In die Uniklinik zur Untersuchung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Na klar

Entweder ambulant, dann vereinbarst du vorher telefonisch einen termin in der klinik oder du lässt dich stationär aufnehmen. Auch der hausarzt kann dir eine stationäre krankenhauseinweusung mitgeben. Interessehalber...was sind denn deine beschwerden? Ich habe nämlich vielerlei krankheiten durch bei denen die ursache lange nicht gefunden wurde, schwerwiegende erkrankungen. Ich bin zwar kein mediziner, aber mittlerweile in einigen bereichen genauso informiert wie ein mediziner. Vielleicht sagt mir dein problem etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wasserlilie025
01.12.2016, 00:17

Vorweg, bei mir wurde vor kurzem Hashimoto festgestellt, wovon, Laut Ärzten die Beschwerden aber nicht her kommen. 

Meine Beschwerden sind u.a., Schwindel, Muskelschwäche und allg. Schwäche , Sprach/Stimmstörungen, feinmotorische Schwierigkeiten, Extremes frieren (plus extrem kalte Hände und Füße), Magen Darm Beschwerden. 

Und noch paar weitere Sachen,die aber eher im Hintergrund sind, bzw mich nicht wirklich stören, aber auch erst seit die ganzen anderen Sachen nach und nach auftraten. 

0

So wie du dir das vorstellst klappt das nicht... tut mir leid dir das sagen zu müssen.

Du hast anscheinend einen Ärztemarathon hinter dir und keiner findet was, mit was für einer Diagnose soll dich denn dein Hausarzt in die Uniklinik einweisen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dschubba
01.12.2016, 00:24

Ok ... ich habe es erst nach dem Abschicken meines Postes gesehnen, dass du noch weiteres geschrieben hast...

Dann würde ich doch noch mal mit deinem Hausartzt reden ob es nicht möglich ist dich gründlich in einer Klinik durchchecken zu lassen!

Gute Besserung!

1

Liegt es eventuell daran das es Kopfsache bei Dir ist und dir eigentlich nichts fehlt? Macht mir den anschein so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wasserlilie025
01.12.2016, 00:10

Nein. Es ist keine Kopfsache. dafür sind es einfach zu "komische" Beschwerden.

Habe darüber aber auch schon mit einer Therapeutin geredet, die auch der Meinung ist, das körperlich etwas im Argen liegt.

0

Ja, sprich mit deinem Hausarzt darüber. Vielleicht hilft dir ein Klinikaufenthalt weiter.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das möglich. Gerade wenn Du quasi "austherapiert" bist bzw. man einfach nix findet.

Gute Besserung und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?