In einer Zelle in Excel steht eine Funktion, die unterschiedliche Zellen zurückgibt (z.B. A2, A3, A4). Wie kann ich die zurückgegebene Zelle identifizieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie wird die Zelle zurückgegeben? Normalerweise können Excel-Funktionen nur Inhalte von Zellen zurückgeben, nicht aber die Zelle selbst. (Bestimmte Funktionen können Zeile, Spalte, Formel u. ä. zurückgeben. Die Formel =ADRESSE(ZEILE(<zelle>);SPALTE(<zelle>)) wirst du kaum genommen habe, weil diese ja einen Identifikator der Zelle zurückgibt.)

Wenn die Zellen feste, bekannte Inhalte haben, kannst du mit der Funktion VERGLEICH leicht herausfinden, welche Nummer die betreffende Zelle (in einer Reihe von Zellen) hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 03Fragensteller
03.02.2017, 13:34

Hallo. Ich möchte im Prinzip die Zeile der Zelle herausfinden, die die Funktion zurückgibt. Ich benötige die Koordinaten, um mit den Zellen weiterzuarbeiten, die sich in der gleichen Spalte befinden wie die zurückgegebenen Zelle. Allerdings sind die zurückgegebenen Zellen nicht geordnet (leere Zeilen wurden bei einem vorherigen Schritt entfernt). Ich hoffe ich konnte es anschaulich genug erklären.

0

Wenn Deine Formel nur eine Auswahlfunktion nach div. Bedingungen hat, also den Zellwert selbst wiedergibt, dann ist die wiedergegebene Zelle die der Zeile:

=Vergleich(Ergebnis;A:A;0)

die Formel findet allerdings nur das ERSTE Auftreten dieses Wertes.

Macht Deine Formel allerdings etwas mit dem Wert der Zugriffszelle, musst Du den Formelprozess rückwärts abwickeln, was nur in einfachen Fällen problemlos geht: Heisst also Deine Formel etwa so:

=(ZelleLtAuswahlkriterium)*Pi(), dann musst Du das Zellergebnis durch Pi() wieder dividieren, also

=Vergleich(Ergebnis/Pi();A:A:0)

heisst sie aber =(ZelleLtAuswahlkriterium)^2*Pi()/4, so musst Du die Formel

Vergleich((Wurzel(Ergebnis/Pi()*4));A:A;0) erstellen.

Du siehst, das kann ganz schnell recht kompliziert werden und ist auch nicht immer eindeutig: die Wurzel kann ja ± sein! (oder nimm den Sinus: der hat nach jeder Periode immer wieder den gleichen Wert und das sogar zweimal (sin60°=sin120°), das ginge schon theoretisch rückwärts nur innerhalb der ersten Viertelperiode! (und wer kennt schon arcsin() etc?.

Schreib in Zukunft Deine Formel und alle relevanten Adressen, dann kann Dir angepasst geholfen werden. Mit Abstraktionen kann man in xl nicht arbeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sagst, die Funktion (vielleicht kannst Du die ja hier auch verraten?) gibt die Zelle zurück. Was willst Du also "identifizieren", wenn die Zelle doch zurückgegeben, also angezeigt wird? Dort steht also z.B "B4".
Deren Inhalt?
Dann diese Formel für die Funktion in A1:

=INDIREKT(A1)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Matrix zurück geliefert bekommst, dann kannst du meines Wissens nach ganz normal mit INDEX auf die einzelnen Elemente zugreifen.

(habe ich jetzt aber nicht ausprobiert)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Identifiziert hast du sie doch bereits mit der Formel, wenn ich das richtig verstehe.

Wenn Du zu dieser Zelle springen willst kannst Du das in einer Hyperlink-Funktion tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?