In einem Monat 10kg Diät?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

10 kg in einem Monat sind viel zu viel. 2-3 kg pro Monat wären gesund, alles, was darüber hinaus geht, ist nicht gesund, es sei denn, du hättest extremes Übergewicht... aber dann sollte man sowieso nur unter ärztlicher Aufsicht abnehmen.

2-3 kg pro Monat kann man ohne Weiteres mit gesunder Ernährung und Sport abnehmen. Eine andere Art abzunehmen würde ich schon aus Gewissensgründen niemandem empfehlen. Schon gar nicht jemandem, der so wie du eine Essstörung hat. Statt mit deinen 56 kg bei einer Größe von 1,75 m noch weiter abzunehmen (du kratzt bereits am Untergewicht) solltest du dich endlich in Therapie begeben.

Wenn du dir als Ziel setzt, 10 kg in einem Monat abzunehmen, werde ich dir keinen Plan nennen, denn das wäre krass unseriös!

Nimm als Faustregel, dass du 1 kg in der Woche abnehmen kannst und dies dann auch dauerhaft bleiben kann, ohne dass darauf der Jo-Jo Effekt voll zuschlägt und du in Kürze wieder das ganze Gewicht droben hast. Dies ist Raubbau am Körper und weder nachhaltig noch gesund.

Mein Tipp daher: Sei vernünftig und etwas "netter" zu deinem Körper und setze dir keine solchen Ziele. PS: Du hast ja wohl auch mehr als 1 Monat gebraucht, um diese 10 kg rauf zu futtern. Warum denkst du, dass es umgekehrt jetzt so extrem schnell gehen sollte? :-)

10 Kilo in einem Monat abzunehmen geht nur dann gesund, wenn man zu Anfang 250 Kilo wiegt.

Ist das bei dir der Fall? Dann empfehle ich einen Besuch beim Arzt, denn das ist "Adipositas permagna" und sollte ärztlich behandelt werden.

Ach, ich sehe gerade, du hast Normalgewicht. Bei Normalgewicht ist Abnehmen immer und automatisch ungesund, daher keine Tipps von mir.

putzfee1 17.01.2017, 11:01

Und eine Essstörung hat sie noch dazu, will aber nicht in Therapie. Lies mal  ihre letzte Frage.

3

10 Kg in 4 Wochen ist kaum realisierbar wenn Ernährung bereits umgestellt wurde und Sport gemacht wurde und selbst wenn nicht ist es auch kaum mögl.

1 zu 1 wäre machbar, also 10 Kg in 10 Wochen oder 4 Kilo in 4 Wochen bei deiner fertigen Umstellung

Wenn du nicht grade extremst übergewichtig ist, dann schaffst du das mit keinem Sport- und/oder Ernährungsplan der Welt.

Da müsstest du schon mehrere Stunden täglich trainieren, nur noch Wasser trinken und nix mehr essen. Das ist mehr als ungesund.

jessi013 17.01.2017, 10:09

Ich bin Normalgewichtig aber würde trotzdem gerne noch etwas abnehmen um mich wohler zu fühlen.

0
EvaRelativ 17.01.2017, 10:10
@jessi013

Mein Tipp, den du wahrscheinlich nicht hören willst:

Mach Krafttraining und ernähre dich entsprechend. Davon wirst du zwar nicht leichter, aber Muskeln sind eben schlanker als Pölsterchen und sehen auch noch sehr viel besser aus.

0
Wonnepoppen 17.01.2017, 10:11
@jessi013

Gleich 10 kg?

Dann mach es,aber ohne eine Diät, die nichts bringt!

Schnell schadet mehr, als es nützt!

1
EvaRelativ 17.01.2017, 10:12
@Wonnepoppen

Außerdem ist es sehr schwer und sehr langwierig im Normalgewichtsbereich noch abzunehmen.

0
putzfee1 17.01.2017, 11:00
@EvaRelativ

Die FS ist bereits untergewichtig oder zumindest fast... und noch schlimmer: sie ist essgestört! Ganz sicher sollte sie keine 10 kg abnehmen!

2
Wonnepoppen 17.01.2017, 12:18
@putzfee1

Irgendwie kam mir auch ihr Name bekannt vor, manchmal ist es doch gut, die anderen Fragen auch zu lesen!

0

Nein, zudem sind solche CrashDiäten ungesund. Und außerdem würdest du zwar vielleicht 10 Kilo abnehmen, aber im Laufe des Jahres dafür 15 Kilo zunehmen. Crashdiäten sind hervorragend geeignet, um dick zu werden.

Arm absägen, ansonsten geht so ein Quatsch nicht, wäre auch zu ungesund.

10kg in einem Monat sind viel zu viel!! Normal ist ca. 1kg pro Woche, also 4 im Monat.

Ich hab in 5 Wochen 10 kg abgenommen. Meine Diät? Quer durch Spanien nach Santiago gewandert, 25 Kilometer täglich.

Was möchtest Du wissen?