In einer Beziehung, fange an mich in einen anderen Mann zu verlieben.. Hilfe?

5 Antworten

Ganz ehrlich?

Ihr seid 2 Jahre ein Paar und wohnt seit einem Jahr zusammen. Das ist keine lange Zeit. Und wenn man dann liest, wie du bereits jetzt die Beziehung siehst... Wie wird das in 10-15 Jahren sein?

Natürlich ist es gut, wenn beide Partner etwas eigenes haben, das sie zufrieden stellt. Aber im Mittelpunkt sollte doch das "Wir" stehen. Im Mittelpunkt muss auch stehen, den Partner zu begehren, attraktiv zu finden und ihn wertzuschätzen. Das "Zusammensein" muss also überwiegen...

Wenn dem nicht so ist, dann passiert es wie bei dir: Da trifft man einen Menschen, der anscheinend all die Dinge tut, die der eigene Partner nicht tut. Und bevor man sich versieht, hat man eine "unangemessene " Freundschaft, die dann zwangsläufig in eine Affäre mündet.

Du hast dich leider, indem du mit dem Neuen intim wurdest, ins Unrecht gesetzt. Besser wäre gewesen, zuerst einen klaren Schnitt zu machen. Vorher hättest du deinem Freund "Vorhaltungen" machen können, dass er dich vernachlässigt. Nun bist du mit ihm bestenfalls auf Augenhöhe.

Also, nimm die ganze Entwicklung zum Anlass und setz dich mit deinem Freund zusammen. Sage ihm, dass du in eurer Beziehung nicht glücklich bist. Gut, unglücklich bist du zwar auch nicht, aber es könnte doch wesentlich mehr sein. Letztlich musst du selber darüber nachdenken, was dir konkret fehlt. Biete deinem Freund die Möglichkeit, etwas dazu zu sagen.
Letztlich ist aber klar, dass es zu einer Trennung kommen muss. Wahrscheinlich ist er überrascht. Aber nach 2 Jahren Beziehung solltest du nicht zögern, den Schritt zu gehen. Eine Beziehung wie eure hat keine Grundlage für ein ganzes Leben!

Sage deinem Freund um Gotteswillen bloß nicht, dass du einen ONS hattest! Das belastet zwar dein Gewissen, aber durch diese Beichte wirst du keine Absolution erhalten. Stattdessen wirst du deinen Freund nur unendlich verletzen! Leugne es mit Nachdruck, sollte er nachfragen. Hüte dich davor, dich provozieren zu lassen! (Es könnte sein, dass er einen eigenen Fehltritt einräumt, nur um dich aus der Reserve zu locken, weil er bereits einen Verdacht hat... Aber das angenehme Gespräch mit deinem Neuen kannst du zugeben. Auch dass dir das die Augen geöffnet hat, dass es auch anders sein könnte...) Um so wichtiger ist es, dass du die Gründe, die für eine Trennung sprechen, sehr genau durcharbeitest.

Dein Neuer soll es genau so machen!

Danach solltest du auf keinen Fall gleich mit dem Neuen zusammen ziehen, da dadurch der Verdacht genährt wird, dass ihr vorher schon etwas zusammen hattet. Das wäre dann im Nachhinein verletzend und würde Stress verursachen. Also erstmal Single! Aber daten dürft ihr euch natürlich schon. Ganz offiziell. Aber wartet damit, eure Beziehung öffentlich zu machen.

Ich würde deinen Freund verlassen. Scheinbar habt ihr euch auseinanderentwickelt und seid nicht mehr wirklich glücklich in eurer Beziehung, und das nicht erst seit einer Woche oder so. Ich gehe mal davon aus, dass ihr auch schon darüber geredet habt, aber manchmal merkt man eben erst nach einer gewissen Zeit, dass es nicht so richtig passt. So etwas ist natürlich immer traurig, und auch wenn du nicht der Typ bist, der schnell aufgibt (was ich an sich sehr lobenswert finde), manchmal muss man eben einen Schlussstrich ziehen, um wieder offen für Neues zu sein.

Ich fände es nicht fair deinem Freund gegenüber, wenn du ihn dir die ganze Zeit warmhälst, bis was besseres um die Ecke kommt und ihn in dem Glauben lässt, es wäre alles gut. Also auch falls das mit dir und dem anderen nichts wird, solltest du trotzdem mit deinem Freund Schluss machen, meiner Ansicht nach.

Vielleicht beichtet dein neuer Lover das mit euch ja auch seiner Freundin, das wäre eigentlich das einzig Vernünftige, mit dem würde ich an deiner Stelle mal reden, wie ihr weiter vorgehen wollt und ob es euch ernst ist etc. Aber wie gesagt, auch wenn es nichts wird, solltest du deinen Freund verlassen, du kannst den anderen ja zu nichts zwingen.

Setz dich mit ihn zusammen und ändere was.

Macht euch einen Tag in der Woche aus bei dem ihr was unternehmt. Egal was.

Versucht euch wieder neu zu entdecken damit es im Bett wieder besser wird.

Ihr könnt euch natürlich Bücher wie das Kamasutra besorgen oder gemeinsam in gewisse erotik Kurse gehen.

Probiert neue Dinge aus die euch vielleicht auch Angst machen.

Wie zb Achterbahn fahren, escape rooms oder andere Dinge.

Wenn er bei einen Gespräch nicht drauf eingeht dann schreib ihn einen Brief oder geh zu seinen Freunden.

Sollte er überhaupt nichts ändern wollen, kann man noch eine Paarberatung versuchen aber... Wenn er sich überhaupt nicht ändern will, ist es wohl besser sich einen anderen zu suchen.

Wenn wir sex haben läuft es gut da gibt es kein problem aber ich fühle mich einfach wie ein Mitbewohner für ihn und ja wenn er sex will bin ich ja da.. Aber ich sehe es bei den anderen paaren die zusammen spazieren gehen oder einfach etwas zusammen machen.. Und dann ist da einer der genau das selbe sucht wie ich und wir uns jeden tag schreiben und uns einfach nach dem anderen sehnen...

0

Verliebt in einen anderen vergebenen Mann?

Hallo.
Ich bin mit meinem Freund schon 5 Jahre zusammen und führen seit 6 Monaten eine offene Beziehung bzw. Versuchen wir uns zusammen sexuell mit anderen Pärchen auszuleben.
Jetzt habe ich mich in einen Mann verliebt von dem einen Pärchen was wir getroffen haben.
Wir treffen das Pärchen nicht mehr weil es nicht so gut funktioniert hat zwischen meinen Mann und der anderen Frau.
Aber zwischen mir und den anderen Mann hat es super funktioniert von Anfang an haben wir uns gut verstanden und treffen uns noch heimlich zum sex.
Wir schreiben jeden Tag von früh bis abends. Und ich muss immer an ihn denken was ich ihm schon gesagt habe er es aber nicht erwidert.
Er macht mir immer Komplimente und er wollte auch das ich ihm im Krankenhaus besuche weil er da gerade liegt.
Wenn es nur um sex gehen würde, würden wir doch nicht immer schreiben und er würde doch nicht wollen das ich ihm besuche oder?
Was soll ich bloß tun? Für beide Männer Gefühle :(

...zur Frage

War das kindisch von mir oder eurer Meinung nach in Ordnung?

Also ich stelle zu dem Thema schon meine dritte Frage. Ich entschuldige mich schon mal im Voraus.

Kurze Zusammenfassung nochmal: es gibt einen Mann der sich für mich interessiert, aber dann habe ich zweimal gehört (wir waren im selben Raum) wie er mit jemanden teleroniert hatte und Beide Male das Gleiche sagte: Wir sollten das zusammen duschen nochmal wiederholen" und "ich sag es dir, wir brennen irgendwann noch miteinander durch".

Das hatte mich stutzig gemacht.

Also hab ich nun vor ihm behauptet eine Verabredung mit einem anderen Mann zu haben.

Er reagierte enttäuscht und meinte: "und was ist mit uns?"

Ich sagte dann "nichtsahnend" was denn mit uns sei?!

Er sah dann ziemlich enttäuscht zu Boden, blieb erfroren stehen und meinte dann: Ach nichts und ging aus dem Raum.

Seither ist er wahnsinnig kalt zu mir und spricht kaum mehr mit mir.

War das kindisch von mir? Oder hätte ich einfach nichts sagen sollen und mich einfach von ihm distanzieren sollen?

...zur Frage

Vergebener Mann hat mich angebaggert, ist er doch nicht von mir genervt?

Hallo:)

Es gibt da einen Typ, in den ich mich total verknallt habe. Habe ihm gesagt, dass ich Gefühle habe. Er hat gesagt, dass es nicht geht, weil er ne Freundin hat. Das hat mich sehr verunsichert, da er die ganze Zeit mit mir geflirtert hat.

Letztens war ich auf einer Party. Er auch mit seinem Kumpel. Ich hab mich dann zu ihnen gesetzt. Da hat sein Kumpel meinen Schwarm so komisch angegrinst. Mein Schwarm ist total unruhig geworden. Verstehe diese Reaktion nicht. Habt ihr ne Idee? Hatte Angst, dass ich beide nerve.

Nun hat mich sein Kumpel gestern angebaggert, was mich gewundert hat, da er auch ne Freundin hat. Hat ständig auf meine Brüste geschaut und hat mich intime Sachen gefragt. Meint ihr, dass dann beide an dem Abend auf der Party doch nicht von mir genervt waren? Sonst würde er mich doch nicht anbaggern oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?