In Fahrstunde geblitzt worden

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Kosten trägt der Fahrlehrer, außer du hast trotz klarer Anweisung des Fahrlehrers die Geschwindigkeit nicht verringert (was hier scheinbar der Fall ist), dann werden die Kosten an dich übergeben.
Da deine Geschwindigkeitsübertretung unter 20 km/h betrug, wird dem Halter allenfalls ein Anhörungsbogen zugesand, der Fahrlehrer wird wenn es überhaupt soweit kommt die Kosten dir auferlegen.
.
Beim Lasern eines Motorradfahrers wird aber wegen der Schwierigkeit der Fahrerermittlung die Messung in den meisten Fällen in die Tonne gekloppt.
Motorradfahrer werden daher wenn ein Bußgeld vehängt wird direkt vor Ort angehalten um den Fahrer zu indendifizieren.

meiner meinung nach ist der fahrlehrer dafür verantwortlich, dass du vorsichtig fährst und im straßenverkehr keine fehler machst, aber du musst eigentlich immer auf der straße, wenn du am steuer sitzt, achten und auf schilder besonders achten, aber ich vermute, dass du nichts zu befürchten hast, weil es war ja die fahrstunde vom fahrlehrer und du hast noch keinen führerschein gehabt, also glaub ich nicht dass du was zu befürchten hast.

Während deiner Fahrstunde gilt dein Fahrlehrer als Führer des Kraftfahrzeuges (§ 2 Abs.15 StVG).

Ein Ordnungswidrigkeitsverfahren würde also in diesem Fall gegen deinen Fahrlehrer eingeleitet werden müssen. Der Fahrlehrer ist nämlich während der Übungs- und Prüfungsfahrten für die Einhaltung der Straßenverkehrsvorschriften verantwortlich.

Da die Polizei aber weder dich noch deinen Fahrlehrer angehalten hat, wird sie aber wohl von der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahren abgesehen haben.

So hast du nochmal Glück gehabt, denn dein Fahrlehrer wären auf der Grundlage deines Fahrschulvertrages berechtigt gewesen die Kosten (Bußgeld) von dir zurück zuverlangen.

Das ist nicht das Problem des Fahrlehrers sondern deins, du hast das Motorrad gesteuert, was jetzt auf dich zu kommt kann ich dir allerdings nicht sagen, warte ab die werden sich schon bei deiner Fahrschule melden. Ist ja schließlich das Motorrad und Nummernschild der Fahrschule.

Beim Lasern wird man immer angehalten! Wenn da kein grünes Männchen stand und gewunken hat, dann kommt da auch nichts. Ansonsten ist eh Dein Fahrlehrer in der Klemme.

Wenn Du kurz vor der Prüfung stehst, bist Du auch für zu schnelles Fahren selbst verantwortlich. Denn Du hast ja schon genug "Wissen" und "Praxis", um die Prüfung bestehen zu können. Nur in den ersten Fahrstunden wäre der Fahrlehrer haftbar zu machen.

Zunächst einmal bekommt Dein Fahrlehrer wohl Post. Ob er Dir die Strafe "berechnet", liegt an ihm.

Ich glaube kaum, daß sie Dir hier den FS wieder abnehmen können, wenn Du bestehst.

Warum hast du den Fahrlehrer denn nicht gefragt?

Was möchtest Du wissen?