In meiner Ausbildung hatte ich eine 5 Tage Woche von 10 bis 20 Uhr inkl. 0,5 Std Frühstückspause und 1,5 Std Mittagspause ist das rechtens ?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Mit Deiner letzten Frage passt das hier nicht zusammen!?!

Also von 10-20 mit 2 Stunden Pause ist vollkommen normal, dass du für die 6 Tage Woche keinen Ausgleich bekommst ist blöd aber meist nicht zu ändern. Alles in allem aber ziemlich normale Arbeitswoche.

Hallo!

Nun ------> das kommt auf die Branche an! Einer meiner Freunde lernte in einem Fahrradgeschäft, da hatte er ähnliche Arbeitszeiten & auch samstags musste er ran. 

Mittags- udn Frühstückspause obliegen dem Firmenleiter & solange du hier auf die Kernarbeitszeit laut Vertrag kommst, kann die Pause theorethisch so lange sein wie sie will -------> dafür verschiebt sich eben der Feierabend. Das ist ganz rechtens. Sorry, dass ich dir da keine günstigere Antwort geben kann...

modellar 25.12.2016, 22:32

Aber es sind genug Angestellte man könnte die Pause auf 1 Stunde verkürzen und die Schichten anders einteilen, das ist meiner Meinung nach Willkür ich arbeite im Einzelhandel kein Kund würde zu kurz kommen

1
rotesand 25.12.2016, 22:41
@modellar

Wenn es bei euch einen Betriebsrat gibt, sollte er das Thema mal beim Chef vortragen! Das erscheint mir am sinnvollsten. Viel Erfolg :)

0
modellar 01.01.2017, 19:34

Gibt es leider nicht, daher ist für mich diese Einteilung aber nur mehr als dumm.

1
rotesand 01.01.2017, 20:01
@modellar

Hatte ich beinahe befürchtet!

Aber resignieren bringt auch nichts ----> beiße dich durch & eigne dir einen gewissen Optimismus an!

0

Also bei mir wars bei einer Firma mmer so dass wir von 6 bis 20 Uhr gearbeitet haben eine Stunde Pause und des von Montag bis samstag.
Bei der anderen Firma bin ich von 6:45 - 18:30 Montag bis Freitag Samstag dann 4:15 -15:00 und Sonntag von 13:00- 19:00 je nach verkehr.. aber meistens e länger.. die lenkzeiten wurden wie oben geschrieben immer überschritten und wir hatten keine Pause ;)

modellar 01.01.2017, 19:49

aber doch nicht in der Ausbildungszeit oder?

0
sabsitabsi 12.01.2017, 20:21

bundesfreiwilligendienst; )

0

Bei einer Arbeitszeit von 07 bis 17 Uhr könnte ich mir das gut vorstellen mit Frühstückspause ab 09.00 Uhr und Mittagspause ab 12.00 Uhr.

Bei einer Arbeitszeit von 10 bis 20 Uhr frage ich mich, wann denn da noch eine Frühstückspause war einige Zeit nach Arbeitsbeginn und einige Zeit vor der Mittagspause.

modellar 01.01.2017, 19:46

aber doch nicht in der Ausbildungszeit oder?

0
modellar 01.01.2017, 19:49

Sorry falscher Kommentar zur Antwort😃

0

Du hast eine normale 40 stundenwoche, absolut rechtens

8 Stunden Arbeit pro Tag sind normal, also wo ist das Problem? 

Wenn ich das richtig überschlagen habe, dann liegt Deine wöchentliche Stundenzahl somit bei ca 42.

Klingt nach normal bis viel.
Die Arbeitszeiten sind halt blöd.
Was sagt der Ausbildung-/Tarifvertrag dazu?

Es sind 8 Stunden arbeitszeit. 

Ja. es kommt auf 8 Arbeitsstunden. daher ja, ist alles rechtens.

modellar 25.12.2016, 19:36

Aber jede 2 Woche 45 Std ohne Ausgleich?

0
AstemirOrazaev 25.12.2016, 19:41
@modellar

Sie meinen jede zweite Woche 4,5 Arbeitsstunden. (und nicht 45 Stunden) Bei manchen Jobs kommt es auf diese Menge an Arbeitszeit. Die meißten Vollzeitjobs sind 160h/Monat aber es gibt auch mehr.

0

So ist das wenn man Arbeitet.

Was möchtest Du wissen?