrifft:Ich bin auch erst 60 und zu 50% schwerbehindert.Es lohnt sich diesbezüglich nicht zu streiten,da es bei jeden anders gelagert ist

Bist Du im "Erklärwahn"? So richtig gut drauf heute!

0

Er bekommt keine Rente mit 40. Höchsten eine Erwerbsminderungsrente bei Erwerbsminderung.

Neee, nicht die Rente, die Pensionskasse! Aber habt ihr denn das in D???

Das glaub ich auch nicht.

Was möchtest Du wissen?