In die Schweiz ziehen. Finanzielle Unterstützung?

4 Antworten

das mit den drei monaten ist richtig.

allerdings musst du dafür bei rav 12  schriftliche bewerbungen pro monat liefern. ausserdem bekommst du nur eine 3monatige aufenthaltserlaubnis. bis dahin muss ein job da sein, sonst musst du die schweiz verlassen. ohne die arbeitsbemühungen wird dir das geld sofort gestrichen.

erst wenn du einen job hast, kannst den aufenthalt beantragen.

tipp zur güte: mit deutschem arbeitslosengeld kommst du in der schweiz nicht weit. das reicht nicht zum leben. die lebenshaltungskosten sind etwa 2 1/2 mal so hoch wie in deutschland. ausserdem musst du die beiträge für die krankenkasse komplett selbst stemmen. familienversicherung bei ehepartnern gibts nicht. jeder zahlt vollen beitrag.

wenn dein freund nicht allermindestens 5.000 franken netto verdient, langts nicht für euch beide. und dann müsst ihr schon echt glück haben und eine sehr günstige wohnung (c.a 1.600-1.800 franken/monat) finden.

um in die schweiz ohne job auszuwandern - oder es zu versuchen - muss man komplett nullgepolt sein.

Lieben Dank für die ausgiebige Antwort. Natürlich werde ich dann auch arbeiten gehen. Mein Freund hat ein C Visum, da er lange dort gelebt hat. Weißt du, ob sich das für mich dann auch positiv auswirkt? Also, ob ich vielleicht dann bedingungslos eine Aufenthaltserlaubnis bekomme? Oder andere Vorteile entstehen?

0

Nein dein Freund wird für dich aufkommen und für dich bürgen müssen.

Ihr könnt heiraten, trotzdem muss dein Freund für deinen Unterhalt sorgen und für dich bürgen.

Offenbar haben Sie die Vorstellung, dass die Schweiz Wirtschaftsflüchtlinge aus dem übrigen Europa mit offenen Armen aufnimmt. Tut das etwa Ihr Land?

Was möchtest Du wissen?