In die Psychiatrie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In jeder Psychiatrie gibt es Regeln, eine davon ist keine Beziehung!! Da es den Therapie gang sowie die anderen Patienten stören kann und du musst dich um dich selbst kümmern und dich 100% auf dich konzentrieren und dir nicht noch Probleme von anderen anhören, klingt hart, spreche aus Erfahrung. Außerdem entscheidet dein Hausarzt nicht ob du in eine Psychiatrie musst sondern du bekommst erstmal einen Termin mit einem der dich dann aufklärt was für deine Probleme die beste Lösung ist ob stationär, Tagesklinik oder ambulant, weiß dein Hausarzt nicht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit deinem Freund in die Psychatrie kommen willst, wäre das eine Ausnahme. Meine Erfahrung: Leute, die beide depressiv sind (oder auch was anderes haben) und in die Psychatrie müssen, kommen nicht auf die selbe Station (habs hautnah miterlebt). D.h., einer von euch kommt auf die Jugendstation und der andere auf die Kinderstation. Von daher, bringst des nicht. Aber ihr habt ja auch Ausgang und könnt euch besuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

paare werden in solchen kliniken nicht behandelt, egal ob verheiratet, verlobt oder eben "befreundet". ich war in einer klinik mit einem anderen patienten zusammen und wir wurden gebeten, eben nicht "offiziell" als paar aufzutreten und uns also "normal" zu verhalten. die behandlungssperre gilt übrigens auch für verwandte - mir ist ein fall bekannt, da musste ein bruder mit der aufnahme warten, bis der andere entlassen worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Deine Probleme in den Griff kriegen und er seine, da wäre es alles andere als hilfreich, wenn ihr in der selben Psychatrie seid. Das ist kein Erholungsurlaub, sondern knüppel harte Arbeit, dazu braucht man einen gewissen Abstand vom Alltag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?