in die Arbeit gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auf jeden Fall zum Arzt damit und auch sagen, dass es sehr weh tut.

Niemand gibt dir später etwas, wenn du im Bezug auf Erkrankungen die Heldin spielst  -alles muss aktenkundig sein. Das kann später mal sehr wichtig bei der Beantragung einer EU-Rente sein. Auch wenn das jetzt noch ganz weit weg ist.

Das ist überhaupt keine Lappalie. Das sind verdammt schlimme Schmerzen. Ich habe das gerade, hatte aber einen nicht so harmlosen Unfall wie du. Ich bin Ende letzten Jahres die Treppe heruntergefallen. Da habe ich jetzt eine Schulterprellung. Weil die Schmerzen einfach nicht weggingen und ich auch nach mehreren Wochen noch grosse Bewegungseinschränkungen hatte, hat meine Hausärztin mich zum MRT geschickt. Ich habe einen Kapselriss und 2 kaputte Sehnen. Man ist damit gewaltig eingeschränkt, jede Bewegung tut weh.Also brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Du bist kein Faulpelz und auch kein Simulant, dir geht es einfach nicht gut. Punkt. Aus. Ende.

Rikkin 24.04.2017, 10:42

das tut mir leid das es bei dir so schlimm ausgefallen ist, hoffe es ist bald wieder besser :(.

und danke das du verstehst was ich meine.

1
Woropa 24.04.2017, 10:45
@Rikkin

Naja, ich war schon in einer orthopädischen Klinik. Eigentlich müsste das operiert werden. Aber die Ärzte wollen da nicht so richtig ran, weil ich Risikopatient bin (bin chronisch krank und Frührentner) Sie haben mir erstmal Physiotherapie verordnet. Im Juni  habe ich nochmal einen Termin im Krankenhaus, da entscheiden sie dann ,ob sie mich operieren.

1

du scheinst doch auf der arbeit zu sein, also ist arbeiten doch möglich.

Rikkin 24.04.2017, 10:19

die arbeit selbst ist nicht das problem. die hin und heimfahrt.

0
Hexe121967 24.04.2017, 10:30
@Rikkin

naja, du bist doch heute bereits hingefahren also müsste das doch geklappt haben.

0
Rikkin 24.04.2017, 10:45
@Hexe121967

ja, war nur mit schmerzen und komplizierter fahrweise zu machen, aber machbar.

0

Wenn ich ohne größere Probleme arbeiten kann, dann gehe ich arbeiten. Wie du das machst, das musst du selbst entscheiden.

Grammatikalisch korrekt muss es heißen: "Zur Arbeit gehen...."

Da Du ja bei der Arbeit bist, ist doch alles gut.

Rikkin 24.04.2017, 10:24

bezüglich der grammatik habe ich nicht gefragt, dennoch danke für den hinweis.

ich beziehe das auf den folgenden tag. weil das autofahren sich als etwas kompliziert erweist.

0
Ralin 24.04.2017, 10:56

Meine güte was für eine frage

Wenn die schmerzen so schlimm sind, dass du nicht aufofahren kannst (arbeiten scheint ja zu gehen) dann nimm den öv.

Andernfalls bleib morgen zuhause und geh zum arzt.

Wo ist das problem? Dein AG wird deine probleme kennen; zudem hat der arzt schweigepflicht

0

Was möchtest Du wissen?