In meinem Molekülbaukasten befinden sich rote Kugeln für Sauerstoff, mit zwei Löchern - aber warum haben manche der roten auch vier Löcher?

4 Antworten

Das hat zwei Gründe.

Zum einen brauchst Du für H₂O (zwei Einfachbindungen am O, ca. 104° gewinkelt) und CO₂ (eine Doppelbindung am O, beide "Bindungsärmchen" parallel) verschiedene Anordnungen der 2 Löcher.

Zum anderen ist das mit den "freien Plätzen" eine Regel, und Regeln haben Ausnahmen. Um ein Ozon (O₃) zu bauen, wäre eine mögliche Annäherung, dass vom mittleren O vier Bindungen ausgehen.

Eine bessere Strukturformel zeigt Wikipedia - aber Mesomerie lässt sich schlecht im Molekülbaukasten darstellen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ozon

Ach so, echt mit einer Doppelbindung? Ich dachte jetzt, das wären drei einfache Bindungen, also ein Dreieck.

0
@Hooks

Oder auch: Mit je einer halben Doppelbindung...

Das Dreieck wäre zwar perfekt von der Zahl der Bindungen her - aber mit einem Bindungs-Winkel von nur 60° zu sehr "verbogen" gegenüber dem Normalzustand von um die 109°.

Das einzige real existierende Dreieck, das mir so einfällt, ist Cyclopropan. Mit 3 Kohlenstoffatomen im Dreieck.

3
@Hooks

Dreieckiges Ozon gibt's in den "Wissenschaft"ssendungen der Öffentlich Rechtlichen Sender.

Dort hat Wasser auch gelegentlich die Formel HO₂. Dafür aber mit Bild, sogar animiert.

3

OK, mir ist nur eine Verbindung bekannt, in der Sauerstoff vierbindig ist - ein basisches Berylliumacetat - aber vielleicht willst du ja mehrere von diesen Molekülen bauen.

Dreibindigen Sauerstoff gibt es aber noch und nöcher, z.B. im Ion H₃O⁺ - solltest du kennen.

:-)

Chemie ist soo lange her... ich baue gerade mit meinen Kindern die Anfangsgründe auf.

0

Wahrscheinlich damit man verwinkelte Moleküle bauen kann, also entweder geht die Bindung "geradeaus" durch das Sauerstoffatom, oder "biegt ab".

Das Problem ist, dass es keine 180° Winkel X-O-X Bindungen mal eben so gibt ^^. 

2

Was möchtest Du wissen?