In einer Wohngruppe wohnen mit 15 wie?

7 Antworten

Du kannst dich gar nicht dort anmelden. Bei schwerwiegenden Problemen zu Hause wendet man sich an das Jugendamt und das versucht einem erst mal mit einer Familienhelferin oder so was zu helfen, die Probleme zu klaeren, erst wenn alles scheitert und ein Wohnen zu Hause nicht mehr zumutbar ist, dann kaeme eine Wohngruppe in Frage, Plaetze vorausgesetzt. So was kostet sehr viel Geld und das muss der Steuerzahler meist tragen.

Du musst dich ans Jugendamt wenden und die werden dann alles weitere mit dir besprechen und überprüfen, ob bei euch zu Hause wirklich ein Härtefall vorliegt. Wenn dies der Fall ist, wird entschieden, ob du in eine Wohngruppe, in eine Pflegefamilie oder in ein Heim kommst.

Warum unbedingt eine Wohngruppe? Sowas ist wie ein Jugendheim für schwer erziehbare nur eine Notlösung für Fälle wo es echt nicht anders geht und meist hat man dort weit weniger Rechte als im Elternhaus!

Meine Freundin ist damals mit 17 in eine eigene Wohnung gezogen, das ging aber nur weil sie da wo sie wohnte kein eigenes Zimmer hatte und zusätzlich noch weil es ständig Stress gab. Und natürlich unter anderem auch weil es nicht mehr weit bis zur 18 war.

Inzwischen ist die Gesetzeslage noch ganz anders! Wenn bei der Familie Platz ist hat man bis zum Alter von 25 überhaupt kein Anrecht auf ausziehen, es sei denn man kann es selber finanzieren.

Und selbst wenn aufgrund von Familienstreitigkeiten ein wichtiger Grund in den Augen des Jugendamtes vorliegt, müssten deine Eltern für dich Unterhalt bezahlen, es sei denn sie sind selber Empfänger von Hilfe zum Lebensunterhalt in irgendeiner Form.

Und in so einem Fall hat man absolut nicht die Wahl wo man dann hinkommt, also vergiss es lieber ganz schnell. Wenn das Jugendamt erstmal im Spiel ist und beurteilt die Lage als kritisch, gibt es kein zurück mehr und du wirst irgendwo untergebracht wo halt was frei ist, vielleicht sogar in einem anderen Bundesland!

Unsere Kinder aus der Wohngruppe rausholen

Hallo, von uns sind 3 Kinder in einer Wohngruppe, zwei davon (12, 8) zusammen in einer Wohngruppe. Sie sind dort seit 2011 und wollen nun wieder nach Hause. Was wir natürlich auch wollen. Das Jugendamt jedoch möchte dies noch nicht. Dazu muss ich sagen das wir, also die Eltern seit über 2 Jahren getrennt leben aber wir wohnen in dem gleichen Ort. Nun die Frage können wir einfach die zwei kleinen da raus holen? Und bei unserem anderen Kind (14) sieht es so aus, das er letztes Jahr ein halbes Jahr lang nicht in die Schule ging. Darauf kam er in eine KJP wo er die Schule besuchte und von dort ging es in eine Schule für kranke. Nun geht er seit 2 Wochen in eine Wohngruppe (freiwillig) und besucht eine normale Schule, die er auch gerne weiterhin besuchen möchte. Er will halt nur aus der Wochengruppe da raus da er auch starkes Heimweh hat. Was kann man machen? EInfach alles beenden?

...zur Frage

Muss das Jugendamt eine Wohngruppe suchen?

Hallo, Ich bin 15 Jahre alt und bin bereits aus 5 Wohngruppen geflogen / gegangen und sitze jezt in der 6 Wohngruppe woh ich aber bei derzeitigen Bedingungen nicht weiter leben kann / will. Mein Jugendamt meinte das währe die lezte Chance ansonsten darf ich in einem Zelt oder bei meiner Mutter leben.

Bei meiner Mutter kann ich nicht leben weil sie in einer 3 Personen Wohnung mit 4 Personen lebt und ein Zelt ist wohl ausgeschlossen.

Achso; Das mit meiner jetzigen Wohngruppe geht wirklich nicht Schlecht Betreuer die einen nur anschnautzen und total provokant mit einem Umgehen

Beispiele:

Man wird um acht geweckt ( auch am Wochenende oder wen man frei hat )

wen man nicht um die beagte Zeit zeit aufsteht geht der Betreuer solang nicht aus dem zimmer bis man es getan hat

Man muss mit den Betreuern "Unternehmungen" machen und wen man keine Lust darauf hat darf man erst um 15 bzw. 21 Uhr wieder rein.

Wen man zu spät kommt darf man Obst essen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

PS: geht nicht in die "Flex Gruppe" von Evim Wiesbaden ;)

...zur Frage

Wie sieht es in einer Wohngruppe mit dem Übernachten bei Freunden bzw. bei dem Freund?

Hey, ich werde vermutlich in eine Wohngruppe ziehen (bin 16 Jahre alt). Ich wollte einfach mal fragen, ob jemand hier schon Erfahrungen hat bzw sich damit auskennt und mir sagen kann, ob es erlaubt ist bei seinem Freund zu übernachten, bzw. das mein Freund dort schlafen darf. Allgemein würde mich interessieren, wie es dort mit den Regelungen, wann an zu Hause zu sein hat und wie das am Wochenende aussieht, abläuft. Ich kann mir schon denken, dass die Regeln in jeder Wohngruppe etwas anders aussehen und evtl auch von dem/der Jugendlichen abhängen. Trotzdem wüsste ich halt gerne, wie das mit dem Übernachten ausserhalb aussieht, ob das eben grundsätzlich unmöglich ist, oder wie auch immer... und eben Allgemein die Ausgehzeiten..

Falls ihr mir bezüglich der Fragen helfen könnt, freue ich mich über eine Antwort :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?