In meinem Nachnamen kommt der Buchstabe ß vor, soll meinem Namen ändern?

6 Antworten

Was stört Dich denn an einem ß? Man kann nicht einfach seinen Namen ändern wie man will!

Ein Beispiel dazu:

Als ich das erste Mal heiratete, schrieb sich der neue Familienname mit ß! Auf dem Standesamt unterschrieb ich auch so. Da sagte mir der Standesbeamte, es wäre falsch, man würde den Namen mit ss schreiben! Ich war verdutzt, denn niemand aus der Verwandtschaft meines Mannes schrieb sich mit ss!

Da ich Dekorateurin gelernt hatte, meinte der Beamte, ich könnte den Namen gut verbessern, man würde es dann nicht sehen! Ich konnte es aber nicht! Es war mir sehr peinlich, dass ich dort so verhunzt den neuen Nachnamen schreiben musste, der seitdem in all meinen Papieren vorgekommen war!

Ist der umgekehrte Fall als bei Dir!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

das ist Dir überla-ss-en. Ich persönlich habe überhaupt nichts gegen das Doppel-S oder den so gen. Doppelblitz.

Warum?
Und die erste Frage ist: Ist das überhaupt möglich. Namensänderungen kann man nicht aus einer Laune heraus vornehmen lassen.

Was möchtest Du wissen?