In eine Gastfamilie mit Essstörung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie die anderen schon sagten - informiere die Familie am besten im Vorfeld. Zur Sicherheit solltest du auch noch ein wenig mehr Geld mitnehmen bzw. auf deinem Konto haben um dir im Ernstfall dann selbst Essen kaufen zu können - wobei die Familie das normalerweise wirklich akzeptieren sollte. Eventuell kann ja deine Ärztin einen Brief schreiben?

Sag einfach, dass es wichtig für dich ist, dass deine Ärztin dir das empfohlen hat, rede vorher vielleicht schon einmal mit ihnen darüber, vielleicht am Telefon. Deine ELtern können ja auch mal mit den Gasteltern reen. Da sollte es keine Probleme geben. Wenn doch, blöde Gastfamilie!

LG Sturmpfeil

Bei einem laengeren Aufenthalt muss man bei der Anmeldung Krankheiten wahrheitsgemaess angeben. Ob es bei einem kurzen Aufenthalt auch ist, weiss ich nicht. Auf jeden Fall solltest du dein Verhalten nicht verschweigen - Gasteltern entscheiden, wen sie in ihrer Familie aufnehmen moechten. Moeglicherweise ist es so schwerer, eine Familie zu finden, die das mit macht.

Mir kommt es ein wenig krankhaft vor, wenn du "jede" Kalorie zaehlst / zaehlen "musst" und ich kann mir vorstellen, dass dieses Verhalten eine Belastung bzw. eine Zumutung fuer eine Gastfamilier sein kann. Fuer die kurze Zeit kannst du auch mal das Kalorienzaehlen sein lassen - wenn du es kannst und es nicht bereits zwanghaft geworden ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass eine Aerztin dir so strikte Anweisungen / Empfehlungen gegeben hat, dich zu ernaehren wie du es hier darstellst.

hopesdiefirst 03.01.2014, 14:50

Leider klappt es nicht mehr anders deshalb wurde mir das auch von der Ärztin empfohlen. Wenn ich mal nicht zuhause bin nehme ich mir entweder das abgezähltwle mit oder gucke bei einer App nach den Kalorien. Allerdings geht das ja z.b. bei Kartoffeln nicht da ich diese erst wiegen muss..

0
nenee 03.01.2014, 15:05
@hopesdiefirst

Wenn du das auf deinem Bild bist - davon gehe ich aus - dann leidest du unter akuter Magersucht, aber nicht unter Fresssucht, der man mit eisernem Kalorienzaehlen entgegen gewirkt werden muss. Den Arzt will ich sehen, der dir dann auch noch unnatuerliche Kalorienzaehlerei verordnet, damit sich deine Gedanken noch mehr um`s Essen drehen....

.....ich weiss, mit Magersuechtigen kann man nicht ernsthaft und vor allem nicht ehrlich ueber Essen diskutieren, deswegen ist hier auch fuer mich Schluss.

Viel Spass in England.

1
hopesdiefirst 03.01.2014, 20:46
@nenee

Also ehrlich gesagt fühle ich mich sehr sehr wohl damit! :) Ich kann so das Essen wieder genießen im Gegesatz zu diesem 'Punkte' zählen. Ich denke auch nicht über das Essen nach, wie gesagt es ist nur eine Umstellung um die ich mir Sorgen gemacht habe. Auf Klassenfahrt fand meine Lehrerin das auch vollkommen in ordnung - Biologie Lehrerin! und unterstützt mich damit ja auch. whatever. Danke. Meine Meinung xx.

0

Ich würde Sturmpfeil da zustimmen, wenn du oder deine Eltern vorher mit deiner Gastfamilie reden und ihr erklären, warum du das machst, werden sie sicher nichts dagegen haben.

Erklär ihren warumzdu das tust, sei ehrlich zu Ihnen dan sollte es keine Probleme geben :)

Du solltest die Familie vorher auf jeden Fall informieren, aber es sollte eigentlich kein Hindernis darstellen ...

Ich finde es super, dass Du trotz Essstörung isst

Was möchtest Du wissen?