in einer wohnung ziehhen mit 15?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Mit 15 gibt es keine eigene Wohnung (solche Wohnungen dienen der Verselbstständigung von Jugendlichen ab dem 17. Lebensjahr), für dich käme nur ein Heim in Frage, wenn zuhause Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung herrscht.

So eine Maßnahme kostet tausende Euros und wird nur bei extremen Fällen bewilligt. Und dein Vater wird sich bis zum Selbstbehalt (1080 Euro) an den Kosten beteiligen dürfen! Ist ihm das eigentlich klar? Ziemlich teure
Angelegenheit wird das werden für eine Woche Streit....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 bekommst du ganz sicher keine eigene Wohnung. Da bleibt dir nur die Heimmöglichkeit. Ab 16/17 gibt es dann noch die Möglichkeit des betreuten Wohnens. Aber selbst dafür bist du jetzt noch zu jung.

Und wenn dein Vater möchte, dass du in dem Alter ausziehst, wird er einen Großteil der Heimkosten übernehmen "dürfen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offenbar ist das Verhältnis zu deinem Vater schwer gestört.

Wenn er dich aus der Wohnung raus haben will, dürfte einiges vorgefallen sein, was dazu beigetragen hat.

Warte einfach den Termin mit dem Jugendamt ab. Die werden dir mitteilen, welche Möglichkeiten es für dich gibt. Betreutes Wohnen ist sicher eine Möglichkeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem Alter wird das Jugendamt dich an ein Jugendwohnheim oder an ein betreutes Wohnen vermitteln. Eigene Wohnungen sind eher selten und werden z.B. angeboten, wenn du schwanger wärst. Und selbst dann würdest du eine Einzelbetreuung bekommen, d.h. eine pädagogische Fachkraft, die je nach Bedarf, 1-3 Mal die Woche bei dir nachschaut. Sowas gibt es meist auch im betreuten Wohnen, als seelische Unterstützung, falls du Probleme hast. Und Fachkräfte müssen auch immer vor Ort sein, auch Nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich mit dem Jugendamt abklären die können dir das haargenau erklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rede mit einer jugendberatungstelle in deiner gegend.

diese kennen die örtliche möglichkeiten und kennen auch das jugendamt.

aber wenn du schon mal im heim warst dann kennt jugendamt deinen fall?

du bist im alter wo man sich abgrenzen möchte zu den eltern das ist ja ok weil man ja zu einer ablösung kommen sollte. nur es macht wenig sinn wenn man nur alles macht was du willst? es geht um eine gesunde ablösung und darum das du auf die erwachsene welt sehr gut vorbereitet wirst? und da ist die frag welcher weg ist der beste für dich? damit du als erwachsener selbstbetimmt verantwortugsvoll verantwortung für dein tun nehmen kannst?

da ist die frage wer den besten überblick hat die jugenliche oder das amt das für das jugendwohl zuständig ist?

also lass dich von einer jugendberatunstell beraten wenn du keine kennst rufe die telefonseelsorge an die kennen die örtliche adr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guten Morgen, warum will das dein Vater? Er weiß doch selber das es eigentlich nicht geht, darum kann er es nicht verlangen und das Jugendamt wird es auch nicht zulassen. Kläre es mit dem Jugendamt ab, die werden alles prüfen. Notfalls musst du ins Heim ziehen. Habt ihr Probleme? Dein Vater und du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natasche
15.02.2016, 06:29

ja haben wir ich möchte nicht ins heim da war ich schonmal

1

Ich weiß zwar nicht was da für Probleme sind aber, dass Wichtigste im leben wird immer die Familie sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum möchte Dein Vater, dass du von zu Hause ausziehst. Das ist doch eher unüblich....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natasche
15.02.2016, 06:20

wir haben streit seit ne woche reden wie noch das nötigste

0
Kommentar von AiSalvatore
15.02.2016, 06:24

Scheint ja ein sehr verantwortungsbewusster Mensch zusein.

3

Was möchtest Du wissen?