In die haare Volumen bekommen was den ganzen tag hält?

2 Antworten

Gibt es Volumen spray dafür und spezielle shampoos

Tupieren?

Wielange halten die "Locken" von einem Lockenstab?

Ich habe einen Art Undercut und würde die Haare gerne damit bearbeiten. Locken will ich nicht, nur eine Krümmung. Wie lange hält das bei 5cm langen Haaren?

...zur Frage

Volumen in den Haaren behalten, den ganzen Tag?

Hallo :)

meine Haare sind komplett glatt. Ich dusche meistens abends und lasse sie dann über Nacht ganz normal trocknen, wenn ich sie dann morgens durchkämme, dann sind sie immer noch schön voluminös, allerdings geht dieses Volumen schon nach einer Stunde verloren und sie hängen einfach nur noch komisch herunter.

Zum Duschen benutze ich nur ein ganz normales Shampoo für meine Haare und tue danach auch keine weiteren Prudkte hinein.

Kann mir jemand ein paar Tipps geben, wie ich mein Volumen mögichst den ganzen Tag in meinen Haaren behalten kann?

Wäre sehr lieb und danke schonmal!

Liebe Grüße

...zur Frage

Lange Haare mehr Volumen?

Hallo Gutefrage! Ich frage mich zur Zeit ob man mehr Volumen durch längere Haare hat...

Ich bin Italiener & gele meine Haare deswegen immer nach hinten, wellige Strähnen. Habe aber kurz-mittel-lange Haare! Nun wollte ich wissen ob man mit langen Haaren die auch nach hinten gelen kann OHNE dass die irgendwie kein Volumen haben oder ganz nah an der Kopfhaut sind. Habe keine Erfahrung mit langen Haaren...

...zur Frage

Wie kann ich gucken, ob mir eine Frisur steht?

Hallo Leute,

Ich will eine Kurzhaarfrisur haben, aber ich habe Angst, dass sie mir nicht steht. Jetzt gerade habe ich lange Haare, sodass es, wenn ich sie schneide, kein zurück mehr gibt. Gibt es irgendwelche Apps oder Internetseiten, wo man ein Bild von sich hochladen kann und gucken kann, ob die Frisur einem Steht? Oder kann man das auch anders herausfinden, bevor man die Haare schneidet?

...zur Frage

Hat jemand Tipps oder Tricks wie man die (langen) Haare voluminöser machen kann?

Vielleicht beim waschen? Beim glätten?bürsten? Oder irgendwelche Techniken? Danke im Voraus :)

...zur Frage

Haarverlust durch Monatelange falsche Pflege?

Guten Abend. Nennt mich eklig und abstoßend aber ich muss das los werden, weil ich euren Rat brauche. Ich habe Monate lang oder vllt auch Jahre lang meine Haare sehr schlecht behandelt. Ich habe ein mal die Woche meine Haare gewaschen und habe von Montag bis Sonntag meine Haare gegellt, gewachst, Haarspray und Babypuder rauf gemacht und bin damit immer schlafen gegangen. Also auf das alte Gel und Haarspray, nochmal neu gegellt und nochmal neu Haarspray rauf gemacht und das immer wieder, bis ich die einmal in der Woche raus gewaschen habe. Davor die Jahre habe ich meine Haare jeden Tag zu tode geglättet und geföhnt. Auf meinen Haaren hat sich sogar so eine schwarze gel schicht gebildet, womit man die abkratzen konnte mit den Fingernägel. Lange rede, kurzer Sinn. Ich habe meine Haare miserabel behandelt die letzten Jahren. Ich habe vor ca. 2 Monaten gemerkt das meine Haare am Oberkopf dünner und lichter werden. Ich dachte zuerst an AGA aber die Wahrscheinlichkeit das ich an AGA leide ist minimal. Da meine Eltern volles Haar haben und meine beiden Großeltern, sowie Tanten und einige Onkels volles Haar hatten bis zum ihrem Tod. Der einzeige der eine halbglatze hat waren meine 2 Onkels väterlicherseits. Ansonsten hat jeder volles Haar. Auf jeden fall ist mir dann aufgefallen das es durch diese miserbalen Umstände auch zur Haarverlust führen könnte und da wollte ich euch das Fragen. Denkt ihr das meine Haare am oberkopf lichter geworden sind, weil ich meine Haare so behandelt habe wie im Text beschrieben? ( Und das ist nicht übertrieben, meine Geschichte). Oder kann es nicht daran liegen und leide ich doch unter AGA, weil ich doch Pech hatte bei den Genen wohl? Ich habe jetzt mit der ganzen Sache aufgehört, seit einem Monat. Ich gehe jetzt jeden 2. Tag duschen und mach kaum noch gel oder wachs rauf und schlaf bestimmt nicht mehr mit gel oder wachs und ich nehme coffein shampoo, sowie regaine (wenn es doch an aga liegt). Können meine Haare schäden genommen haben von der vergangenheit oder ist es unsinnig das äußere Wirkung nicht auf die Haardichte sich auswirkt? Das gel, wachs, haarspray etc. gelang natürlich auf die Kopfhaut damals und blieb da auch für eine Woche natürlich, weil ich sie nur einmal gewaschen habe. Kann es verstopft sein und deswegen wurden sie lichter? Und wie lange braucht es bis sich das alles regeniert und wieder volles Haar kriege, wenn es nicht wirklich an AGA liegt. Ich habe in dem Monat fest stellen können, das sie wieder ein wenig (aber wirklich ein wenig) dichter wurden aber ich weiß nicht ob das einbildung ist oder nur ein Traum. Danke für eure Antworten und bitte beleidigt mich nicht deswegen.

PS: Ich bin 23 und männlich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?