Was wird mit der jahrelang eingezahlten Rente wenn man in die Heimat auswandert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bist du EU-Bürger? Dann wird die Rente duch die EWG Verträge abgedeckt.
Wenn nicht, hat dein Heimatland vlt. einen eigenen Vertrag mit Deutschland geschlossen.
Wenn du einen Rentenanspruch erreicht hast (Wartezeit von mindest. 5 Beitragsjahren usw. ) wird dir die Rente im Normalfall einfach in dein Heimatland überwiesen, wenn solche Verträge vorhanden sind.
Wichtig dafür ist die Antragstellung! Du stellst den Antrag in der Rentenkasse/versicherung deines Heimatlandes, diese sendet den Antrag auch an die DRV weiter, wenn du Beitragsjahre in D. geltend machst.
Beiträge kann man (soweit ich weiß) auszahlen lassen, wenn dein Heimatland keinen Vertrag mit Deutschland geschlossen hat.
Lass dich am besten kostenlos bei der Rentenversicherung beraten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bulls44
14.01.2016, 11:37

ich bin türkischer Staatsbürger wollte halt nur wissen bin ich auswandern Tour ob ich die gezahlten Rentenbeiträge wiederbekomme

0

Bei weniger als sechs (6) Monaten Aufenthalt pro Jahr außerhalb der BRD wird die monatliche Rente in voller Höhe ausgezahlt.

Bei mehr als sechs Monaten Aufenthalt außerhalb der BRD wird die monatliche Rentenzahlung gekürzt. Die Höhe der Abzüge ist von verschiedenen, teils persönlichen Faktoren Abhängig.

Die einzige Stelle, die eine konkrete Aussage zur kommenden Rente und zu eventuellen Abzügen tätigen kann, ist der jeweiligen Rentenversicherungsträger. Alles andere ist Kaffeesatzlesen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du  weniger als 60 Monate gearbeitet hast, kannst du dir den Arbeitnehmeranteil auszahlen lassen . Der Arbeitgeberanteil ist dann verloren.

Hast du die Anwartschaft von 60 Monaten erfüllt, bleibt dein Beitragskonto erhalten und du bekommst im Rentenalter die entsprechende Rente in deinem Heimatland ausbezahlt. Diese errechnet sich aus beiden Beitragsanteilen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bulls44
16.01.2016, 16:17

ich habe über 20 Jahre eingezahlt. auch wenn ich jetzt für immer in die Heimat auswandere, bekomme ich das Geld nicht ausbezahlt sondern erst wenn ich ein alter Opa bin

0

Natürlich griegst du die Rente ausbezahlt. Ganz egal wo du in der pension wohnst. Dafür hast du ja das Geld fleißig während des Arbeitens eingezahlt. Abzüge gibts da auch keine wenn du wo anders wohnst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beiträge kann man nur erstattet bekommen, wenn man weniger als 60 Monate gezahlt hat. Andernfalls hast du die allgemeine Wartezeit erfüllt und bei Eintritt des Rentenalters Anspruch auf deine Rentenzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel Abzüge du zu erwarten hast, sagt dir die Rentenversicherung. Es ist meines Wissens möglich auch ins Ausland Rente zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rente wird Dir monatlich ausgezahlt. Ob Du in Deutschland bleibst oder Deinen Ruhestand im Ausland verbringst, spielt dabei keine Rolle.

Renten sind einkommensteuerpflichtig lt. Einkommensteuertabelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Wenn du türkischer Staatsbürger bist und auf dauer in der Türkei lebst, wird die Rente auf 70% gekürzt.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petriotic
14.01.2016, 14:17

Deutsche und Türken erhalten ihre Rente grundsätzlich in gleicher Höhe gezahlt, egal ob sie in Deutschland oder in der Türkei wohnen. Nur dann, wenn Sie zusätzlich auch Beitragszeiten in einem Drittstaat (zum Beispiel Österreich, Frankreich) zurückgelegt haben und in die Türkei ziehen wollen, kann sich die Rentenhöhe eventuell vermindern. Das hängt davon ab, ob Ihr Rentenversicherungsträger, als er den Rentenanspruch beziehungsweise die Rentenhöhe festgestellt hat, auch Regelungen aus entsprechenden Sozialversicherungsabkommen berücksichtigt hat.

0

Du unterliegst da leider einem Irrtum. In die staatliche Rente zahlst du nicht für dich ein, sondern für die jetzigen Renter. Heißt also, die Beiträge die du bisher eingezahlt hast, sind bereits für die jetzigen Rentner ausgegeben wurden.

Deshalb hat das bisherige Rentensystem auch eine sehr große Schwachstelle.

Für deine Rente, solltest du in diesem Land bleiben, wird dann die arbeitende Generation aufkommen. Und je nach Höhe deines Anspruches, wirst du diesen zum jeweiligen Zeitpunkt ausgezahlt bekommen. Dabei ist mir nicht bekannt, wie das sein wird, wenn du wieder in dein Land ausgewandert bist. Aber dadurch, dass du kein deutscher Staatsbürger bist, wirst du in dem Fall auch keinen Anspruch auf deutsche Rente haben.

Heißt also im Fazit:

Das Geld was du bereits eingezahlt hast, wurde schon für die jetzigen Rentner ausgegeben und dadurch das du kein deutscher Staatsbürger bist und in deinem Rentenalter wieder in deinem Land leben wirst, wirst du auch keinen Anspruch auf deutsche Rente haben.

Aber wie das genau ist, weiß ich nicht. Auf jedenfall wirst du dir die Beiträge in die staatliche Rentenkasse nicht auszahlen lassen können. Das ist nach meinem Kenntnisstand unmöglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alicar
14.01.2016, 11:03

Langer Text und alles falsch. Wenn man sich so unsicher ist sollte man das nicht weitergeben!

3
Kommentar von alicar
14.01.2016, 11:10

Die Staatsbürgerschaft ist dabei völlig unerheblich!

4
Kommentar von Bulls44
14.01.2016, 11:33

ich bin türkischer Staatsbürger und möchte gerne auswandern in die Heimat. Und die bis jetzt eingezahlten Rentenbeiträge von mir möchte ich gerne wieder haben. ich bin 41 Jahre alt also habe das Rentenalter noch nicht erreicht. möchte halt die eingezahlten Beiträge wieder haben da ist Deutschland für immer verlassen werde.

0
Kommentar von alicar
14.01.2016, 11:40

Wie in meinem Beitrag bereits erwähnt ist eine Erstattung nur möglich wenn weniger als 60 Monate eingezahlt wurde. Andernfalls bleibt sir nichts übrig als bis zum Rentenalter zu warten und dann deine Rente zu beantragen. Die steht dir auch bei Wohnsitz in der Türkei zu! Sofern du dann auch eine türkische Rente erhälst werden die Krankenversicherungsbeiträge von beiden Renten direkt von der SGK (türk. Sozialversicherung) einbehalten.

0

Was möchtest Du wissen?