In eine schöne Stadt ziehen, aber in welche?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hessen:

- Wiesbaden (Großstadt in einem Ballungsgebiet mit Mainz gegenüber der Mainmündung und Frankfurt in erreichbarer Nähe, dennoch mit Taunus, Mittelrheintal und Oberrheintal viel Natur in der Nähe)

- Darmstadt: großzügig bepflanzt mit Straßenbäumen, allerdings nicht unbedingt einen historischen Stadtkern. In manchen Teilen, z.B. Eberstadt, sehr hoher Ausländeranteil

- Bad Homburg: Ein kleiner Stadtkern, im Grünen gelegen

- Hanau: Eine schöne Stadt vor den Toren Frankfurts mit viel Wald umgeben, schön restaurierter Stadtkern.

Rheinland-Pfalz: 

- Traben-Trabach, an der Mosel, eine Kleinstadt im malerischen Moseltal, mildes Klima, eine der schönsten Landschaften Deutschlands, historischer Stadtkern

- Trier, sehr schönes Städtchen im südwestlichen Rheinland

Baden-Württemberg:

- Mosbach: Eine mittelgroße Stadt umgeben vom Odenwald, sehr schöne Buchenwälder an der Straße, die diese Stadt mit der etwa 20 km entfernten A6 verbindet. Etwa eine halbe Autostunde ist Sinsheim entfernt, auch eine schöne Kleinstadt.

- Villingen-Schwenningen: Zwei Städte, viel Natur dazwischen und darum, trotzdem bekommt man eigentlich alles, was man braucht.

- Rottweil: Liegt an der A81 auf halbem Wege zwischen Stuttgart und dem Bodensee. Alter Stadtkern, viel Natur und eine schöne, gut ausgebaute Autobahn (drei Spuren, freigegeben, selten Stau) vor der Tür 

- Konstanz: Eine schöne Stadt ganz im Süden, am Bodensee, direkt am Ufer. 

Bayern:

Passau: An der Donau gelegen an der Grenze zu Österreich, historische Altstadt vorhanden

Kempten: Im Allgäu gelegen

Ingolstadt: Auch schöne Altstadt und relativ groß

Regensburg: Das selbe in grün

Nürnberg: die einzige mir bekannte Großstadt, die wirklich einen gut erhaltenen bzw. sanierten Altstadtkern besitzt.

Augsburg: Ebenso wie Nürnberg, Augsburg bewegt sich einwohnermäßig bei rund 300.000 Einwohnern. Sehr gepflegte Innenstadt.

Ansbach: Eine kleinere Stadt in Franken, westlich von Nürnberg. Sehr schöne Altstadt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Esslingen am Neckar könnte hier auch passen. Die mittelalterliche Stadt hat ca. 90.000 Einwohner und liegt am Neckar.

Die Esslinger schätzen ihre "Feschtle" wie Stadtfest, Zwiebelfest, den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt und sind besonders stolz auf das alte Rathaus, das erste Kino Deutschlands und die umliegenden Weinberge.

Durch die Kessellage Esslingens gibt es in Halbhöhenlage schöne Wohnungen im Grünen.

Esslingen bietet kulturell nicht nur Theater, Kabarett und einen Jazzkeller, sondern besonders auch diverse musikalische Highlights für jedermann in der Stadt und dem Umland.

Zum Thema "Erscheinungsbild": der Begriff "schwäbische Kehrwoche" ist Dir ja sicher ein Begriff....

Ich bin gebürtiger Esslinger und habe einige Jahre in Düsseldorf sowie Stuttgart gelebt. Seit einem Jahr bin ich "zurück", wohne direkt am Weinberg und fühle mich "sauwohl".

Einziger Wehrmutstropfen: die Mietpreise sind nicht wirklich niedriger als die Stuttgarter; 8 EUR kalt je qm muss man schon mindestens rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bundesland soll diese Stadt sein? Welche Mentalität liegt Dir bzw. welche Dialekte kannst Du verstehen bzw. hast kein Problem damit, von diesem umgeben zu sein?

Bayern hat z.B. fast nur Städte, die in die genannten Kategorien fallen, aber der Dialekt ist nicht jedermanns Sache. In manchen Regionen fällt es auch schwer, die Einheimischen zu verstehen. In so einer Stadt würde man sich dann auf Dauer auch nicht wohlfühlen.

Ebenso zu berücksichtigen ist das Klima - das kann sich vom schwülheißen Darmstadt zum kühlen Kempten oder windigen Emden dann auch sehr unterscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Größe würde ich die Hansestadt Lübeck empfehlen. Den Stadtkern kann man wirklich historisch nennen, und das Umland ist schön. Gut ist auch die Nähe zur Ostsee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Dir hiermit die schönste Stadt Deutschlands, das Nizza des Nordens - seltsamerweise gar nicht so bekannt für seine Schönheit und die hohe Lebensqualität, nämlich  Wiesbaden

Ich bin dort aufgewachsen und habe schon als kleines Kin sehr bewußt die Schönheit diese Stadt und ihrer Umgebung wahrgenommen. Es hat sich dort nichts verändert, denn die Wiesbadner wissen, welche Perle ihre Stadt ist und erhalten sie genauso wie sie ist.

Direkt am Rhein und umgeben von Taunus ist jede Ecke dort ein Augenweide.

Fahr mal  hin - ich kennn niemand, der nicht begeistert war, von der weißen Stadt im Jugendstil mit den vielen Kastanienbäumen, die so atemberaubend schön ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smaccy
12.07.2017, 08:47

Das klingt richtig toll! Danke, dass Du dir Zeit genommen hast mir diesen Tipp zu geben :)
Ich werde definitiv hinfahren und mir die Stadt anschauen!

1

Interessier dich mal für CELLE in Niedersachsen.  Ich habe da über 10 Jahre gelebt und würde sofort wieder dahin ziehen, ohne meine Sachen lange zu packen, wenn ich es mir leisten könnte. 

Es gibt einen schönen alten Stadtkern, ein Schloss, in dem ein späterer König von England aufwuchs und in dem heute noch Theater gespielt wird, eine Stadtkirche, auf deren Orgel J. S. Bach gespielt hat, gute Schulen und interessante Arbeitsplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Münster ist eine tolle kleine Stadt!! Das Fahrrad ist allgegenwärtig, viele junge Leute und im Umland kommst Du auch landschaftsmäßig auf Deine Kosten! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
12.07.2017, 10:44

Münster ist wirklich schön, aber dass Fahrräder dort Sonderrechte haben und wirlich überall um einen herum sind, ist auf Dauer echt nervig, selbst dann wenn man selbst Fahhrad fährt.

0

Görlitz. Danke, dass du schreibst, welche Stadt nicht in Betracht kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smaccy
12.07.2017, 08:45

Wofür genau bedankst du dich? Für mich kann jede Stadt in Betracht kommen. Bin offen für Alles :)

0

lerne einen beruf , dann siehste weiter .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von smaccy
12.07.2017, 08:45

Wie kommst du darauf, dass ich keinen Beruf gelernt habe?

0

Freiburg - war selbst noch nie da, habe aber schon von mehreren sehr Positives gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hutten52
12.07.2017, 08:49

Freiburg, die Kriminalitätshochburg in Bawü.

1
Kommentar von RischijKot
12.07.2017, 14:19

Vergiß bitte ganz schnell Freiburg!

Ich habe mich von diesen Vorurteilen auch schon leiten lassen und habe mir mal die Stadt angeschaut, weil ich gerade in der Gegend war. Ich habe - dafür, daß dieses Freiburg als so idyllisch beschrieben wird - noch kaum eine trostlosere Innenstadt gesehen. 

Da laufen einem teilweise Gestalten über den Weg, das ist nicht mehr schön. Schlimmer ist nur Ulm. Bäume sucht man dort auch vergebens.

Wer natürlich einen Kick darin sieht, überteuerten Kaffee neben einem künstlichen Rinnsal zu trinken und die Aussicht auf graffitibeschmierte Fassaden genießen mag, dem kann ich ein Besuch Freiburgs nur wärmstens empfehlen.

Ansonsten, diese Rinnsale gibt es auch in Villingen-Schwennigen, könnte sogar noch in die Kategorie ">50.000 EW" fallen, ist mit vielen Parks (eigentlich zwei Städte die nebeneinanderliegen) und Natur im nahegelegenen Schwarzwald.

0

Konstanz, Tübingen, Weimar, Schwerin, Greifswald, Stralsund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext1236
12.07.2017, 08:55

@hutten52   das darf aber nicht verraten, sonst waren sie die längste Zeit schöne Stadt gewesen, siehe Bonn Bad Godesberg wo du jetzt mehr wandernde Kohlensäcke siehst als im Kohlenflöz im Ruhrpott :)

2

Bielefeld!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
12.07.2017, 09:04

Bielefeld gibts doch gar nicht....

0
Kommentar von smaccy
12.07.2017, 11:48

Was zeichnet Bielefeld denn aus?

0

Was möchtest Du wissen?