In Hand gebohrt / Taubheitsgefühl an einer Seite des Ringfingers

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bin kein Arzt, aber wenn Sie sich in die Hand gebohrt haben, füllt sich diese Stelle mit Blut, exogener Gerinnungsfaktor. Beim Durchbohren können Nerven verletzt worden sein, die nach einer gewissen Zeit wieder regenerieren. Dieses fühlt sich taub und etwas hart dann an. Aber wie gesagt, bin kein Arzt, habe nur medizinische Kenntnisse von Berufswegen her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo in Kanada bist du? Ist es bei der Arbeit passiert? Ich würde Schmerzmittel nehmen und die Hand weiter gebrauchen. Hatte das auchmal und Sehnen waren verletzt. Es was ein AU und bin jede Woche zur Ergo geganen und habe mit der Hand Übungen gemacht. Ist wie neu.- sonst lieber zum Arzt gehen. Wie wertvoll ist dir die Gesundheit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine fachmänische diagnose wirst du hier nicht finden.

allerdings ist taubheit ein warnzeichen, da wird innerlich mehr verletzt sein. geh bitte zum arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest eine Nerv verletzt oder durchtrennt haben.

Die Symptome können aber auch nur von einer Schwellung herrühren, welche auf den Sehnenkanal drückt ( ähnlich Karpaltunnelsyndrom ) und nach Abheilen der Wunde / Rückgang der Schwellung dann auch wieder verschwinden - die Vermutung liegt insoweit nahe als dass die dafür " typischen" Finger betrroffen sind.

Aber falls du noch länger in Kanada bist, dann lass es unbedingt dort abklären - Geld hin oder her - Gesundheit ist wichtiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?