In naher Zukunft ein Auto kaufen, welches würdet Ihr aus Erfahrung heraus empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich kann die VW Diesel wärmstens Empfehlen. Also VW Tiguan, VW Touran, Audi Q3 oder Q5, Skoda Yeti, Seat Ateca (mein persönlicher Favorit) der 2.0 TDI, den es bei allen genannten Autos gibt ist klasse, ich hatte selbst schon 2 Autos mit diesem, aktuell auch. Nie Probleme gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
28.09.2016, 00:07

danke dir!

0
Kommentar von Feldschwarz
19.10.2016, 14:51

Um diese Frage nun abzuschließen, ich habe mir nun einen VW Passat mit 2,0L TDI-Motor gekauft!
Ich danke allen, die geantwortet haben!

0

Wenn ich da auch noch meinen Senf dazugeben darf. . .

Gerade weil du eventuell viel mit dem Anhänger durch die Gegend fährst, würde ich aus Erfahrung VW Passat Alltrack TDI 4 Motion, VW Tiguan TDI 4 Motion, Audi Q5 TDI Quattro empfehlen. Es sind zuverlässige Fahrzeuge mit guten Motoren auch bei höherer Laufleistung. Der späterer Wiederverkauf ist annehmbar, die Kosten halten sich im Rahmen und das Platzangebot ist mehr als ausreichend. Das Fahrverhalten gerade mit Anhänger ist sehr gut, und die Anschaffungskosten im Preis/Leistungsverhältnis sind ebenfalls gut.

Was für mich für diese Fahrzeuge spricht, ist die Größe. Bis auf den Passat alle Kompakt und Wendig. Das Fahrempfinden, das Fahrgefühl und der Fahreindruck sowie Fahreigenschaften sind hervorragend. Da hat man das Gefühl das das Fahrzeug mit dem Anhänger fährt. Und nicht wie bei einigen anderen der Anhänger mit dem Fahrzeug.

In der Größe gäbe es von Mercedes noch den GLK. Allerdings ist Mercedes Typisch der Unterhalt höher, ebenso Wartungskosten, das Platzangebot ist nicht ausreichend genug verglichen zu den anderen genannten. 

Als Kombifahrzeug fällt meines Erachtens der Opel Insignia komplett aus. Platzangebot und Motor sind gut, allerdings ist die Rundumsicht bei diesem Fahrzeug eine Katastrophe. Was schon bei den kleinen Spitzzulaufenden Außenspiegel anfängt. Abgesehen davon sind teils die Kosten für Zubehör/Ersatzteile nicht gut. Denke da zum Beispiel an die mehr als Wuchtige Kofferraumklappe.

Wenn du die Möglichkeiten hast, dann fahre die Fahrzeuge die für dich abgesehen von den ganzen Antworten und Empfehlungen in Frage kommen länger Probe.

Ich persönlich halte die Fahrzeuge für eine gute Wahl. Man könnte auch noch an Volvo denken. Zum Beispiel käme da der XC60 Diesel Allrad in Frage. Hat man ja vielleicht sonst eher nicht so auf den Zettel. Zu Unrecht meiner Meinung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Tiguan nehmen willst, lass auf jeden Fall die Finger vom 1.4 TSI, beim aktuellen und noch recht jungen dürften die Probleme weg sein, aber bei den älteren von vor dem Facelift gibt es massive Probleme, u.a. mit dem Krümmer und mit der Steuerkette (die neuen haben deswegen wieder Zahnriemen): http://www.auto-motor-und-sport.de/dauertest/vw-tiguan-1-4-tsi-4motion-dauertest-3337745.html

Die TDI sind dagegen wohl recht unproblematisch, außer es ist eben so ein Schummeldiesel vom Typ EA189, der noch nicht umgerüstet wurde.

Ansonsten kann bei fast allen noch das DSG evtl. Probleme machen, was du aber umgehst, wenn du Schaltgetriebe nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
28.09.2016, 00:00

Beim Tiguan hatte ich diesen "Track and Field" im Auge - denke dass das dann deiner Beschreibung nach okay wäre. Kennst du dich mit den Tiguans besser aus, gibt es da eine Motorisierung, welche mit <7L Diesel auskommt?
danke

0

Von Autos keine Ahnung, ABER achte auf genug Platz im Kofferraum - gerade wenn du mit Pferd und Hänger unterwegs bist brauchst du Ablage für Sattel und Co 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:50

Ja, deswegen habe ich auch den Passat auf der Uhr.. andererseits hat der Pferdehänger auch eine Sattelkammer für Futter + Zubehör, das wäre jetzt kein KO-Kriterium für was wendigeres wie einen Tiguan

0

Hallo!

Ich hätte zu keinem von diesen Wagen geraten, sondern zum Subaru Forester --------> ein Auto, mit dem man echt was anfangen kann: Sehr zuverlässig (höre dich mal um!) im Gegensatz zu den VW-Produkten, preislich fair, geräumig, gut verarbeitet & außerdem kann der auch richtig was wegstecken. Bei einem Forester sind 10 Jahre Haltedauer wahrscheinlicher als deren fünf.. das sind wirklich robuste Arbeitstiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm den Mitsubishi Outlander! Ein Pferd, das Du ohne Probs bis 250.000 reiten kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:45

der ist irgendwie riesig...
eine Alternative auf Tiguangröße gibt es da nicht?

0

Mitsubishi ASX? :)

Ich fahr einen 1.6 Benziner, der ist mir zwar etwas zu schwach aber er fährt sich sonst sehr angenehm und ich denk mal das die allrad - diesel version richtig spaß macht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:41

mit der Marke habe ich noch gar keine Erfahrung, kenne von früher (eigene Autos bzw. Autos der Familie nur Opel, Audi, Volvo, BMW, Mercedes, Mazda) und Volvo+Mercedes sind mir irgendwie zu teuer...

0
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:54

ok, danke.. deswegen frage ich.. sowas würde ich mir gerne ersparen (Zeitproblem)
Sagst du mir, was das für ein Audi war? A4? Baujahr? Maschine?
Danke! 😊

0
Kommentar von Feldschwarz
28.09.2016, 00:14

stimmt, der könnte kein Pferd in bergigem Land rücken und wäre nicht auf meiner Liste aber trotzdem blöd, dass bei 80T km schon das Getriebe kommt.. überraschend für Audi..
will selbst dann das Auto nicht wechseln wie die Schuhe und wünsch mir deswegen schon einen, der mich noch mal ca 150000 km weiter bringt

0

Du willst Allradantrieb? Dann fallen die VWs schonmal komplett weg! Die haben einen sogenannten Hang-on Allradantrieb, heißt primär werden die Vorderräder angetrieben und maximal 50% des Drehmoments gehen an die Hinterachse. Wenn du deinen zuverlässigen Begleiter mit Allrad und bis zu zwei Tonnen Anhängelast willst, hol dir einen Subaru Forester! Ist nicht umsonst die Wahl von Landwirten und Jägern und das nicht nur in der Schweiz und Österreich, wo es wirklich drauf ankommt... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Subaru Outback würde perfekt zu deinen Anforderungen passen. Der Allradantrieb ist der beste den man finden kann und die Anhängelast ist gewaltig. Der Boxerdiesel ist ein Exot und frühe Baujahre waren anfällig, aber ich schätze mal das die neueren Modelle ausgereifter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir einen Mercedes Benz. Alles andere ist nur Behelf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:55

Was denn da? C-Klasse? Welches Baujahr? Welche Maschine? 2,0L?
danke!

0

1,6 Tonnen Zuglast ist schon ein ziemlicher Brocken.

Da könntest Du Deinen Suchrahmen nach oben auf einen VW Phaeton ausweiten; den gab es auch für den 3-Liter Diesel mit Allradantrieb und damit hast Du auch eine ausreichend schwere Zugmaschine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber du brauchst keinen Diesel. Ich fahre über 50.000 Km im Jahr und es lohnt sich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
28.09.2016, 00:03

Im Ernst? Das überrascht mich jetzt schon..
Was beziehst du in die Rechnung alles mit ein? Reparaturkosten?
und v.a. verrätst du mir, was du für ein Auto fährst (Maschine, Hubraum..)

0

Kann dir als Tipp geben, dass ich gehört habe, dass Dieselautos abgeschafft werden sollen,  und ,habe ich gerade gelesen, 2017 teurer werden sollen.

Google: Dieselauto abgeschafft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Feldschwarz
27.09.2016, 23:44

5 Jahre wirds wohl noch klappen... vor paar Jahren hieß es auch, dass Sprit bald 2,50€/Ltr. kosten soll und das ist ja heute auch nicht der Fall.. bin da erst mal ganz locker zumal hier im ländlichen Gebiet kaum irgendwo die entsprechenden Steckdosen sind..

0

Audi und VW wären meine Favoriten - möglichst ältere Modelle ohne Computertechnischem Schnickschnack !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bronkhorst
28.09.2016, 08:01

In der Generation waren die VW-Diesel aber noch nicht reif für die Grüne Plakette, so dass man damit nicht mehr in Umweltzonen kommt.

0

Was möchtest Du wissen?