In mir brodelt es - wohin mit den Emotionen?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen Mauern und Windmühlen anzukämpfen ist genauso sinnvoll, wie gegen den Krieg zu kämpfen. Das funktioniert so einfach nicht und wird auch niemals funktionieren. Wenn Du schon Mauern und Windmühlen und den damit zusammenhängenden, sinnlosen Kampf in Deinem Bewusstsein trägst, was willst Du also ernten, wenn man doch alles erntet, was man sät ?

Kein Wunder, dass Dich das genauso kaputt macht, wie Deinen Motor, wenn Du gleichzeitig Vollgas gibst und die Bremsen voll angezogen hast. Außer, dass Deine Energie gleich verbraucht ist, passiert nicht viel (neben Lärm, Rauch und sinnlosem Getöns). Wenn Du dann trotzdem das Gefühl hast, etwas machen zu müssen, aber doch nichts geht, dann kann ich das verstehen. Du jetzt auch ?

Klar dass Weinen, Reden, Schreien und Sport nicht hilft, denn das wäre ja nur Ablenkung und keine Lösung, im Sinne von Erlösung oder Heilung.

Wut wäre übrigens auch keine Lösung, auch nicht, wenn Du Deinen Körper zerstörst. Jedoch ist sicher, dass nichts nur aus Zufall passiert und alles, was um uns herum passiert, eine Botschaft für uns trägt, die man nur lesen lernen oder erkennen muss.

Negative Gefühle wollen Dir genauso etwas Wichtiges mitteilen, wie die verbrannte Haut Deiner Hand, die auf der Herdplatte liegt. Dann brauchst Du erstens eine Reaktion (die Hand, die schmerzt, will dass Du etwas veränderst), die Brandblasen wollen versorgt werden und gleichzeitig wäre ein Konzept sinnvoll, dass so was nicht mehr passieren kann. Ein ähnlicher Hintergrund besteht bei Deinen negativen Gefühlen.

Da man Brandblasen sehen und behandeln kann, negative Gefühle und deren meisten Auswirkungen nicht sichtbar sind, wird es schwer, einen Therapeuten zu finden, der Dich ganzheitlich in diesem Sinne betreuen oder behandeln kann. Wenn Du niemanden findest, hätte ich eine gute Adresse im Raum Nürnberg für Dich, der Du wirklich vertrauen kannst und wo Dir wirklich geholfen wird.

Nürnberg ist leider sehr weit entfernt von mir, was für eine Art Anlaufstelle wäre das denn gewesen? Aber vielen Dank für die wirklich sehr hilfreiche Antwort, hat mir geholfen und mich angeregt!

0
@ambiente

Danke für das Sternchen !

Dann scheint meine Anregung doch in die richtige Richtung zu gehen, denn sonst hätte sie Dich nicht berühren können. Etwas mehr davon würde auch schon etwas mehr Hilfe bedeuten. Schreib mich doch einfach mal über PN an, wenn Du magst.

0

Eine therapeutische Unterstützung wünsche auch ich dir. Bis du da was passendes findest sage ich dir, was mir hilft: Du sagst, es brodelt und tobt.... und dann lenkst du deine Aufmerksamkeit darauf und es wird eher noch schlimmer. Still daneben innendrin kannst du dich aber auch mit dem Punkt verbinden in dir der still ist und hell. Den gibt es auch. Nur versteckter. Gerade wenn es tobt, ist die Verbindung mit dem inneren Zentrum aber so hilfreich! Vielleicht kannst du das ja spüren - auch im Ruhezustand schon - zum üben quasi. Jetzt. Es ist alles da. Auch ohne Therapeut. Der hilfte dir nur, diesen inneren Ort zu finden und dich daran zu erinnern. Licht und Liebe! P.

Ja das ist ein guter Weg. Es braucht nur ein wenig mehr Anleitung und Übung.

0

Mache Kampfsport (falls du das noch nich ausprobiert hast) , da kannst du dich abreagieren und bekommst mehr Selbstvertrauen ;)

Total unmotiviert & schlapp...

Guten Abend :) Ich fühle mich im moment totaaal schlapp und bin unmotiviert, jeden Morgen würde ich am liebsten im Bett bleiben als arbeiten zu gehen, obwohl es mein Traumjob ist. Nun hatte ich sogar ein Gespräch mit meinem Chef & dem Ausbildner, wo sie mir gesagt haben dass sie mich als total unmotiviert erleben und ich langsam arbeite. Und ich bei den Schnuppertagen so fröhlich und lebensfroh war und sie einfach begeistert von mir waren.. Ich bin sehr traurig und nachdenklich, dass sogar mein Chef es merkt… Und ich kann einfach nichts dagegen tun, ich versuche früher schlafen zu gehen, nehme Vitamintabletten, nichts hilft… Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Wäre sehr dankbar darüber, ich beginne dort auch meine Ausbildung im August, mache jetzt ein Praktikum… Liebe Grüsse

...zur Frage

Negative Gedanken gefolgt von "kurzen anfällen"! Was kann ich tun um zu verhindern das es überhaupt erst dazu kommt?

Immer wenn ich an negative Ereignisse aus meiner Vergangenheit denke, fühlt es sich so an als würde ich jeden Moment (je nach Situation) Gegenstände durch die Gegend werfen wollen oder eben vom Tisch.

Wenn ich diese negativen Gedanken habe, versuche ich mich selbst zu beruhigen, indem ich mir denke oder selbst sage "ruhig bleiben, bleib ruhig".

Diese "kurzen anfälle" habe ich immer nur zufällig aber bis jetzt konnte ich mich immer noch zurückhalten.

Wie kann ich dafür Sorgen das ich erst gar nicht ausflippe, wenn ich mal wieder in so eine Situation kommen sollte?

...zur Frage

Nasenspray - Wohin läuft das Sekret?

Hey :)

Ich weiß, dass ist eine etwas ekelige Frage, aber es interessiert mich gerade :D und zwar bin ich im Moment erkältet und benutze auch Nasenspray, was auch nach kurzer Zeit hilft. Deswegen wollte ich fragen, wohin das Sekret/ der Schleim abläuft. Läuft der in den Rachen oder wie?

Danke :)

...zur Frage

Was kann man gegen einen Nervenzusammenbruch tun?

Hey Community, ich stehe Moment und besonders gerade unter sehr starker psychischen Belastung. Ich bin 15 Jahre alt. Ich will um die Uhrzeit meine Therapeutin nicht anrufen und auch nicht mit meinen Eltern darüber reden. Es gibt eine Person, mit der ich gerne reden würde aber das geht leider nicht. Ich weiß nicht was ich tun soll und bin am Ende. Ich versuche nun einen Nervenzusammenbruch zu verhindern. Was hilft dagegen?

...zur Frage

Wie soll ich mit meinem depressiven Partner am besten "umgehen"?

Mein Freund leidet an Depressionen, was ich jedoch erst seit kurzem von seiner Mutter weiß. Auslöser dafür waren Tod der Großeltern an Krebs und Alkoholismus im Alter von 14 und Streit der Eltern den er oft täglich zu Ohren bekommt. Er ist ebenfalls nicht Selbstbewusst obwohl er wirklich gut aussieht und auch oft Komplimente bekommt . Er besucht keinen Psychologen und würde, falls man es ihm anbieten würde aufgrund dieser Depressionen, höchstwahrscheinlich auch nicht darauf eingehen. Persönlich habe ich ihn noch nicht darauf angesprochen da sich bis jetzt noch keine passende Situation ergeben hat. Dazu muss ich sagen, dass er dazu noch ab und an kifft, früher sehr oft, um diese negativen Gefühle zu unterdrücken. Er hat sich vor kurzem jedoch vorgenommen es nicht mehr zu tun was er seit ein paar Wochen auch durchzieht. Gestern kamen wir aus Zufall auch noch auf das Thema und er sagt dass Kiffen bei Depressionen sie noch schlimmer machen würden. Ich wollte ihn in dem Moment nur nicht darauf ansprechen weil wir gerade an einem öffentlichen Ort waren. Was mir noch auffällt ist, dass wenn er Streit mit beispielsweise seinen Eltern hat oder ihn irgendwas anderes belastet, er aufgrund seiner schlechten Laune auch anfängt mit mir zu streiten oder mit mir über unsere Beziehung zu reden im Sinne von zweifeln jedoch immer ohne Grund und er meint dass Probleme hat mir zu Vertrauen obwohl er wirklich keinen Grund dazu hat, das weiß er auch selbst. Wenn sich das alles dann gelegt hat sagt er mir auch immer dass er in so Momenten nicht er selbst ist und es ihm leid tut. Er sagt zu mir dass ich die einzige Person bin die ihn immer zum lachen bringen kann denn eigentlich ist er jemand der nicht viel bzw nicht schnell lacht. Jetzt wollte ich euch fragen ob Ihr Erfahrung damit habt wie man denn damit umgehen soll wenn mein Freund gerade diese "Phasen" hat da er nicht durchgehend so ist wenn ich mit ihm bin bzw er es nicht zeigt und wenn ich da bin es ihm eigentlich sehr gut geht. Wenn es ihm dann aber mal so schlecht geht oder er mir diese Depressionen zeigt wie soll ich ihm entgegen kommen ? Wenn ich ihm versuche positive Sachen zu sagen dann hilft das bei ihm nix das hat er mir gesagt aber wenn ich mich versuche in seine Lage hineinzuversetzen dann sagt er ich verstehe es nicht. Hoffe jemand kann aus eigener Erfahrung reden und mir eventuell helfen

...zur Frage

Fressanfälle verhindern

Hi Ich versuche seit ich denken kann abzunehmen also seit ich 13 bin oder so. Im moment bin ich 16, 1,68 m groß und wiege 68 kilo. Ich mach 3 mal die Woche sport (tanzen und fitness) und ernähre mich eigentlich auch gut (vegetarisch, manchmal vegan, viel Obst und Gemüse). Mein großes Problem ist, dass ich seit einem Jahr total fest stecke und nicht mehr weiter abnehme, das kann durch die pille kommen oder so keine Ahnung. Jetzt zu meiner eigentlich Frage: in den letzten Wochen hab ich ständig extreme Heißhunger Attacken auf ungesundes Zeug (Schokolade und so was) und wenn wir das nicht da haben(meistens) zieh ich mir so viel Obst rein bis ich Bauchschmerzen kriege und es hilft nicht. Kann mir jemand sagen, wie ich diese Fressanfälle verhindern kann bzw sie stoppen kann?! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?