In männliche Frauen verliebt sein-bisexuell?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst dich bezeichnen, wie du möchtest, das spielt keine Rolle. Du bleibst immer du. ;)

Wir haben alle ein bestimmte Schema, das wir attraktiv finden und ob wir dieses Schema nun in einem Mann oder einer Frau sehen, spielt eigentlich keine große Rolle. Früher hat das "Das ist eine Frau, das darf ich nicht" die Frauen davon abgehalten, sich das einzugestehen - heute ist das zunehmend unwichtig.

Ich habe als Mann auch ein bestimmtes feminines Schema, das ich attraktiv finde und auch bei mir ist es völlig egal, ob dieses Schema von einer biologischen Frau oder einem biologischen Mann erfüllt wird. Das ist im Grunde bei allen so, oft halten uns nur unsere Geschlechterrollen und Stereotypen davon ab.

In Schubladen gedacht würde man dich vermutlich als biromatisch einsortieren (weil du dich in Frauen verlieben kannst). Wenn du dir Sex mit ihnen vorstellen kannst, passt du auch in die bisexuelle Schublade. Aber diese Schubladen sind immer auch Gefängnisse. Sei doch einfach du selbst - ein Mensch mit allen Möglichkeiten. :)

Hätte es nicht besser beantworten können! Auf den Punkt!

0

Es ist ein Unterschied, ob man sich "verliebt", oder/und sexuell angezogen fühlt.

Es gibt Grundschülerinnen, die z. B. in ihre Lehrerin "verliebt" sind - das sind meist Phasen und es wird lediglich ein Vorbild angehimmelt.

Junge Mädchen können sich auch in fiktive Personen (Manga-Helden z. B.) verlieben - verspüren aber kein sexuelles Verlangen.

Ich persönlich würde Dich als "bisexuell" bezeichnen, wenn Du sexuelle Sehnsüchte/Fantasien mit Männer und anderen Frauen hast, bzw. sexuelle Handlungen mit Frauen u. Männern vollziehst.

Hey NastjaKl,

Es gilt zunächst abzugrenzen, ob du richtig verliebt warst oder ob sich das ganze auf sexuelles Verlangen beschränkte. Sexualitäten, wie Bi, Poly oder Pan bedeuten nämlich sexuelle und romantische Gefühle für das andere Geschlecht entwickeln zu können.

Das Aussehen spielt grundlegend keine Rolle. Also egal, ob die Frau ein wenig männlich oder feminin aussieht kann man dadurch auf eine Bisexualität schließen. Sollte es sich um Trans* Menschen handeln, also Frauen im Männerkörper, so kann man von einer Polysexualität ausgehen. Die Pansexualität beutetet einfach das Verlieben in einen Menschen, während man nicht auf das Geschlecht achtet.

Zur kurzen Erklärung: Bisexuelle beziehen nur Frauen und Männer ein, Polysexuelle einige andere Identitäten wie z.B. Androgyne. Pansexuelle können sich in alle Geschlechtsidentitäten verlieben, also Männer, Frauen und alle anderen.

Man kann bei dir sagen, dass du eigentlich noch Hetero bist, aber es schon in Richtung Bisexualität geht. Sollten diese Gedanken bzgl. gleichgeschlechtlicher Liebe weitergehen, so kannst du dich als Bisexuell identifizieren.

Was möchtest Du wissen?