In letzter Zeit wache ich mit allen Bewusstseinsmerkmalen auf, außer dem Gehör! Ich liege quasi halbwach im Bett und höre bis zu 1 Minuten Garnichts, warum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht eine abgewandelte Schlafparalyse. So ähnlich wie ein falsches Erwachen, nur dass das Gehör versprätet kommt.

Meistens ist es ja so, dass das Gehör sehr früh eingebaut wird, also die Umgebungsgeräusche, die Geschichten ausm Radiowecker. Oder das Körpergefühl, dass man schon ne halbe Stunde in den Traum einbaut, dass man aufs Klo muss etc.

Schlafparalyse ist andersrum. Da ist das Wachbewusstsein schon aus dem Traum draußen. Der Körper noch unbeweglich, die Sinne noch im Traum/Erholungszustand. Also abgeschottet.

Der Gehirnbereich liegt über dem Halsansatz. Da werden die Ströme zwischen Körper und Gehirn blockiert, damit man z.B. nich schlafwandelt oder um sich schlägt wenn man träumt.

Von zuviel Lärm bekommt man Hörsturz, Tinnitus.

Beim Schlafen soll man auch nicht den Fernseher an haben. Also scheinbar ist das letzte was dein Körper will der Lärm von außen?!

Bei Schlafparalyse sich darauf zu konzentrieren, dass man sich wieder bewegen kann dauert auch etwa eine Minute, bis es geht.

Quasi liege ich im Bett nehme alles war, höre aber absolut garkeine Umgebungstöne, und dann wenn ich mch anstrenge aufzustehen kommen Schlagartig sämtliche Tonlagen (Fernsehrgeräusche, Gespräche, sämtliche Außentöne) Es ist mir mittlerweile sehr unheimlich und ich versuche das zu verstehen warum ich teilweise kurz nach dem Aufwachen komplett Taub bin. (Ich habe ein Einwandfreihes Gehör)

Was möchtest Du wissen?