In einer Nacht von so ziemlich allem träumen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das passiert, wenn Du Dich an die Träume gut erinnern kannst, wenn also die Traumbilder nach dem Aufwachen nicht gelöscht werden, sondern noch abrufbar im Gehirn abgelegt sind. Dann vergleichst Du automatisch die Erinnerung im Gehirn aus dem Traumbild mit der gegenwärtigen Wahrnehmung z.B. im Supermarkt. Das ist einfach nur ein Resultat Deines Speichervorgangs im Gehirn, was bei jedem anders ist. Und man kann nachts viel träumen, weil im Gehirn der ganze "Müll" aus den Vortagen verarbeitet wird, das meiste wird bei den meisten entweder im Traum nicht wahrgenommen oder gleich wieder vergessen.

Erinnerungen an Träume habe ich nur selten, kommt aber vor, weil ich das meiste vergesse oder derartig tief im Gehirn ablege, dass es nicht abgerufen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas nennt man auch deja-vu. Wenn wir eins erleben, kommt es uns so vor, als hätten wir genau dieselbe Situation schon einmal erlebt oder geträumt.

Ich persönlich erlebe ungefähr alle 2 Wochen ein Deja-vu, ist also nichts ungewöhnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wollfee
25.05.2016, 23:50

Wusste nicht, dass es das bei Träumen auch gibt

0

Das Unterbewusstsein spielt halt mit Uns..denn im Unterbewusstsein wissen wir über Dinge, was und beim Bewusstsein nicht aufällt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 65matrix58
25.05.2016, 19:01

uns*

0

Ja ich habe es auch öfters. Wenn ich etwas gemacht habe und es folgen haben wird. Dann träume ich von den Folgen. Und am nächsten Tag sehe ich die Folgen und dann ist es so wie im Traum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?