In Englischklausur Punktabzug, weil Text zu kurz?!

5 Antworten

... die Fehler werden (immer, soweit ich weiss) in Beziehung zur Anzahl der geschriebenen Worte gesetzt. Sonst wäre eine superkurze Arbeit ja bevorteilt gegenüber einer, die sich auf 3 Seiten verweigt. Es handelt sich ja hierbei nicht um eine Semester- oder hochwissenschaftliche Arbeit, sondern darum, dass du zeigst, wie Du die Sprache beherrschst.

Vergleich doch die Länge Deiner Arbeit (Wortanzahl) mal mit denen Deiner Mitschüler! Und dann vergleich die Anzahl der Fehler.......

viel Erfolg dabei

EHECK

Ich habe quasi gar keine Fehler. Ich weiß nicht, was falsch war, ich habe die Klausur nur ganz kurz gesehen, aber sie hat zwei Sätze angestrichen, aber keine einzelnen Wörter oder so.

0

Wenn der Text wirklich so Kurz war, dann ist das schon richtig so. Denn der Text ist in einer Arbeit immer sehr wichtig.

Aber warum soll ich denn einen Text künstlich in die Länge ziehen?! Ich hätte auch locker 2 1/2 Bögen oder so vollschreiben können. Aber warum sollte ich, wenn das dann nur noch langweiliger wird und ein solcher Text auch anfälliger für Fehler wäre?

0

Weil die Lehrer wissen wollen, ob du Texte schreiben kannst.

0

Solange in der Aufgabe nicht steht wie viele Wörter der Text haben muss ist die Länge egal solange alles drin ist.

Latein-Arbeit verhauen, Hilfe (Bin in der 7.)?

Also, ich hab am Freitag eine Latein-Arbeit geschrieben und sie (glaub ich) total verhauen. Ich hab ziemlich lange für eine Zeile im Text gebraucht und dann war ich etwa mit der Hälfte der Klassenarbeit fertig und unsere Lehrerin hat gesagt 'noch 10 Minuten' Ich hab den Rest dann hingeschmiert und drei Zeilen habe ich garnicht übersetzt... Ich hab Angst, dass es eine 5 oder 6 wird, denn ich bin sowieso schon schlecht genug. In der letzten Arbeit hatte ich eine 3 (was für mich noch ziemlich gut ist) und mündlich stehe ich glaub ich auf 4 oder so. Aber ich hab Angst dass ich im Zeugnis jetzt eine 5 bekomme, weil ich letztes Halbjahr schon auf einer 4- stand. Wenn es jetzt eine 5 oder 6 ist, kann ich das dann noch fürs Zeugnis rausreißen? Ich habe mich schon verbessert, aber hat diese Arbeit jetzt alles zunichte gemacht? Kann ich da noch was dran ändern oder muss mein Zeugnis jetzt zwangsläufig schlecht sein? Ich würde mich freuen wenn ihr mir antwortet und ich sag schon mal im Voraus Danke:)

...zur Frage

Ungerechte Bewertung in meiner letzten Klausur! Lehrerkontakt, Meinungen?

Ich, Schüler der Jahrgangsstufe 11, habe vor ein paar Wochen meine erste deutsch Klausur geschrieben. Gestern hatte ich sie nun wiederbekommen und musste erschrocken feststellen nur 5 Punkte bekommen zu haben. Das wäre umgerechnet eine 4. Mit dieser Entscheidung von meiner Meinung nach auf mich Hass-geprägten Lehrerin bin ich jedoch absolut nicht einverstanden. Bereits andere wurden von mir ausgefragt und durften die Arbeit lesen. Selbst sie meinten das dies niemals eine 4 sei. Leider musste ich meiner Lehrerin zur damaliger Zeit berichten das ich keine Zeit für eine zuvor angemeldete Paris-Reise hätte. Dies hat sie auch schlussendlich einsehen müssen mit großen Wiedersetzen. Seitdem habe ich die Auffassung von ihr nicht mehr gerecht benotet zu werden. Leider, wie man weiß, piekt keiner Krähe der anderen ein Auge aus. Somit muss ich hier nach Rat fragen. Mich interessiert eure Meinung falls ihr euch zum lesen Zeit nehmen solltet und außerdem wüsstet ihr wie ich zu Lehrern anderer Schulen Kontakt aufbauen könnte?

...zur Frage

Auswendig Gelerntes in einer Klausur aufschreiben Plagiat?

Hallo, Ich weiß, im Internet sind schon ähnliche Fragen, aber könntet ihr mir mir bitte bei meinem Fall helfen? Ich hab für eine Englisch-Arbeit die Einleitung auswendig gelernt, also eine kurze Zusammenfassung des Buches. Es ist Nur ein Satz. Ich hab ihn so im Internet gefunden und fand ihn ganz schön, deswegen habe ich ihn mehrfach gelesen und konnte ihn dann praktischer Weise auswendig, weil ich auch ein gutes Gedächtnis habe. Die weiteren 8 Seiten meiner Klausur sind eine Analyse, die von mir kommt. Schließlich wusste ich bei der Vorbereitung ja auch noch nicht das genaue Thema. Gestern habe ich die Arbeit zurück bekommen und 0 Punkte mit dem Vorwurf eines Plagiats. Mein Lehrer hat nur die erste Seite gelesen und gesagt, man dürfe nichts schreiben, was keine Eigenleistung ist, denn er hat die Internet-Seite gefunden. Ich wusste das nicht und es wurde vorher auch nie gesagt. Was soll ich jetzt machen. Gibt es vielleicht irgendwelche Richtlinien zum Thema?

...zur Frage

Mit Deutschnote nicht zufrieden

Hallo,

wir haben heute Deutsch Noten bekommen. In diesem Halbjahr haben wir eine Klausur geschrieben. Meine Note: 11 Punkte. Meine Lehrerin hat mir mündlich 3 Punkte gegeben. Damit bin ich absolut und überhaupt nicht einverstanden. Aufm Zeugnis hätte ich dann 6 Punkte.1. Sehen mehrere Schüler, dass ich mich häufiger melde als andere2. Kann man doch nur in der Klausur beweisen, ob man den Stoff drauf hat oder nicht

Jemand anders hat 7 Punkte geschrieben, 6 Punkte mündlich und bekommt 7 Punkte.

Was kann ich machen? Wie kann ich gegen die Note angehen? Was könnt ihr mir raten?

...zur Frage

Englisch Hausaufgabe Participle Clause?

Ist das richtig? Wichtig ist, dass ich die richtige Participle Clause ausgewählt habe!

...zur Frage

Chemie Arbeit-ungerecht?

Haii ^-^

Ich wollte euch mal etwas fragen. Letztens schrieben wir eine Chemie Arbeit (Bin 8. Klasse). An dem Tag waren natürlich einige Krank & haben sie daher nicht mitgeschrieben. In der nächsten Chemie Stunde, bekamen wir unsere Arbeit dann wieder. Als wir im Unterricht mit dem Lehrer gemeinsam die Berichtigung machten & die richtigen Lösungen der Arbeit aufschrieben, waren einige Schüler da, die in der vorherigen Chemiestunde krank waren & somit die Arbeit noch nicht geschrieben hatten. Diese Schüler, schrieben natürlich die Lösungen der Arbeit mit auf, damit sie nur die Lösungen lernen müssen. Wir machten den Lehrer drauf aufmerksam & beschwerten uns natürlich, da wir es recht unfair fanden, wenn einige Schüler die Lösung für die Arbeit bekommen, bevor sie die Arbeit schreiben. Unser Lehrer meinte, er würde die Arbeit der Nachschreiber etwas verändern & hat die Nachschreiber die Lösungen weiterhin aufschreiben lassen. In der darauffolgenden Chemie Stunde, schrieben diese Nachschreiber dann die Arbeit nach. Die Arbeit hat sich im Grunde genommen kaum von unserer Arbeit unterschieden. Vielleicht war mal etwas ein wenig umgeschrieben, der Rest war aber komplett gleich. Daraufhin ging ich persönlich zum Lehrer & beschwerte mich. Mein Lehrer meinte dazu, dass die Nachschreiber dadurch vielleicht einen Vorteil bekamen, er ihnen jedoch die Lösungen unserer Arbeit gab, da unsere Arbeit so schlecht ausfiel. Jedoch finde ich persönlich es sehr ungerecht & alles andere als fair. Ich verstehe nicht, wieso die Nachschreiber einen Vorteil vom Lehrer bekamen. Es mag zwar sein, dass die Arbeit schlecht ausfiel, es gab aber auch viele Schüler (unter anderen mich) die für die Arbeit viel gelernt haben & eine ordentliche Arbeit schrieben. Wäre ich an dem offiziellen Tag ebenfalls krank gewesen & hätte die Arbeit nachschreiben müssen und somit die Lösungen vorher bekommen, hätte ich sicherlich anstatt meiner 3 auch eine bessere Note geschrieben. Und nach dem riesen Text endlich mal zu meiner Frage: Darf ein Lehrer den Nachschreibern die Lösungen unserer Arbeit geben & die Arbeit ein wenig verändern? Ich persönlich habe selbst die Nachschreiber gefragt & diese meinten auch, dass die Arbeit mit unserer fast identisch war. Ich meine, eigentlich sollte doch jeder die gleichen Voraussetzungen haben, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?