In guten Freund verliebt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest zuerst eine Entscheidung für dich treffen. Du musst dich entscheiden ob du eine Freundschaft oder eine Liebesbeziehung mit ihm willst. Ob das eine Zukunft hat ist dabei erstmal nebensächlich. Es geht nur um deine Entscheidung, die du für dich triffst und mit der du leben kannst. Ist es dir also wichtiger eine Freundschaft beizubehalten oder eine Beziehung mit ihm zu haben, beider du ihn auch verlieren könntest, sollte das mit euch nicht funktionieren. Entscheidest du dich bewusst für die Freundschaft und entschliesst dich dafür zu kämpfen, sollte es dir leichter fallen, deine Gefühle in den Hintergrund zu stellen, weil es DEINE Entscheidung war, und nicht durch seine Ablehnung zu Stande kam. Gelingt es dir auch über einen längeren Zeitraum nicht, deine Gefühle zu ignorieren solltest du mit ihm über eine vorübergehende "Pause" eurer Treffen sprechen. Dabei musst du ihm nicht einmal über deine Gefühle berichten, sondern kannst es auf Klausuren/Schulstress oder sonstiges schieben. Vielleicht helfen dir da schon wenige Wochen, schliesslich ist zwischen euch ja noch nichts gelaufen (?!) Solltest du dich für eine Liebesbeziehung entscheiden kommst du um ein offenes Gespräch mit ihm nicht herum. Dir sollte bewusst sein, dass es eure Freundschaft verändern wird. Entweder wird daraus eine Beziehung, oder er wird sich von dir entfernen. Das kann dir helfen über ihn hinweg zu kommen, kann aber auch ein Ende der Freundschaft bedeuten. Wenn du dir unsicher bist, wie du dich entscheiden sollst, wie wäre es mit einer pro-und contra Liste? Führe dir vor Augen was du verlierst/gewinnst.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, und wünsche dir viel Glück!

Atzec 01.12.2013, 17:42

Ich denke, die Entscheidung ist faktisch schon gefallen und liegt auch erstmal ganz außerhal der Entscheidungsmöglichkeit der fragestellerin. Wenn wir uns verlieben, dann überkommt uns das zumeist ja ohne großen eigenWillensentscheid. Und da sie jetz eben verliebt ist, ist auch die freundschaftliche Basis ihres verhältnisses erstmal defekt. Die Fragestellerin berichtet ja auch schon davon, dass sie auf das Auftauchen anderer Frauen eben nicht mehr mit feundschaftlicher Gleichmut reagiert, sondern eifersüchtig! Sie könnte also bestenfalls ihre aktuellen Gefühle verdrängen, unterdrücken, bekämpfen etc. - oder eben auf Risiko gehen und alle Register weiblicher verführungskunst ziehen. Im Krieg und in der Liebe ist bekanntlich alles erlaubt! :-)

0
Maddy199079 01.12.2013, 18:31
@Atzec

Also ich denke, das man das, was sich in ihrem kopf abspielt und das was sich in der freundschaft abspielt erstmal trennen muss. Schliesslich hat sie ihm noch nichts davon gesagt und nur in einer von vielen Situationen in einer Freundschaft anders reagiert, als man es erwarten würde. Dies ist innerhalb der Freundschaft auch als "ich war komisch drauf" zu erklären und kann schon mit eben dieser Erklärung erledigt sein.

liegt auch erstmal ganz außerhal der Entscheidungsmöglichkeit der fragestellerin>

das sehe ich nicht so. Liebe basiert bekanntlich nunmal nicht auf Logik und genau das wäre meine Herangehensweise. Geht man also davon aus, dass die Gefdühle der Fragestellerin und die Freundschaft an sich getrennt betrachtet werden müssen, so steht die Fragestellerin vor mehreren Entscheidungen die sie anhand von Logik für sich teffen kann. z.B Nehemn wir an ich wäre (!) alleinerziehende Mutter von 5 Kindern und würde mich in einen Mann verlieben, der Kinder hasst, wäre es doch nur logisch mich dafür zu entscheiden diese Liebe nicht auszuleben da sie sich negativ auf meine Kinder auswirken könnte. Eben diese Entscheidung kann die Fragestellein treffen. Sie geht davon aus, dass sich der Freund nicht in sie verliebt hat und könnte sich somit dafür entscheiden ihm nichts von der Liebe zu erzählen um eine Freundschaft zu bewahren. Schliesslich ist die Liebe ja noch nicht ausgesprochen und lässt sich mit den von dir erwähnten "Methoden" verbergen.

Aus diesem Grund bin ich davon überzeugt, dass sich eine Freundschaft bei dem "verheimlichen" der Gefühle und genügend Selbstkontrolle der Fragestellerin durchaus weiterführen ließe.

Wie vorher schon gesagt, blieben natürlich immernoch die Option, die Liebe zu gestehen, oder die von dir genannten "Verführungsstrategien) (:-D) anzuwenden, um eine eventuelle Beziehung in Gang zu bringen.

Allerdings würde ich die Gesprächsvariante der Sexuellen Variante bevorzugen, da sich sich nach einem eventuellen Verkehr ohne ein Gespräch zuvor oder dannach wieder in einem neuem Dilemma befinden würde: " Liebt er mich oder will er nur Sex von mir?" Eine Frage, die sich die meisten Frauen stellen, wenn sie unüberlegt Sex mit einer einseitigen Liebe hatten...

Für mich hört es sich so an, als würde der Kerl sich mit ihr einfach nur gerne die Zeit vertreiben. Allerdings kann man sich durch einen solchen Text natürlich keine objektive Meinung bilden. Und wenn ich aus Erfahrung sprechen darf: Ich habe mich immer gen mit männlichen Besten Freunden umgeben, und leider hat sich jeder irgentwann in mich verliebt und war dann auch noch so "blöd" mir das zu sagen. Wären sie ruhig geblieben und hätten es getragen wie ein "Mann", würden diese Freundschaften bestimmt auch heute noch existieren. Allerdings: Aus einer dieser Freundschaften ist auch schon eine 3 Jährige Beziehung geworden. Und jetzt ist Freundschaft und Beziehung kaputt. toll. Ich bin gegen Beziehungen nach Freundschaften!

0
KleinerPrinzx3 12.12.2013, 07:28
@Maddy199079

Gegen Beziehungen nach Freundschaft. Dagegen bin ich eigentlich auch, denn dies hatte ich auch das sich der Kumpel immer bisher in mich sich verliebt hat und jedesmal wenn ich 'Nein' gesagt habe ging die Freundschaft kaputt...

Ich weiss mittlerweile noch immer nicht was ich will.. aber nun haben wir schon miteinander 'rum gemacht'.. kein GV. Er hat liebevoll Kosenamen für mich und alles kommt mittlerweile wie eine Beziehung rüber.. aber keiner hat bisher etwas angesprochen dies bezüglich und ich weiß auch nicht ob ich es will...

Ich will Ihn nicht verlieren so wie es gerade ist, aber ich will auch keine Beziehung. Meine Einstellung zurzeit.

0
  1. Eure Feundschaft ist schon kaputt, da du dich verliebt hast. Damit ist es eben keine Freundschaft mehr.
  2. Verführ ihn, sexualisiere euer Verhältnis, verdreh ihm nach Strich und Faden den Kopf.

Schließlich ist eure Freundschaft doch eine gute Basis dafür. Jetzt nur nicht die Nerven verlieren, wird schon. :-)

Maddy199079 30.11.2013, 12:48

Ich würde wetten, diese Antwort hat ein Mann geschrieben :-) "Sex ist die Lösung für alles" :-D Nicht böse sein, finde es sehr interessant!

0
Atzec 01.12.2013, 17:36
@Maddy199079

"Sex ist die Lösung für alles"

Das habe ich doch gar nicht geschrieben! :-) Daher bin ich zwar nicht böse, aber etwas verwirrt! :-) Hier geht es doch darum, den Umstand, sich in einen guten freund verliebt zu haben, erfolgreich im Sinne des nunmehr neu ausgerichteten Interesses zu händeln. Und das geht am ehesten eben damit, sich aus der friendzone hinauszuwagen/-begeben und eben dem an sich ja schon guten, von Sympathie getragenen, vertrauens- und verständnisvollen verhältnis einen entscheidend neuen, besonderen Kick zu geben. Und da erwachsene Liebesbeziehungen nunmal auch immer Sex und Erotik einschließen, sollte sie also in den Wahrnehmungsfokus ihres Kumpels ab jetzt eben auch als sexuelles und erotisches Wesen stellen. :-)

0
Maddy199079 01.12.2013, 18:48
@Atzec

Was soll ich machen ? Ich will nicht das die Freundschaft kaputt geht, heißt ich muss einen weg finden damit klar zu kommen. Nur wie ?>

Sie weiss doch noch garnicht, ob sie ihn jetzt will oder nicht, sondern ist einfach nur daran interessiert, die Freundschaft zu erhalten.

0

lass ihn spüren, dass du mehr interesse hast

Was möchtest Du wissen?