In meiner Klasse wird viel gemobbt ich selbst bin nicht betroffen kann aber nicht wegschauen lehrer machen nix und die mobber sind erst 13 was soll ich machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo erstmal finde ich es sehr klasse das du dich für anderre mitmenschen einsetzt!

dein problem kenne ich nur zu gut . du hast die möglichkeit es mit deinem klassenlehrer zu bereden, wenn er nichts machen möchte ok gut dann kannst du aber auch zum rektor gehen und dein anliegen schildern.

vorher würde ich das ganze mit meinen eltern duchsprechen damit sie nicht aus allen wolken fallen wenn jemand auf sie zukommen sollte.

mobbing kann bis zum selbstmord des gemoppten fühern , daher finde ich es toll und selbstbewusst das du da was tun möchtest!

ich hoffe du tust das richtige und behäldst dir dein schneid denn solche leute wie dich brauchen wir ! mitgefühl ist keine schwäche es ist etwas besonderres was viele menschen verlernt haben weil sie nur noch ihren vorteil sehen wollen, und dabei zwangsläufig anderre unter die räder kommen.

Alles gute und gottes segen für dich Gruß Fischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst sprich mit deinen Eltern und informiere den Klassenlehret und dann redest du vielleicht mal mit den Tätern was das soll und stellst dich in den Pausen mal zum Opfer (wenn der-/diejenige sonst alleine ist) und redest einfach mal mit ihm/ihr über irgendwelche Sachen. Ich wurde früher auch gemobbt und das hat mir sehr geholfen, wenn mich nicht immer alle gemieden haben, sondern jemand mal freiwillig mit mir geredet hat ect. Du kannst auch mit anderen Klassenkameraden, mit denen du befreundet bist oder dich gut verstehst darüber reden und vielleicht könnt ihr gemeinsam etwas machen und euch auf die Seite des Opfers stellen und vielleicht auch gezielt eingreifen, wenn es zu Übergriffen kommt. 

So würde ich heute zumindest reagieren und ich finde es wirklich sehr gut, dass du etwas gegen das Mobbing in deiner Klasse unternehmen möchtest : )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich selbst früher oft gemobbt wurde, sowohl von jüngeren als auch älteren Schüler, kann ich nur sagen das man dabei eingreifen sollte. Das ist äußerst traumatisierend für den Gemobbten, wenn sich das auch über eine längere Zeit hinwegzieht ohne das jemand eingreift. Rede mit ihm/ihr, sag das er/sie auch mit dir abhängen kann oder ihr geht gemeinsam zu Lehrern & sagt das es so nicht weitergeht. Ich hatte durch das gemocht werden solche selbstzweifel das ich mich umbringen wollte (zum Glück habe ich jetzt eine andere bessere Sicht vom Leben ), allerdings ist es bei mir jetzt auch so, das ich anderen Leuten seeeeehr kritisch gegenüber geworden bin. Gedanken wie: "Will er wirklich mit mir befreundet sein oder ver* rscht der mich?" sind da keine Seltenheit. Auch habe ich oft das Bedürfnis die Menschen die mich gemobbt haben, solange eins in die Fr* sie zu schlagen & anzuschreien, bis sie mich weinend um Vergebung bitten(wird höchstwahrscheinlich nicht passieren). Tatsache ist, wenn du auch nicht wegsehen kannst, dann steh auf in hilf. Und wenn es im Unterricht passiert, einfach die Mobber laut anschreien, dann kann der Lehrer auch nicht mehr einfach wegschauen.

Das sind die Gedanken einer ehemals Gemobbt. Hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dich auf die Seite des gemobbten, dann ist der gemobbte wenigstens nicht allein. Aber achtung: Hohe Gefahr von Depressionen.

Oder mit dem Direktor reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?