In einen Jungen verleibt, aber ich finde schwulen Sex abstoßend?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Erstens bist du 16 - da muss man sich noch noch längst nicht festlegen. Eigentlich muss man das überhaupt nicht, aber das ist eine andere Geschichte...

Zweitens: Ekel ist niemals instinktiv, sondern kulturell anerzogen! Das kann man also abtrainieren - in etwa so, wie Muscheln essen. Viele Menschen finden das eklig und abstossend - bis sie zum ersten mal gekostet haben, dann finden sie es eine Delikatesse. Genau so muss man sich manchmal an die eigene Sexualität rantasten und rumprobieren, bis man gefunden hat, was einem zusagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe und Sex sind zwei verschiedene Universen, man kann Sex haben, ohne sich zu lieben und man kann Liebe empfinden, ohne Sex zu wollen.

Es kommt auch sehr darauf an, was du unter "schwulen Sex" verstehst. Das gibt es nicht. Es gibt verschiedene Sexpraktiken, wie Analsex oder Oralsex, aber niemand ist gezwungen, aufgrund seiner Sexualität eine bestimmte Sexualpraktik gut zu finden. Es gibt beispielsweise homosexuelle Männer, die keinen Analsex machen möchten, weder aktiv noch passiv. "Schwule Physiologie-Nachhilfefilme" kannst du deshalb eigentlich auch komplett vergessen, du machst das beim Sex, was du willst und mit wem. Wenn du mit einem Jungen keinen Analsex oder Oralsex haben möchtest, dann ist das halt so und Punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann mich oma57 nur anschließen, wobei ich finde, das vieles auch gesellschaftlich "anerzogen" sein kann. also evtl. findest du homosex nur abstoßend, weil man eher wenig damit konfrontiert wird, es immer wieder negativ dargestellt wird. heterosexuelle sexualität kriegen wir hingegen ständig bewusst und unterbewusst mit (menschen um uns, werbung, videos, überall halt). So wie fast alle z. B. behaarung bei frauen eklig finden, obwohl es etwas normales ist - weil wir es von klein auf so lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann möglich sein das Du Bisexuell veranlagt bist. Da Du aber noch in der Pupertät steckst kann sich alles noch einpendeln und Deine Sexuelle Orientierung kristallisiert sich heraus. Mach Dir nicht so viele Gedanken alles kommt wie es kommt. Da Du Dich ja von Mädchen sexuell angezogen fühlst glaube ich auch das Du nicht homosexuell bist. Selbst wenn es dann doch so wäre, dann bleibt Dir nichts anderes übrig als Dich so anzunehmen wie Du bist. Egal wie die Sexuelle Orientierung eines Menschens ist , ist und bleibt er Wertvoll. Toleranz üben .

Mach Dir keinen Kopf deswegen alles wird sich finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?