In einem kleine betrieb Ausbildung oder FOS?

4 Antworten

Entgegen vieler Meinungen hier, würde ich die FOS wählen, wenn du den Schulplatz sicher hast. Warum? Du bist noch jung, hast die Motivation. Wenn du erst im Beruf bist, hast du später evtl. keine Lust mehr auf Schule. Dieses Argument ,,Dann hast du was in der Hand" find ich bescheuert. Nach 2 Jahren FOS hast du einen neuen, höheren Schulabschluss. Zählt der nicht? Hat man da nix in der Hand?
Danach kann man immer noch eine Ausbildung anfangen und man hat noch die Möglichkeit direkt an eine Fachhochschule zu gehen. Investier früh in die Bildung und renn nicht direkt ins nächst beste kleine Unternehmen.
Viel Erfolg!

Danke für dein kommentar.Ich war eigentlich gleicher Meinung aber viele sagen dass, die Ausbildung besser ware..ja aber wie du auch sagst ob ich nachher wirklich wieder Bock auf Schule habe ? Weiß ich auch nett.Die Platz an der Schule ist Sicher aber da ist die Problem dass, ich erst seit 3 JAhren in Deutschland lebe ob ich es wirklich schaffe und weil ich auch 2 Jahre verloren habe wegen Deutschkurs bin ich jetzt 18 mit Ausbildung sparr ich 1 Jahr aber mit FOS wie gesagt bessere Abschluss ich weiß wirklich nicht.... :( 

0

Also ich würde den kleineren Betrieb wählen, da die Chance, etwas mehr zu lernen höher liegt . Zudem ist das andere letztendlich "NUR" ein Praktikum.

Ich bin zwar auch kein ASS in Rechtschreibung . würde Dir aber raten daran etwas zu arbeiten, für die 10. Real ist es ein hauch zu ....

Danke für dein kommentar aber ich lebe erst seit 3 Jahren in Deutschland davon aus ist es auch nicht so dramatisch aber danke 

0

An Deiner Stelle würde ich die Ausbildung in dem kleinen Betrieb machen. Dann hast Du schon mal einen Beruf in der Tasche !

Danach kannst Du dann Berufsoberschule machen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und arbeite weiterhin fleissig an Deinem Deutsch !

Was möchtest Du wissen?